Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Coldstorm

unregistriert

1

Donnerstag, 18. März 2010, 23:42

35mm Adapter für Camcorder Frage

Hallo,

ich habe bei eBay diesen Adapter gefunden.
http://cgi.ebay.de/Letus-Mini-35mm-Adapt…#ht_1196wt_1165

Nun meine Frage, bringt der wirklich "viel"?
Bzw. soviel, dass es das Geld wert ist?

Selbstbasteln ist nicht so mein Ding und wenn, denn will ich es auch fest haben :)

Was meint ihr?
Kennt ihr noch andere?

Gruß
Coldstorm

2

Donnerstag, 18. März 2010, 23:52

Klar gibt´s auch andere...

Den SGblade zum Beispiel...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (19. März 2010, 00:35)


Marcus Laubner

unregistriert

3

Freitag, 19. März 2010, 00:28

Optisch machst du damit einen großen Schritt nach vorne, insofern ist so ein Adapter sein Geld wert. Wenn Dir das zu teuer ist, kannst du auch gern auf einen billigeren ausweichen. Bei den einfacheren Adaptern ist es nur eine Röhre mit ner Plastikscheibe, das man zur Not auch selber basteln kann, dann kommst du sicher unter 100 Euro weg ;)

4

Freitag, 19. März 2010, 00:35

http://www.35mm-adapter.de/

da werden Sie geholfen (jede Menge Selbstbau-Anleitungen) ;)

Coldstorm

unregistriert

5

Freitag, 19. März 2010, 02:53

Hey super vielen Dank euch!

Nein, nein das ist mir auf keinen Fall zu teuer, nur ob es auch soviel bringt. Also will nur nicht 500€ umsonst ausgeben.

Gruß

6

Freitag, 19. März 2010, 03:03

500,-€ werden da nicht reichen,
Du hast ja nicht nur den Adapter, sondern mußt den ja auch mit dem passenden Adaptergewinde an der Kamera befestigen,
dann brauchst Du noch eine Schiene (Rod), ggf. mit Schulterstütze,
Flip-Modul, damit Du alles richtig herum siehst,
FollowFocus-Drehrad, zum bequemen Einstellen des Fokus,
und nicht zu vergessen den passenden Adapter und die Fotokamera-Objektive...
Da kommen schnell 1200,- bis xxxx,-€ zusammen!

Ob es sich lohnt, mußt Du entscheiden...
Bildmäßig macht es auf jeden Fall viel aus!

Marcus Laubner

unregistriert

7

Freitag, 19. März 2010, 03:15

Naja, ich relativier das mal etwas ;)

sondern mußt den ja auch mit dem passenden Adaptergewinde an der Kamera befestigen

Solche Adapterringe kosten unter 1€ ;)

dann brauchst Du noch eine Schiene (Rod), ggf. mit Schulterstütze

Bei kürzeren Adaptern braucht man das nicht

Flip-Modul, damit Du alles richtig herum siehst

Man kann sich auch nen externen Schalter für den Monitor dazwischenschalten

Fotokamera-Objektive

stimmt

Coldstorm

unregistriert

8

Freitag, 19. März 2010, 19:43

Okay,

also ein wenig mehr investieren.

Habe mich heute auf der Arbeit mal ein wenig durchgelesen, dass man sehr darauf achten sollte, welche man kauft.
Weil bei billigen Geräten abstriche in Licht und Schatten auf Seiten werfen etc.

Kann mir jemand ein paar gute aber noch unter 1000€ befindliche Adapter vorschlagen?

Zutiefst verbunden

Gruß
Coldstorm

Yggdrasil

unregistriert

9

Samstag, 20. März 2010, 09:05

Bräuchte das auch^^

Adapter (rotierende Mattscheibe)
Objektiv
Rails
Follow Focus

Und das am Besten unter 1000 €, falls sowas überhaupt möglich ist. Noch eine Frage: Es gibt ja Rails von allen möglichen Herstellern, sind die irgendwie in Höhe und Breite genormt (meine jetzt nicht die 15mm Durchmesser und die 60mm Rohrabstände). Könnte ich jetzt schonmal ein Rail System von irgendeinem Hersteller kaufen, mir dann später einen Adapter von einem anderen, oder muss das alles vom der gleichem Hersteller sein?

sollthar

unregistriert

10

Samstag, 20. März 2010, 09:16

Ich habe einen Letus Extreme und bin total froh um ihn. Allerdings brauchst du nebem dem Adapter auch eine Sammlung an guten und lichtstarken Objektiven, da dir der Adapter fast eine ganze Blende frisst.

Ausserdem ist der Dreh recht anders, da du alles aber auch wirklich alles manuell machen musst. Heisst auch: Seeeehr viel Planung, viel mehr Zeit und du brauchst gutes Licht.

WIr haben unseren Produktionsteaser mit dem Letus und 5 Objektiven gedreht. Einem 28mm, 35mm, 50mm, 80mm und 135mm mit Blenden zwischen 1.6 und 2.0. Aber es lohnt sich.



Yggdrasil

unregistriert

11

Samstag, 20. März 2010, 11:13

Brauch man verschiedene Objektive mit verschiedenen Brennweiten, damit man unterschiedlich große Schärfeebenen hat?

Thom 98

unregistriert

12

Samstag, 20. März 2010, 11:23

Im Grunde ja. Man könnte aber auch den gesamten Film mit einem 50mm drehen und für Totalen, wo man keine kleine Schärfeebene will, die Blende weit zu machen. Dann braucht man aber eben wieder mehr Licht!
Mehrere verschiedene Objektive geben einem einfach mehr Flexiilität und Freiraum beim Filmen.

SplinterVFX

unregistriert

13

Samstag, 20. März 2010, 12:03

schau mal

Hier ist der selbstgabaute 35 mm Adapter von Hethfilms

14

Samstag, 20. März 2010, 12:29

Ich hab auch mal ne dumme warscheinlich schon oft gestellte Frage, aber ich wollt keinen neun Theard öffnen .
Welcher 35mm adapter ist eigentlich besser der SgBlade oder Letus Extreme ? Oder ist das geschmacksache.
Achja wenn ich mir mal irgendwann einen kaufen würd ,hätte ich dann proleme mit meiner Panasonic hdc tm 350 ? Nj eigentlich kann ich mir die Frage schon selber beantworten . Die ist nämlich nicht sehr lichtstark . Nj aber mein Dad hat noch bestimmt so 6 alte Canon Fd Objektive . Die gehn doch fürn 35mm Adapter ?
Und ich glaub das eine hat eine Lichtstärke von 1:1,4 also ich mein das ist ein Canon FD 50mm .
Ist die Lichtstärke den gut genug?

Sorry aber mit 35mm adaotern und Objektiven hab ich mich noch nicht viel beschäftigt . :)



Mfg H_P :)

15

Samstag, 20. März 2010, 12:53

Wichtig ist halt, daß Dir der Adapter möglichst wenig Licht wegnimmt, respektive, daß Deine Kamera möglichst lichtempfindlich ist!

Thom 98

unregistriert

16

Samstag, 20. März 2010, 13:02

Obwohl das mit einem 1:14 er Objektiv kein Problem sein sollte. Ich hab hier ein 2,8er an meinem Selbstbaudapter und kann damit mit einer vergleichweise lichtschwachen NV-GS-280 recht gut filmen. Dabei ist zu beachten, dass die Profiadapter meistens sehr viel bessere Mattscheiben haben wie die, die ich verwende (das ganze Ding hat mich 50€ gekostet!).

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 431

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 20. März 2010, 15:46

Kann mir jemand ein paar gute aber noch unter 1000€ befindliche Adapter vorschlagen?

Liste mit Adaptern für Kameras mit kleinen Gewinden: Link
... und großen Gewinde: Link


Zitat

Welcher 35mm adapter ist eigentlich besser der SgBlade oder Letus Extreme ?

Ganz eindeutig der SGBlade. Hier mal ein paar Gründe (kopiert aus einem anderen Post von mir):
- ungefähr gleicher Preis
- austauschbares Mattscheibensystem
- besseres Bokeh bei Mattscheibe 2
- Auflagemaß ist verstellbar für unendliche Fokuseinstellung
- rotierende anstatt vibrierender Mattscheibe
- Blende lässt sich bis F16 schließen, Shutter bis 1/500 (bei Letus Extreme, Blende bis max. F5.6, Shutter bis 1/120)
- Versand aus England (keine Zollkosten aus den USA, wie es beim Letus Extreme der Fall wäre)
- modulares System, Non-Flip und Flip Version verfügbar
- keine Notwendigkeit einen optimierten Achromat für EX1 oder HVX200 zu bestellen
- besseres Design (eigene Meinung :D )


Zitat

Achja wenn ich mir mal irgendwann einen kaufen würd ,hätte ich dann proleme mit meiner Panasonic hdc tm 350 ?


Eigentlich nicht solange das Gewinde passt. Dann müsste man mit Step-Up Ringen arbeiten. Ich habe mir gerade einen Test zur Kamera durchgelesen. Die scheint doch im Lowlight Bereich ganz in Ordnung zu sein.

Zitat

Nj aber mein Dad hat noch bestimmt so 6 alte Canon Fd Objektive . Die gehn doch fürn 35mm Adapter ?
[...]
Und ich glaub das eine hat eine Lichtstärke von 1:1,4 also ich mein das ist ein Canon FD 50mm .
Ist die Lichtstärke den gut genug?

Solange der Adapter das passende Bajonett hat, ja, natürlich.
1:1,4 Lichtstäke ist schon mal top. Viel besser kann die Lichtstärke auch gar nicht sein. Mein SGpro Adapter verliert übrigens auch eine Blende und liefert trotzdem gute Ergebnisse bei wenig Licht. Du musst aber dennoch beachten, dass du durch den Zoom deiner Kamera, den Adapter und das SLR Objektiv im Endeffekt wahrscheinlich ca. 3 Blenden verlieren wirst.

Zitat

Könnte ich jetzt schonmal ein Rail System von irgendeinem Hersteller kaufen, mir dann später einen Adapter von einem anderen, oder muss das alles vom der gleichem Hersteller sein?

Theoretisch kann man schon von einem anderen Hersteller kaufen, auch wenn oft ein Verbindungsstück für den Adapter und die Rails benötigt wird. Auch ist manchmal die Höhe der Kamera auf den Rods nicht beliebig einstellbar, was mit ein paar Adaptern nicht kompatibel ist. Wozu musst du dir denn vorher schon ein Rail System kaufen?
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

18

Samstag, 20. März 2010, 17:53

Cool thx fuer die vielen nuetzlichen Antworten.Nochmal zu den alten Objektiven.Mir hat mal jemand erzaehlt ,dass bei diese chromatisch abrattionen entstehen. Stimmt das ?

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 431

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 21. März 2010, 18:57

Cool thx fuer die vielen nuetzlichen Antworten.Nochmal zu den alten Objektiven.Mir hat mal jemand erzaehlt ,dass bei diese chromatisch abrattionen entstehen. Stimmt das ?


Nun ja, das kommt auf die Qualität der Objektive an. Das hat eher wenig mit alten Objektiven zu tun. Ich habe eigentlich auch nur alte Objektive und chromatischen Aberrationen sind nicht vorhanden bzw. halten sich stark in Grenzen. Am ehesten fallen diese bei weitwinkligen Objektiven auf. Komplett verhindern wirst du sie nie können. Darum würde ich mir keine Gedanken machen. Viel eher können chromatische Aberrationen durch einen schlechten Achromaten im 35mm Adapter entstehen.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

20

Dienstag, 23. März 2010, 17:20

Ich hab nochmal ne frage zum SG Blade. Und zwar hab ich mal einen in den Einkaufskorb auf der Seite gelegt um mal zu wissen wieviel das hinterher mit Versand und etc. kostet.
Doch konnte man noch was ankreuzen und ich weiß nicht ob ich das ankreuzen muss. Wenn ich es nicht ankreuze kostet es nochmal 100 Pfund VTA mehr. Nja aber das stand da

Zitat

Tick if you are based in the EC (excluded the UK) and have a valid EC VAT number which excludes you from paying VAT on sales from the UK. Please note, this must be a valid VAT number for your business. This will be processed and checked. We will cancel any orders with an invalid VAT number.

Aber soweit ich weiß gibs eine VAT Nummer ja nur in GB . Daher kann ich die ja garnicht haben . Also muss ich da doch kein kreuz machen oder doch ?
:)

Social Bookmarks