Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mister_Dan

Registrierter Benutzer

  • »Mister_Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 6. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Juli 2021, 23:27

Bild nicht stabil trotz Stativ

Guten Abend zusammen,

ich beginne gerade mit Stop Motion Filmen. Hierbei ist es ja wichtig, dass sich zwischen zwei Bildern nichts bewegt, was sich nicht bewegen soll, sonst erhält man später beim flüssigen Abspielen der einzelnen Bilder unschöne Sprünge von eigentlich ruhenden Objekten.

Die beiden angehängten Bilder habe ich mit meinem Smartphone (OnePlus 6) und der App Stop Motion Studio Pro aufgenommen. Das Smartphone stand dabei auf einem Stativ, ich habe eine Bluetooth Fernbedienung als Auslöser benutzt und die Bilder direkt hintereinander geschossen. Währenddessen gab es keine spürbaren Vibrationen im Boden oder sonstiges wackeln/bewegen am Stativ. Folglich sollte also, meiner Meinung nach (bis auf Bildrauschen), zweimal das identische Bild dabei herauskommen und das wäre auch das gewünschte Ergebnis.
Wenn man nun aber zwischen den beiden Bildern schnell hin und her springt, sieht man deutliches wackeln, sprich, es sind eben nicht zwei identische Bilder, sondern das zweite ist gegenüber dem ersten leicht verschoben.

Jetzt meine Frage: Woran kann das liegen und vor allem: wie kann ich das beheben?
Das Smartphone hat einen optischen Bildstabilisator, kann das vielleicht die Ursache sein? Bildrauschen oder zu schlechte Beleuchtung kann man, denke ich, ausschließen, da die Objekte in den Bildern wirklich sichtbar verschoben sind. ich habe ein bisschen mit der Verschlusszeit und dem Iso herumgespielt (ich habe darüber echt nur Basiswissen), aber ich schaffe es nicht zwei (geschweige denn mehrere) identische Bilder zu bekommen.

Danke für eure Hilfe!
»Mister_Dan« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0.jpg
  • 1.jpg

joey23

Registrierter Benutzer

Beiträge: 5 411

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1227

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Juli 2021, 07:45

Jap, das wird am Stabi liegen. Wenn du den nicht deaktivieren kannst, brauchst du eine andere Kamera.
Nordisch bei Nature!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 959

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 569

  • Private Nachricht senden

Finn Glink

Content Producer

  • »Finn Glink« ist männlich

Beiträge: 490

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Juli 2021, 21:25

Hast du die Grundplatte festgeklebt? Ich hatte früher immer mal das Problem, dass ich ausersehen die Platte an sich bewegt hab :D

Ansonsten: Ich hab damals ein Stabi-Plugin für Virtual Dub gehabt, vielleicht nützt das was? (Oder vergleichbares wie den Warp Stabilizer in Premiere). Ist natürlich nur eine Behelfslösung.
Finn Glink – Content Creator
Sony FX6, Sony FX3, DJI RS2
Website // YouTube // Instagram

Mister_Dan

Registrierter Benutzer

  • »Mister_Dan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 6. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Juli 2021, 21:40

Danke euch für die schnelle Rückmeldung! Dann muss ich mich wohl erstmal damit abfinden. Eine neue Kamera ist aktuell nicht drin.

Nur aus Interesse (helfen wird es mir bei dem Problem ja nicht): Habt ihr eine Ahnung, warum das passiert? Ist der Stabilisator nicht dafür da, um Verwackler in Videoaufnahmen auszugleichen? Zwischen zwei Fotos (wo noch dazu zwischendurch nichts wackelt) gibt es doch nichts zu stabilisieren. Worauf reagiert der Stabilisator denn?



Hast du die Grundplatte festgeklebt? Ich hatte früher immer mal das Problem, dass ich ausersehen die Platte an sich bewegt hab

Ansonsten: Ich hab damals ein Stabi-Plugin für Virtual Dub gehabt, vielleicht nützt das was? (Oder vergleichbares wie den Warp Stabilizer in Premiere). Ist natürlich nur eine Behelfslösung.
Ja ist fest. War aber in diesem Fall ja auch nur ein Test...zwischen den beiden Aufnahmen hat sich wirklich außer meinem Finger, der den Auslöser betätigt hat, gar nichts bewegt.

Finn Glink

Content Producer

  • »Finn Glink« ist männlich

Beiträge: 490

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Juli 2021, 21:41

Worauf reagiert der Stabilisator denn?


Der Stabi arbeitet trotzdem immer. Er versucht dann, was auszugleichen, auch wenn sich nichts bewegt. Deswegen ist es auch empfehlenswert, den Stabi auf nem Stativ immer aus zu machen (auch bei größeren Kameras).
Finn Glink – Content Creator
Sony FX6, Sony FX3, DJI RS2
Website // YouTube // Instagram

quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Juli 2021, 09:38

Wie die Vorredner schon erwähnt haben, werden die Verwackler ziemlich sicher am Bildstabi liegen. Meiner Erfahrung nach sollte man als erstes versuchen, diesen zu deaktivieren. Sollte das nicht machbar sein, prüfen, ob es eine App für Stopmotion gibt, die diese Funktion der Deaktivierung des Stabis bietet.
Was man aber auch prüfen sollte oder kann: wie kann ich die Entfernung zum Objekt ändern? Im Makrobereich bzw. Nahbereich - wie in diesem Beispiel - machen sich Unschärfen viel deutlicher bemerkbar als wenn man weiter entfernt ist. Dies gilt sowohl für Fokusunschärfen als auch Schwenk- bzw. Bewegungsunschärfen.

Social Bookmarks