Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pizzapup

unregistriert

1

Sonntag, 20. Mai 2012, 19:41

Welchen Camcorder kaufe ich mir?

Hallöchen!

Ich bin eine Hobbyfilmerin!
Bislang habe ich immer nur mit der Videofunktion meiner DigitalKamera Canon Ixus130 gefilmt.
Jetzt würde ich mir gerne einen Camcorder kaufen.

Er sollte möglichst preisgünstig sein, aber dennoch meinen Ansprüchen entsprechen.
Kann mir jemand ein Model empfehlen, dass auf jeden Fall dazu in der Lage ist, den Hintergrund zu verunschärfen? (Fokus auf Vordergrund)

Vielen Dank schonmal! 8-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pizzapup« (20. Mai 2012, 20:39)


DundSMedia

unregistriert

2

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:01

Was sind denn deine Ansprüche?

PusteSchaf

unregistriert

3

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:04

Also ich Empfehle die Nikon D4,
aber ich denke mal für einen Body möchtest du nicht über 5000€ ausgeben ;)


Wo liegt denn deine Preisvorstellung?

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

DundSMedia

unregistriert

4

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:20

Ich würde dir die Canon Legria HF M406 oder die Canon 600D empfehlen.

alconamediastudios

Registrierter Benutzer

  • »alconamediastudios« ist männlich

Beiträge: 133

Dabei seit: 30. Januar 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:22

Wenn du einen schönen unscharfen Hintergrund haben willst würde ich dir eine DSLR epfehlen (z.B. die Eos 600d
Bei einer Spiegelreflex musst du halt alles manuell einstellen, kannst damit aber viel mehr machen....
Kommt halt natürlich am meisten darauf an wozu du sie brauchst und wie viel Geld du ausgeben willst.

P.S: Zum Thema DSLR würde ich mir noch mal das durchlesen.

pizzapup

unregistriert

6

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:25

danke für die Antworten.

Wirklich hohe Ansprüche habe ich nicht, da ich bislang auch ganz gut mit meiner Fotokamera-filmfunktion ausgekommen bin.

Gerne darf das Bild schärfer sein! Und eben dieser Vordergrund scharf, Hintergrund unscharf-Effekt ist mir super wichtig.
Ich habe aber gerade im Forum gelesen, Camcorder mit verstellbaren Blenden gibt es erst ab 500€?

Mein Budget würde bei 200-250€ liegen. Ich bin wie gesagt nur Hobbyfilmerin und angehende Kunststudentin.

Is es mit meinen Preisvorstellung also überhaupt möglich, so etwas zu bekommen? Gerne auch gebraucht:)

Ich weiß, dass ich ziemlich unerfahren klinge, dennoch würde ich mich sehr über hilfreiche Antworten freuen! Danke




Ergänzung: Ich habe bereits eine Sony Alpha 290. Die finde ich super, da ich da auch ganz tolle Objektive für habe. Leider hat die Spiegelreflex keinen Videomodus......

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:33

Also ich Empfehle die Nikon D4,
aber ich denke mal für einen Body möchtest du nicht über 5000€ ausgeben ;)


Wo liegt denn deine Preisvorstellung?
Dürfte ich wissen, wieso du die Nikon D4 empfiehlst ? Die D4 ist ja vom Bild her noch unschärfer als die anderen DSLR´s!

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:42

Ich habe aber gerade im Forum gelesen, Camcorder mit verstellbaren Blenden gibt es erst ab 500€?

Jeder Camcorder hat eine variable (verstellbare) Blende. Nur nützt Dir das nichts zum Freistellen (Hintergrund unscharf). Die Sensorgröße ist dabei entscheidend und die ist bei Camcordern viel zu klein.
Das Günstigste was mir einfallen würde (liegt nicht in Deinem Wunschbudget), wäre eine 550d gebraucht (mit einigen Kompromissen und Magic Lantern eventuell auch eine 500D, die wird aber nicht viel günstiger sein.

alconamediastudios

Registrierter Benutzer

  • »alconamediastudios« ist männlich

Beiträge: 133

Dabei seit: 30. Januar 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:44

Ich würde an deiner Stelle etwas lieber noch etwas sparen und dann eine Sony mit Videofunktion nehmen.

PusteSchaf

unregistriert

10

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:46

Also ich Empfehle die Nikon D4,
aber ich denke mal für einen Body möchtest du nicht über 5000€ ausgeben ;)


Wo liegt denn deine Preisvorstellung?
Dürfte ich wissen, wieso du die Nikon D4 empfiehlst ? Die D4 ist ja vom Bild her noch unschärfer als die anderen DSLR´s!
Die D4? Das ist die beste Kamera die von Nikon auf dem Markt gekommen ist?
Also die Kamera ist echt der Hammer! Vorallem kannst du ISO sehr hochschrauben und sie fängt nicht an zu rauschen.


Wieso meinst du, dass sie vom Bild her unscharf ist? Man muss sie nur richtig bedienen können ;)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:46

Ich würde an deiner Stelle etwas lieber noch etwas sparen und dann eine Sony mit Videofunktion nehmen.

Dann epmfehle doch bitte ein konkretes Sony Alpha Model. Mein ursprünglicher Gedanke war es ebenfalls die bestehenden Sony Optiken weiter zu verwenden, aber die Alphas die ich kenne sind weit vom angestrebten Budget plus viel sparen entfernt.

Zitat


Die D4? Das ist die beste Kamera die von Nikon auf dem Markt gekommen ist?

Die D800 soll im Videomodus besser sein und nur die Hälfte kosten.

pizzapup

unregistriert

12

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:51

@Rick: Okay,danke und mit welchem Preis muss ich da mindestens rechnen?


Welches Modell von Sony hat den einen Videomodus? Preis ca.?
Dann weiß ich wenigstens für was ich die nächsten paar Wochen noch arbeiten werde :-)

PusteSchaf

unregistriert

13

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:52

Ich würde an deiner Stelle etwas lieber noch etwas sparen und dann eine Sony mit Videofunktion nehmen.

Dann epmfehle doch bitte ein konkretes Sony Alpha Model. Mein ursprünglicher Gedanke war es ebenfalls die bestehenden Sony Optiken weiter zu verwenden, aber die Alphas die ich kenne sind weit vom angestrebten Budget plus viel sparen entfernt.

Zitat


Die D4? Das ist die beste Kamera die von Nikon auf dem Markt gekommen ist?

Die D800 soll im Videomodus besser sein und nur die Hälfte kosten.
Von der Videofunktion ist sie besser, aber die hat glaube ich 36MP die kein Mensch braucht.

Aber ich benutze die D4 ja auch zum Fotografieren, das braucht man ja als Beruflicher Fotograf.

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:55

Also ich Empfehle die Nikon D4,
aber ich denke mal für einen Body möchtest du nicht über 5000€ ausgeben ;)


Wo liegt denn deine Preisvorstellung?
Dürfte ich wissen, wieso du die Nikon D4 empfiehlst ? Die D4 ist ja vom Bild her noch unschärfer als die anderen DSLR´s!
Die D4? Das ist die beste Kamera die von Nikon auf dem Markt gekommen ist?
Also die Kamera ist echt der Hammer! Vorallem kannst du ISO sehr hochschrauben und sie fängt nicht an zu rauschen.


Wieso meinst du, dass sie vom Bild her unscharf ist? Man muss sie nur richtig bedienen können ;)

Bei der D4 hat das nichts mit der Bedienung zu tun. Im Videomodus ist die Kamera momentan einfach nur schlecht, da sie ein extrem weiches Bild produziert. Die D800 ist da schon deutlich besser.

alconamediastudios

Registrierter Benutzer

  • »alconamediastudios« ist männlich

Beiträge: 133

Dabei seit: 30. Januar 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:55

Kommt halt auf die Optiken drauf an. Wenn das gute Objektive sind wäre es ja schade die nicht zu benutzen. Zum Beispiel die Sony Alpha 580 kostet ungefähr 750€, also 200 ,ehr als die 600d. Wenn dann noch hochwetige Objektive vorhanden sind würde sich das ja schon lohnen.
Stimmt aber das das viel teurer als das vorgegebene Budget ist, kommt halt draufan wie viel pizzapup der "Hintergrund unscharf-Effekt " wert ist... :)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:58

Die D4? Das ist die beste Kamera die von Nikon auf dem Markt gekommen ist?

Aber ich benutze die D4 ja auch zum Fotografieren, das braucht man ja als Beruflicher Fotograf.

Was hat das alles mit der Ursprungsfrage nach einer Kamera im Berich bis 250 Euro zu tun ? Die Anzahl der Pixel ist völlig egal, solange das Pixelbinning oder Lineskipping vernünftig (teilbar durch 4 oder 8...) durchgeführt werden kann.
Das ändert aber alles nichts daran, daß Du eine 5000,- Euro Nikon empfiehlst und gleichzeitig zugibst, daß eine 2500,- Euro Nikon im geforderten Videobereich besser ist :huh:

Zitat

@Rick: Okay,danke und mit welchem Preis muss ich da mindestens rechnen?

ca. 600,- - 700,- Euro mit ein/zwei Objektiven ohne zusätzliches Mikro oder sonstiges.

Zitat

Zum Beispiel die Sony Alpha 580 kostet ungefähr 750€


Zitat von Quelle
: ...Wenig ausgereift präsentierte sich der Videomodus der Sony Alpha DSLR-A580. Hier können leider nur wenige manuelle Einstellungen vorgenommen werden. Blendengröße, Belichtungszeit und Bildfrequenz lassen sich nicht manuell regeln. Darüber hinaus fehlt die Autofokusfunktion. Die Videofunktion bleibt so deutlich hinter den Möglichkeiten vergleichbarer Kameramodelle zurück.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rick« (20. Mai 2012, 21:03)


Lukas Gustav

unregistriert

17

Sonntag, 20. Mai 2012, 21:28

Also wenn du in deiner Preisklasse bleiben willst und ne DSLR willst (was für arbeiten mit manuellen Einstellungen und Tiefenunschärfe unerlässlich ist) wäre noch die Canon EOS 1100D zu erwähnen - neu inkl. Objektiv 370€, gebraucht bestimmt entsprechend billiger...

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 20. Mai 2012, 21:38

Zitat

wäre noch die Canon EOS 1100D zu erwähnen - neu inkl. Objektiv 370€, gebraucht bestimmt entsprechend billiger...

Stimmt Lukas, wenn HD 720/25p Auflösung ausreicht, dann wäre die 1100D die günstigste DSLR. Kenne sie allerdings nicht von der Bedienung bezüglich der manuellen Einstellungen und etwaigen Abweichungen im Videomodus zur 550D/600D/60D/7D.

DundSMedia

unregistriert

19

Sonntag, 20. Mai 2012, 22:00

Wie gesagt Canon Legria HF M406

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 20. Mai 2012, 23:42

Mit einem günstigen Camcorder, so auch die Canon Legrif HF M406 kann man den Hintergrund-Unscharf-Effekt auch dadurch erzeugen, indem man die Kamera auf ein Stativ stellt und stark zoomt. Das ist jedoch nur dann nachteilig, wenn man entweder nicht den nötigen Platz hat oder die Kamera sich viel bewegen muss. Zudem sollte man erwähnen, dass selbst bei Kinoproduktionen das Bild nicht durchgängig eine geringe Tiefenschärfe hat. Bei Totalen ist der Effekt Blödsinn und sowieso nicht machbar. Vielmehr wird der Effekt bei Portrait- und Detailaufnahmen verwendet.

Also Kunststudentin, kann es durchaus nicht schaden eine DSLR zu haben. Vielleicht wäre es ja eine Alternative für dich, deinen Sony-DSLR zu verkaufen und dafür aber eine Video-DSLR anzulegen. Dann lägen die Mehrausgaben bei Verkauf ungefähr in deinem Budget von 250€ und du hättest weiterhin eine DSLR.

Empfehlen kann man da die Canon EOS 1100D mit einfacher Videofunktion oder die Canon EOS 600D, die im Videobereich schon wesentlich mehr drauf hat. Es lohnt sich auch eine gebrauchte zu kaufen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks