Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tapinambur

unregistriert

1

Dienstag, 15. April 2014, 21:35

I travel by boat; sailing in the caribbean

Filmtitel:
I travel by boat; sailing in the caribbean

Beschreibung:
Ein von Tapinambur produzierter Kurzfilm fuer "I travel by Boat" in Panama.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Pentax K5 / 50mm f. 1.7 / 18/200mm f. 3.5/6.3
Sony Alpha 57 / 50mm f. 1.8
Schnittsoftware: final cut


Screenshot(s):


Filmlänge:
2'39" Minuten

Stream:


Gebt uns gerne eure Meinung dazu, nur so koennen wir auch besser werden. vielen Danke

die Tapis :-D

www.tapinambur.de

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. April 2014, 22:02

Da sind wirklich sehr, sehr schöne Aufnahmen dabei...! Macht Spaß anzuschauen und versetzt einen irgendwie in eine ruhige Gemütslage.
Ich frag mich nur ob das so passt.
Angesichts der riesigen Anzahl an Impressionen und kurzen Einblendungen von Szenen, über die man alle einzeln einen Kurzfilm drehen könnte, erzählt einem das Bild, dass total viel passiert wäre. Die Musik aber nicht. (Ich wusste mal den Fachbegriff für diesen Ausdruck, hab ihn aber wieder vergessen :D )
Inwiefern habt ihr diesen Effekt gewollt, und was wolltet ihr damit bewirken?

Generell mag ich es, wenn Filme mit lauter Makro-Aufnahmen beginnen, sodass der Zuschauer keinen Überblick hat. Allerdings nur wenn das nicht zu lange geht. Im ersten Drittel eures Clips seh' ich nichts außer Steine im Sand, Palmenblätter (ich glaube sogar 2mal...), und Wellen. Dabei ist das Thema so interessant! Streckt das nicht zu weit vor :)

Aber das ist wirklich Kritik auf hohem Niveau! Gefällt mir gut, euer Filmchen :)

LG
Jackyjake

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Tapinambur

unregistriert

3

Mittwoch, 16. April 2014, 00:06

hey jackyjake, erstmal vielen dank für deine positive Kritik.

ich finde es immer geil wie unterschiedlich sowas aufgenommen wird, von deiner betrachtungsweise hab ich das selber nicht gesehen. also das, dass bild für dich etwas anderes sagt als die musik, dieser effekt war nicht wirklich gewollt :-D

ich hab mir auch deine film straßenrennen mal angesehen, haste geil gemacht, ich hab geschmunzelt :-D

lg die tapis

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 256

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. April 2014, 00:09

ich hab mir auch deine film straßenrennen mal angesehen, haste geil gemacht, ich hab geschmunzelt :-D
Haha :D Das war ne spontane Aktion unter Freunden entstanden aus großem Mangel an Beschäftigungen

Lierov

Registrierter Benutzer

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. April 2014, 09:07

Als Werbefilm für die Karibik wäre das ein absoluter Griff ins Klo!

2-3 Einstellungen waren cool (z.B 1:42). Einige Einstellungen vollkommen Banane (z.B. bei 1:07) viele überflüssig (z.B. wiederholte Palmenblätter im Wind). Ihr hattet offenbar keine Stative, Rigs etc. dabei und habt "aus der Hand" gefilmt. Da nervt in einigen Szenen ziemlich, in anderen Szenen ist es jedoch vollkommen okay und passt. Die Atmosphäre fast des gesamten Clips rockt mich nicht. Das liegt aber wohl daran, dass ihr kein besonders gutes Wetter gehabt habt. Wenn ich an Karibik denke möchte ich blauen Himmel, Sonnenschein und weiße Strände sehen. Bis auf wenige Einstellungen (1:29) ist es bedeckt (aber das hättet ihr euch sicherlich auch anders gewünscht :D ). Dazu kommt aber auch noch dass einige Einstellungen zu dunkel sind (z.B. 1:13) was daran liegen wird, dass ihr kein zusätzliches Licht dabei hattet - aber waren diese Einstellungen so wichtig für euch, dass ihr diese unbedingt für den Clip verwenden wolltet? Mit welchen Einstellungen habt ihr gefilmt? Bei den Aufnahmen mit den Wildkatzen (Ozelott?) hätte man den Shutter etwas niedriger einstellen können, um etwas mehr Bewegungsunschärfe reinzubekommen und den (zumindest für meine Augen) unästhetischen Stakkatoeffekt zu vermeiden.

Für da nächste mal wünsch ich euch mehr Glück mit dem Wetter :)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.
  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 142

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. April 2014, 10:40

Hi,

ich fand es ehrlich gesagt nicht so prall. Der Ort ist natürlich klasse. Dagegen kann und will ich nichts sagen, aber an sich fand ich es nicht so bombastisch in Szene gesetzt.

Ich habe selbst mal so eine Art "Clip" gemacht und genau die gleichen Fehler gemacht. Lange mit Nahaufnahmen rumgeopert, ab und an fröhliche Menschen gezeigt, keine Reihenfolge erstellt (Geschichte vermittelt). Das wurde mir damals relativ heftig in der Luft zerrissen.

Ich persönlich versuche seit dem immer einer gewissen Linie zu folgen. Du hast ja die Szenen bei dir vorher sicherlich in einer kleinen Übersicht. Schiebe dir die Szenen dann mal so wie du dir eine kleine "Erzählung" vorstellen könntest, allein durch die Bilder erzählt. Ich denke das die von dir gezeigten Szenen in einer anderen Reihenfolge schon etwas mehr gebracht vermittelt hätten.

lg
der Stedo

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Tapinambur

unregistriert

7

Mittwoch, 16. April 2014, 19:43


Als Werbefilm für die Karibik wäre das ein absoluter Griff ins Klo!

2-3 Einstellungen waren cool (z.B 1:42). Einige Einstellungen vollkommen Banane (z.B. bei 1:07) viele überflüssig (z.B. wiederholte Palmenblätter im Wind). Ihr hattet offenbar keine Stative, Rigs etc. dabei und habt "aus der Hand" gefilmt. Da nervt in einigen Szenen ziemlich, in anderen Szenen ist es jedoch vollkommen okay und passt. Die Atmosphäre fast des gesamten Clips rockt mich nicht. Das liegt aber wohl daran, dass ihr kein besonders gutes Wetter gehabt habt. Wenn ich an Karibik denke möchte ich blauen Himmel, Sonnenschein und weiße Strände sehen. Bis auf wenige Einstellungen (1:29) ist es bedeckt (aber das hättet ihr euch sicherlich auch anders gewünscht ). Dazu kommt aber auch noch dass einige Einstellungen zu dunkel sind (z.B. 1:13) was daran liegen wird, dass ihr kein zusätzliches Licht dabei hattet - aber waren diese Einstellungen so wichtig für euch, dass ihr diese unbedingt für den Clip verwenden wolltet? Mit welchen Einstellungen habt ihr gefilmt? Bei den Aufnahmen mit den Wildkatzen (Ozelott?) hätte man den Shutter etwas niedriger einstellen können, um etwas mehr Bewegungsunschärfe reinzubekommen und den (zumindest für meine Augen) unästhetischen Stakkatoeffekt zu vermeiden.

Für da nächste mal wünsch ich euch mehr Glück mit dem Wetter
Hey Lierov, vielen Dank.

Du hast Recht mit dem Wetter, es war bescheiden. :-D

Wir sollten uns angewöhnen mehr mit Stativ zu filmen, war aber auch nicht immer ganz einfach auf dem Boot, dazu kommt das, dass eigentlich eher spontane Aufnahmen sind und nicht etwa groß geplant waren. Wir sollten dort eigentlich nur Fotos machen, das Video entstand so nebenbei. Tja die dunklen Aufnahmen müssten wahrscheinlich auch nicht sein, da stimm ich Dir zu. Aber es ist schön etwas konstruktive Kritik zu bekommen. Vielleicht gefällt dir dieses Video besser, es ist auch von Panama, gleiche Gegend, besseres Licht andere Firma ;-) Thema: Sonne, Strand und gute Laune. Dieses Video war mehr geplant!

Lg die Tapis :-D

8

Sonntag, 20. April 2014, 14:04

Leider scheint in der Karibik die Sonne auch nicht jeden Tag. Und das hat euer Video kaputt gemacht. Die Urlaubsstimmung kommt nicht rüber. Für diese Bilder hättet ihr nicht so weit fliegen müssen.
Ich muss den anderen Zustimmen, dass die langen Makroaufnahmen für so einen kurzen Clip zu lange dauern bzw. zu viele gezeigt werden. Das hättet ihr einkürzen müssen.

Dafür finde ich das zweite Video direkt über meinem Post viel besser. Ich fühle mich gleich in der Stimmung den Rucksack zupacken und in den Flieger zusteigen. Viel Abwechslung, Sonne, Strand, glasklares Wasser und super Laune. Das ist ein Clip, der einen die Karibik näher bringt.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Tapinambur

unregistriert

9

Samstag, 3. Mai 2014, 16:58


Leider scheint in der Karibik die Sonne auch nicht jeden Tag. Und das hat euer Video kaputt gemacht. Die Urlaubsstimmung kommt nicht rüber. Für diese Bilder hättet ihr nicht so weit fliegen müssen.
Ich muss den anderen Zustimmen, dass die langen Makroaufnahmen für so einen kurzen Clip zu lange dauern bzw. zu viele gezeigt werden. Das hättet ihr einkürzen müssen.

Dafür finde ich das zweite Video direkt über meinem Post viel besser. Ich fühle mich gleich in der Stimmung den Rucksack zupacken und in den Flieger zusteigen. Viel Abwechslung, Sonne, Strand, glasklares Wasser und super Laune. Das ist ein Clip, der einen die Karibik näher bringt.
Hey freeze, danke auch für deine Bewertung, es uns hilft unheimlich viel zu wissen was jemand denkt der die Sache mit anderen Augen betrachtet. Obwohl das "i travel by boat" Video eher spontan entstand und das Andere doch geplanter. Da sieht man Mal was das ausmacht hahah lg die Tapis

Ähnliche Themen

Social Bookmarks