Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pure.arts

unregistriert

1

Sonntag, 1. Juli 2012, 14:45

Lipdub Produktion an Schule! Songs?

Hallo!

Es steht ein größeres Projekt an. Ich will ein Lipdub-Video an unserer Schule mit mehreren Klassen drehen.
Es gibt schon genug Ideen.

Wir stehen nun aber vor einem Problem: welchen Song nehmen wir? Und wie sieht es mit den Urheberrechten aus?

Weiß da jemand Näheres? Der fertige Lipdub sollte dann als Werbevideo für unsere Schule fungieren.
Hättet Ihr eventuell Song-Vorschläge die unproblematisch sind bzgl. Erlangen der Erlaubnis des Urhebers?

Greetz

p.arts

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (3. Juli 2012, 20:35)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 059

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Juli 2012, 15:17

Hallo! Ich meine gehört zu haben, dass ein Song ein
bestimmtes Alter haben muss (70 Jahre nach dem Tod des Autors), dann verfallen
irgendwie die Rechte daran – und können „ohne Probleme“ gecovert werden. Müsstest mal nach Songs aus
den 1930ern und 1940ern schauen. Wer jetzt meint, dass solche Songs alles alte
Schinken sind… Der Song „Somewhere over the Rainbow“ wurde, glaube ich, 1939
komponiert/geschrieben.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Mad Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Mad Pictures« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Juli 2012, 15:44

Der Künstler der das gemacht hat muss seit 70 Jahre verstorben sein. Ich glaube das fällt für euch weg.
Ich würde auf Seiten suchen die freie Musik anbietet. Die gibt es hin und wieder gute Songs mit Gesang.
Guck einfach mal hier rein
Linkliste: Kostenlose Musik für eure Filme (teilweise geringe Kosten möglich, aber gemafrei)

LoarsWoars

unregistriert

4

Sonntag, 8. Juli 2012, 09:04

Ich kann nur immer wieder den Tipp geben: Nehmt Musik unter Creative Commons Lizenz. Die kann oft kostenfrei und unbedenklich in Filmprojekten verwendet werden. In manchen Fällen ist es ratsam, vorher Kontakt mit den Künstlern aufzunehmen, was aber nach persönlicher Erfahrung kein Problem ist.

http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/

Ansonsten: Wenn der Clip als Werbevideo für eure Schule fungieren soll, ist die Frage, ob das direkt von der Schule gewünscht ist bzw. in Auftrag gegeben. Dann würd ich mich einfach erkundigen, ob die Schule an sich irgendwelche Vereinbarungen mit der GEMA getroffen hat. Manche Bildungseinrichtungen machen sowas, vor allem solche, die auch irgendwas mit Medien zu tun haben. Da gibt es oft Vereinbarungen, dass die Nutzung von geschützter Musik ohne größere Probleme erlaubt ist. Kommt halt auf die Konditionen an.

Social Bookmarks