Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 28. September 2013, 20:40

Nun gut, ich denke es ist nicht förderlich wenn das hier in eine Grundsatzdiskussion "Grain (oder Korn, wenn wenn dir das lieber ist) ja/nein" ausartet. Ich verstehe in der Theorie eure Probleme mit der Sache, nehme das so zur Kenntnis, finde aber - und ich glaube ich sage das mittlerweile schon zu oft - dass weder die Umsetzung noch die Intention/Idee dahinter verkehrt ist. Luft nach oben ist natürlich immer, und ich glaube durchaus dass der Grain in diesem Beispiel nicht fehlerfrei ist. Dennoch sollte das hier nicht zum Hauptthema werden. Es ist eben ein Stil, der mir gefällt und für den ich mich entschieden habe, dabei sollten aber alle andere Aspekte - von Inhalt, über Schauspiel, bis hin zur Kameraarbeit - nicht außer Acht gelassen werden.

Übrigens, @filmmaker219, ich habe mit echten Scans gearbeitet! ;)

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 28. September 2013, 21:20

Naja ich glaube was wir damit sagen ist, dass es an deinem Film nicht viel zu bemängeln gibt außer diesen Effekt. Das kann dich freuen.

niGGo hat mir ein Standbild des Films zugesandt und ich hab mal selbst einen Grain rübergelegt. Die Idee war diesen softer zu machen und ihn von den dunklen Charakteren fernzuhalten. So kann das Auge immer noch den Grain sehen, wird aber nicht zunehmend davon gestört. Der Grain auf dem Gras und Himmel zeigt dem Zuschauer, dass die Luft wohl nicht mehr die Beste ist.

Hier ist ein Beispiel zur Veranschaulichung. Etwas schwächer würd ich ihn dann trotzdem noch machen. Ganz subtil halt.

http://www.speedyshare.com/eN7Pa/ohnegraind08f-comp.avi

JanH

Jan

Beiträge: 92

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 28. September 2013, 21:22

Okay, wir belassen es bei Geschmackssache. ;-)

RobTheBruce

unregistriert

24

Sonntag, 29. September 2013, 12:05

Ich habe mir diesen Film soeben angeschaut. Der Film gefiel mir sehr, kann auch daran liegen dass es ein post-apokalyptischer Film ist. ;)

Ich weiß gar nicht was die Leute hier haben, der Grain passt wunderbar rein, es ist ein Stilmittel der in so einem Szenario Perfekt hineinpasst. Der Schusswechsel hingegen ist wirklich nicht gut gelungen, aber ganz so schlecht war der jetzt auch nicht. Die Sonne am Anfang ist sehr Nice aus und auch der Toneffekt am Anfang passt wunderbar rein.

Alles in allem ist es ein guter Film. Weiter So!

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 30. September 2013, 12:12

@RobTheBruce:

Dank dir!

26

Montag, 30. September 2013, 13:40

gute arbeit :thumbup:

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 13. Oktober 2013, 16:56

So, nun gibt's abschließend auch nochmal ein kleines Behind-the-Scenes-Video! :)


Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:26

Stand das Auto eigentlich schon dort, oder habt ihr das da hin gefahren?

Der Film ist, wie schon gesagt, echt super, nur die Action Szene habt ihr vermurkst. :D
Aber Behind the Scenes von sowas zu sehen ist immer gut!

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 13. Oktober 2013, 18:17

Stand das Auto eigentlich schon dort, oder habt ihr das da hin gefahren?

Das Auto haben wir extra organisiert und da auch hingefahren und natürlich dreckig gemacht! :D Das war ursprünglich top gepflegt und hat auch den Dreh leider nicht ohne ein paar Kratzer überstanden.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 13. Oktober 2013, 19:26

Dein Film hat mir recht gut gefallen. Vieles wurde schon angesprochen. Was mir aufgefallen ist, Dein Film hätte um weiter „düster“ zu werden, in der Ferne und im Nahbereich einige Matte Paintings vertragen können, die die Stimmung in der Szene weiter verbessert hätten. Vielleicht beim nächsten Film.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 14. Oktober 2013, 11:09

Ursprünglich waren Matte Paintings eingeplant (die erste Einstellung lädt dazu z.B. nahezu ein), doch wurden aus zeitlichen Gründen fallen gelassen. Schade ist's auf jeden Fall.

Danke für deine Kritik!

Urlag

absoluter Spast

  • »Urlag« ist männlich

Beiträge: 341

Dabei seit: 19. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 14. Oktober 2013, 12:08

Ganz cooler Streifen, Kostüme, Location und wie alles hergerichtet ist sieht sehr gut aus.

Mir hat n bisschen Action gefehlt, da hätte man vllt. mehr machen können.


Aber so schnell wie seine Sauerstoffflasche leer wird, bräuchte er echt verdammt viele davon ... das ergibt irgendwie keinen sinn ^^

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 14. Oktober 2013, 14:44

Ihr schreibt das so als wäre das voll die Selbstverständlichkeit mal eben easy ein paar Paintings einzufügen. Wie kommt das?

Ist das keine aufwendige Arbeit?
http://www.mattepainting-studio.com/inde…&id=49&Itemid=9

Aljoscha

unregistriert

34

Montag, 14. Oktober 2013, 14:59

Ich habe die ganze Zeit den Zusammenhang mit dem Titel gesucht und der Sonne am Anfang. Versteh ich da irgendwas nicht, oder ist da einfach kein plausibler Zusammenhang? :D
An sich gut gelungen, nur irgendwie war der Schusswechsel etwas merkwürdig, wie auch schon einige vorher gesagt haben.
Die Atmosphäre war aber gut :-)
War bestimmt ne menge Arbeit, vor allem mit den ganzen Klamotten und so ^^

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 14. Oktober 2013, 18:48

@pascal:
Das hat glaube ich niemand so gesagt, oder? MP-Digital hat ganz nebenbei, falls du seine Arbeiten nicht kennst, ein gutes Händchen im Bereich Matte Paintings, von daher kann er glaube ich den Aufwand relativ gut einschätzen.

@Aljoscha:
Nun, die sterbende Sonne und die damit einhergehenden Sonnenflecken bilden die Basis der Geschichte. Darauf baut das Ganze auf. Inhaltlich kann man den Titel wenn man möchte auch sinnbildlich für die unreine bzw. "befleckte" Weste unseres Hauptcharakters oder gar der gesamten Menschheit nehmen. Gekrönt dadurch, dass sich unsere beiden Darsteller quasi grundlos gegenseitig umbringen.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 14. Oktober 2013, 19:52

Danke für deine Kritik!


Ohh, Kritik sollte es nicht sein – nur zur Anregung. Mich begeistern solche Filme sehr und man kann mit kleinen Effekten, die so nicht als Effekt sichtbar sind, eine tolle Szenenatmo erzeugen, um Orte noch glaubhafter darzustellen. Vielleicht beim nächsten Projekt einplanen mit mehr Zeit. ;)

Aljoscha

unregistriert

37

Montag, 14. Oktober 2013, 22:52

Zitat

Nun, die sterbende Sonne und die damit einhergehenden Sonnenflecken bilden die Basis der Geschichte. Darauf baut das Ganze auf.
Ok, aber ich verstehe irgendwie nicht so ganz, was die Sonnenflecken mit der Story an sich zu tun haben.
Oder ist es der Fall, dass durch die Flecken die Erde für die Menschen nicht mehr normal bewohnbar ist und sich deswegen ein solches Szenario ergibt?

JanH

Jan

Beiträge: 92

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 14. Oktober 2013, 23:00

Eine Sache hätte ich dann doch noch zu bemängeln: Warum lässt man den Zuschauer vor'm Computerbildschirm eine halbe Minute lang warten bis die selbstgefällige Schau der eigenen "Firmen" vorbei ist... ?

Das war bewusst provoziert formuliert, aber so kommt es bei mir an. Bitte nicht als Beleidigung verstehen, sondern als kleinen Hinweis darauf, wie so etwas auf andere Leute wirken kann. :-)

Also konstruktiver formuliert: Ich würde die Namen ans Ende vom Film packen. Wenn ein Film wirklich gut ist, guckt man sich auch noch den Abspann an.

FinnGlinkMovies

Content Creator

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 468

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 14. Oktober 2013, 23:05

Warum lässt man den Zuschauer vor'm Computerbildschirm eine halbe Minute lang warten
Hast du auf Zeitlupe geschaltet? Also, vielleicht ist ja bei mir was kaputt, aber hier ist die "selbstgefällige Schau der eigenen Firmen"
nach 16 Sekunden wieder vorbei...
Finn Glink – Content Creator
Sony FX6, Sony A7iii, DJI Ronin S
Website // YouTube // Instagram

JanH

Jan

Beiträge: 92

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 14. Oktober 2013, 23:10

Dann noch der Titel... einfach zu lange Warten, da vergeht mir die Lust und ich weiß gleich, womit ich es zu tun habe. Wenn er denn RICHTIG GEIL wäre und/oder länger als 30 Minuten, aber für so ein kleines Stück "kleines Kino" ist mir das wirklich zu viel muss ich sagen, sorry...

War aber trotz provozierter Formulierung konstruktiv, nicht vernichtend gemeint !

Social Bookmarks