Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Danny Dawn

unregistriert

1

Donnerstag, 15. September 2011, 00:21

Maercs - Er kriegts nicht gebacken! (Camgaroo Award 2011)

Maercs - Er kriegts nicht Gebacken!




Simool Yllib der Freund von der junge Yendis Ttocserp versucht ihr mit Kostüm verkleidet,
das Leben zur Hölle zu machen, was ihm überhaupt nicht durch seine Unfähigkeit gelingt.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Danny Dawn« (16. September 2011, 12:08)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. September 2011, 00:37

Ehrlich gesagt wahrlich unlustig. Sorry, meine Meinung. Kann auch keine wirkliche Kritik geben, mir hat es einfach nicht gefallen.





Danny Dawn

unregistriert

3

Donnerstag, 15. September 2011, 00:42

es ist deine ehrliche meinung sr-pictures und das ist in ordnung so.

Birkholz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. September 2011, 21:19

Technisch hast du dich wirklich verbessert, lustig fand ich es aber überhaupt nicht. War ja an sich ne "Scary Movie" Kopie und über den kann ich mittlerweile auch nicht mehr lachen...

Meine Frage: Warum hast du dich hier zwei Mal angemeldet? Du warst ja hier schon vor ca. einem Jahr aktiv...

5

Donnerstag, 15. September 2011, 21:27

Mir hat es leider auch nicht Gefallen. Hier einige Sachen, die mir aufgefallen sind:

- Das Schauspiel war leider nicht das beste. Während der Killer noch ging (z.B. das gewohnte Laufen lustige Laufen) hatte das Opfer größte Probleme. Die ersten Szenen waren dabei schlechter als die letzteren. Habt ihr das chronologisch gedreht? Zu mindestens kam mir eine Steigerung im Laufe der Spielzeit vor.

- Die Kamera war leider nicht besonders. 0815 eher unüberlegte Kameraeinstellungen und schätze auch mal, dass ihr kein Licht benutzt habt

- Eine "Story" war nicht wirklich vorhanden. Der Anruf war ja eindeutig geklaut aus den Vorbildern. Die Verfolgung/Kampfszenen waren auch langweilig inszeniert. Das Ende war dann auch nich das originellste. Das ist leider das größte Markel an dem Film. Die Beschreibung die du zu dem Film geschrieben hast ist leider auch unpassend gewählt. Die Beschreibung und der Clip unterscheiden sich um 180°, das eine passt nunmal gar nicht zum anderen. Da hättest du auch schreiben können: "Jan hat zum ersten Mal Solitär nicht gewonnen, das kann nur eines bedeuten: Seine Nachbarin muss sterben. Darum!"

- Der Clip ist leider nicht witzig und das sollte er ja leider sein (korrigiere mich, wenn das ein ernster Film sein sollte). Das Problem ist aber auch hier, dass alle "Witze" ausgelutscht waren. z.B. der mit der Waffe: Kochlöffel oder Messer? Jeder aber wirklich jeder weiß zu dem Zeitpunkt, dass sie den Kochlöffel nehmen wird, weil der Witz nunmal in jedem zweiten Film vorkommt (meistens allerdings mit ner Banane...). Hier wäre es "originell" gewesen, wenn sie das Messer genommen hätte oder wie wäre es mal mit beiden Sachen? Wofür hat man denn zwei Arme? =) Hoffe du verstehst was ich meine.

Viel Glück für deinen nächsten Film

Danny Dawn

unregistriert

6

Freitag, 16. September 2011, 09:59

ne "Scary Movie" Kopie

Hi, danke für deine kritik. es ist keine "scary movie" kopie, klar gibt es parallelen, aber unbeabsichtigte.
es steckt ein haufen arbeit in dem film, es gibt ja auch noch die 10min. version die wird dich aber auch nicht begeißtern :-)
es ist echt schwer mit maercs aus dem schatten von scream und scary movie zu kommen und neues zu schaffen,
daher hab ich ja auch noch die reportagen serie: maercs on tour ins leben gerufen. schaus dir mal an, findest du bei youtube auf meinem kanal.

danke für das kompliment für die technik, durch mein neues team ist auch endlich das profi-equipment dazu gekommen.

ich hatte mich hier wieder abgemeldet, weil mir die schlamschlacht die hier statt fand einfach zu kindisch wurde.
jeder redete wie als wäre er ein hollywood profi und dieses kokurenz ausschalt denken hat mich einfach nur noch genervt.
ich bin der meinung, wenn es hier um ein amateur forum geht, sollten man sich gegenseitig tips und ratschläge geben und nicht runterputzen oder sogar beleidigen.
gruß danny

Danny Dawn

unregistriert

7

Freitag, 16. September 2011, 11:53

Hier einige Sachen, die mir aufgefallen sind:

hi moro, danke für deine kritik.

zum schauspiel: ich find das es gut gelaufen ist und man kann da sich ewig drüber unterhalten ob und wie oder so weiter. selbst bei den profis sieht es nicht immer perfekt aus.
das hast du richtig gesehen, wir haben chronologisch gedreht, war von der zeitlichen orga nicht anderst möglich. unter der woche ist es immer anstrengender und mit der normalen arbeit hat man dann auch noch den zeitlichen druck doch nicht zu spät ins bett zu kommen.

zur kamera: da muss ich dir leider wieder sprechen, da war ein profi am werk mit seiner panasonic ag-hmc71e und er hat nach meinen anweisungen gearbeitet.
die wohnung war einfach zu klein um vielseitigere aufnahmen zu machen, dass hatte ich leider im script nicht bedacht, war selbst schon lange nicht mehr bei meinem kumpel gewessen.
denke das daher für dich dieser eindruck entsteht.

zum licht: wir haben mit 2 flächen/tageslichtleuchten von Osram gearbeitet. ich habe mich für einen etwas dunkleren look in der postprod. dann entschieden.

zur story: das telefonat hast mich erwischt :-) der rest jedoch kommt aus eigener frabrik und ich bin der meinung, das es doch recht flüssig rüber kommt.

die gags: mei, du wirst immer wieder klischees in filmen finden, das lässt sich nicht vermeiden, ich habe extra auf die banane verzichtet und durch einen kochlöffel ersetzt.
ansonsten sind doch einige dabei die ich zu min. nirgendwo anderst gesehen habe.

wie ich es schon gesagt habe, es ist nicht einfach sich gegen die vorgänger zu beweisen um etwas neues zu schaffen. aber das wird noch werden.
ich bleib am ball und werd deine kritik für weitere projekte beherzen.

gruß danny

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 16. September 2011, 14:38

Was ich hier noch nicht rauslesen konnte ist, dass noch niemand was über den Gesprochenen Ton gesagt hat? Irre ich mich da?

Jedenfalls hats mir ganz ok gefallen! Ja war OK... aber den Ton selber vom gesprochenen Text war nicht wirklich gut. Eher schlecht als recht. Kein Externen Ton in der Kamera? Solltest du unbedingt anschaffen oder verwenden... sonst machts ziemlich viel kaputt im Film. LG


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Danny Dawn

unregistriert

9

Freitag, 16. September 2011, 18:13

Kein Externen Ton in der Kamera?

hi sphifanpro, danke für deine meinung.
wir haben mit einem t.bone em9900 gearbeitet was direkt an der panasonic angeschlossen war.
bei mir hat es sich gut angehört, ich habe die neben geräusche raus gefiltert. kannst du da evtl. etwas genauer werden,
damit wir für zukünftige projekte besser darauf achten können?

danke
danny

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 16. September 2011, 20:29

Da ich ja selber nicht wirklich so ein Profi bin, kann ich aber euch den Tip geben... arbeitet mit einer Tonangel... da kann man kaum was falsch machen! :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Danny Dawn

unregistriert

11

Montag, 19. September 2011, 07:25

hi, sphifanpro.
wir haben mit ner tonangel gearbeitet.

sollthar

unregistriert

12

Montag, 19. September 2011, 08:35

Na da hat sich jemand technisch aber recht verbessert im Vergleich zu den letzten Videos. Schön. Die Kamera ist mittlerweile recht solide, Licht auch - Intro macht auch was her.

Allerdings find ich nach wie vor die "künstlerischen Aspekte" deutlich schwächer als die technischen. Der Inhalt war jetzt nicht besonders witzig und das Schauspiel ist auch auf recht tiefem Niveau. Leider gilt gleiches auch für die Kamera. Technisch ist die zwar definitiv ganz, aber die kreativen Entscheidungen (Wahl der Kadrage, Montage etc) hinken deutlich hinterher. Heisst so viel wie "Da weiss jemand handwerklich wie's geht, aber bildregietechnisch nicht". Da liegt das stärkste Verbesserungspotential. Und ja, der Ton ist etwas seltsam abgemischt.

Aber definitiv eine Verbesserung.

Danny Dawn

unregistriert

13

Freitag, 23. September 2011, 08:30

hi sollthar,
da haben wir uns wieder gefunden wie :thumbsup:
danke für dein lob zur technik und meinem neuen intro. mit meinem neuen team sind endlich die technischen möglichkeiten umsetzbar die heute gefordert werden. :D

zur gestaltung der kamera kann ich mich nur wiederholen, das ich mich mit dem platz in der wohnung verrechnet habe.
die wohnung war einfach zu klein um mit der kamera vernünftig arbeiten zu können, aber es ist wie es ist und im gesammt packet macht es doch einiges her.
ja mit dem licht hab ich mich echt mit beschäftigt, bücher usw. nun funktioniert das endlich auch, danke nochmal für die damaligen tipps.

schauspielerisch fand ich, das wir uns schon verbessert haben, ich hab ja schon gesagt, das unter der woche am abend es schwer ist konzentriert zu bleiben,
wenn man eigentlich ins bett muss um wieder fit für die arbeit zu sein. waren immer recht späte drehs. das ende hätte man auf jeden fall verbessern können,
da fehlte einfach dann die zeit, weil mein kumpel dann auf geschäfts reise musste und wir nicht mehr in die wohnung kamen.

wie du mir sicherlich zu stimmst, ist es sehr schwer den humor von jedem gerecht zu werden. es ist und bleibt einfach geschmacks sache.
gruß danny

ps: seh dir mal meinen neuen beitrag an: "no way out" bin gespannt was du dazu sagst.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks