Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

tommyfuny

Registrierter Benutzer

  • »tommyfuny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Dabei seit: 29. April 2007

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juli 2011, 16:28

ADDICTION - Bist du süchtig?

ADDICTION



Story: Du bist Online...24 Stunden am Tag. Mitten in einem Netzwerk mit Millionen von anderen Usern.
Jeder Schritt jede Tat, dein Status verrät es. Du bist süchtig!
Was passiert wenn du deine Droge nicht bekommst?!

Ein Experimentalfilm aus dem Hause "Waste Pictures"
Schau ihn dir an und bild dir deine Meinung!

Deutschland 2011
Waste Pictures

Länge: 6 Minuten
Cast: Sonja Maslowski, Stefanie Südmeier, Svenja Fieber, Thomas Maslowski
Regie: Thomas Maslowski




Nicht der normale Waste Pictures Style deswegen freuen wir uns jetzt erst recht auf eure Meinungen und Kritiken, ist ein Test! Also viel Spaß!
WASTE PICTURES - WIR RECYCELN ALLES - UND RAUS KOMMT TRASH VOM FEINSTEN
only @ http://www.wastepictures.de



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tommyfuny« (28. Juli 2011, 16:44)


Frederik Braun

unregistriert

2

Donnerstag, 28. Juli 2011, 18:52

Ist das zu glauben? ^^ Ich wage es gar nicht zu sagen, aber ich muss: Besser, deutlich besser! :)

In fast allen Belangen ist eine Steigerung zu erkennen! Technisch fällt zunächst mal die deutlich bessere Bildqualität auf, die wahrscheinlich von einer neuen Kamera herrührt. Dann aber auch die Wahl der Einstellungen, die diesmal viel überlegter und filmisch vor allem sinnvoller gewählt wurden. Die Beleuchtung ist nachwievor ein Problem bei euch, so sind hier auch viele Szenen viel zu dunkel gewesen.
Auch die Idee fand ich dieses Mal originell. Wirklich witzig gemacht, auch wenn man da noch mehr rausholen hätte können und einige Dinge besser machen kann. Aber du sagst ja selbst, dass es ein Test war. Und dafür fand ich es schon deutlich besser als deine bisherigen Werke. :)

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juli 2011, 20:22

Ich kann mich in allen Punkten Herrn Braun anschließen, habe aber zwei kleine Kritikpunkte. ;)
Der Radiowecker klingelt wie so ein Oldschoolwecker und wechselt kurz, nachdem er zu klingeln begonnen hat, die Zeit. ;)
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

tommyfuny

Registrierter Benutzer

  • »tommyfuny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Dabei seit: 29. April 2007

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juli 2011, 16:22

Hiho zusammen vielen dank für die Kritik! :D

@ Frederik: Hast du eigentlich auch The Licorice Rope gesehen?
WASTE PICTURES - WIR RECYCELN ALLES - UND RAUS KOMMT TRASH VOM FEINSTEN
only @ http://www.wastepictures.de




OverDev

unregistriert

5

Freitag, 29. Juli 2011, 20:07

Wirklich sehr toller Film wenn man das so nennen darf :)

Das Blut in der Kampfszene einfach krass. Sehr gut gemacht.
Allerdings hat das Ende mit dem Auto komisch gewirkt.

Da hätte man auch warten können bis ein Auto kommt und es seperat filmen können und so tun als würde sie überfahren werden).
Dann wäres perfekt^^

BENMAXprod

unregistriert

6

Freitag, 29. Juli 2011, 20:13

Heyho, ich bin neu hier & das hier ist mein erster Beitrag, aber ich hab mir Deinen Kurzfilm auch mal angesehen.

Zuallererst muss ich sagen dass ich die Kameraführung gut finde, vorallem am Anfang (Wo man den Rücken der Frau sieht
und sie am schreiben ist) da ist die eigentlich ruckelfrei und als sie mit dem Hund spazieren geht - ich finde die im Allgemeinen
sehr gelungen.
Vorallem die Bildwechsel mit den Fischen.. ich weiß zwar nicht warum aber irgendwie passt das - gut gelungen.
Bei 2:03 finde ich das ein bischen zu dunkel (ist vielleicht aber auch gewollt) und ich persönlich fand den Mord
mit dem verpixelten Icon ein bischen überflüssig, denke der Film hätte auch ohne diese Szene Sinn gemacht.
Aber im Allgemeinen finde ich Kameraführung, Schauspiel und auch die Hintergrundmusik - die voll in die Filmausschnitte
passt, sehr gelungen.. und dafür dass man deine Mühe an dem Film sieht finde ich den Kurzfilm eine gute Sache und weiter so.

mfG
Benny von BENMAXprod ;)

7

Samstag, 30. Juli 2011, 11:34

Schön war´s!
Das einzige, was mir vom Bild her aufgefallen ist, ist die Brückenszene, erst fahren da Autos, dann ist es ne Fußgängerbrücke...
und das fällt auf.
Ach und die Gesichter beim Drüberbeugen waren zu finster...
Ansonsten sehr schön.

Gutes Thema... vielleicht ein bißchen überspitzt, aber doch gar nicht so abwegig...
So - und jetzt geh ich mal auf´s Klo! ;-)

richipitchi

unregistriert

8

Samstag, 30. Juli 2011, 12:52

Ich fands ganz cool.
Schön übertrieben.
Gut fand ich auch die Szene, wo sie die iene mit dem Mauszeiger ersticht.
Das war irgendwie gut getrackt und sah auch sehr plastisch aus, wie der Zeiger da im Kopf noch bissl gewackelt hat.

Coole Idee.

9

Sonntag, 31. Juli 2011, 11:26

Also ich glaube der Pfeil war aus Pappe/Papier ausgeschnitten und irgendwie am Kopf befestigt, nix tracking...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks