Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

laspire

unregistriert

1

Samstag, 10. Oktober 2009, 20:51

die WANDlung

Hey Leute,
da dies unser 1. Post hier im Amateurfilm-Forum ist, wollen wir uns euch erst mal kurz vorstellen.
Wir sind eine Gruppe von 6 Leuten aus Landshut, Bayern.
Inzwischen haben wir auch schon einige Filme gedreht. Wer will kann sich alle auf unserer Website www.laspire.de ansehen.

Hier wollen wir euch gleich einen unser Filme präsentieren: die WANDlung
viel Spaß damit


Dauer: 5:53
Inhalt: Eigentlich kein besonderer Tag: aufstehen, frühstücken, joggen im Wald. Doch dann blockiert eine unsichtbare Wand den Weg. Dahinter verbirgt sich Schreckliches.
FSK: ab 12 freigegeben










hier gehts zum Film:
Film abspielen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »laspire« (26. Juli 2011, 19:31)


NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. Oktober 2009, 21:33

ok, ohne scheiß...

wasne fette idee. hammerding. hab erst gedacht: was kommt jetzt? aber bin richtig geflasht.
tolle arbeit.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. Oktober 2009, 21:47

Perspektiven, Kameraarbeit und Story waren gut und einfallsreich. Anfangs hab ich mit viel Schlechterem gerechnet, da die Aufnahmen so dunkel und verrauscht waren. Denkt bitte an die Beleuchtung! Ohne Licht werden eure Aufnahmen meistens von starkem Bildrauschen durchsetzt sein. Ein paar einfache Baustrahler tuns schon.
Die Musik war passend, aber das fehlen von Dialogen, oder wenigstens Lauten fand ich nicht so gut.
Ansonsten war die Story wirklich interessant und außergewöhnlich. Super Idee! Als er auf die andere Seite gezogen wurde gabs erst Mal nen kleinen Grusel und auch das Ende war super gewählt und überraschend.
Ich hätte mir noch eine intensivere Farbkorrektur gewünscht. Vor allem die "andere Seite" hätte man farblich viel düsterer gestalten können, um sie einerseits einzigartig zu machen und andererseits die Atmosphäre zu unterstützen.

Ansonsten: Was benutzt ihr für eine Kamera/Steadycam? HD war das nicht, oder?

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Oktober 2009, 22:21

Neue Bayern im Forum :thumbsup:



Die Idee ist ganz klar genial, die Umsetzung gefällt mir nicht ganz so. Das mit dem Licht und der Farbe hat Birkholz schon erwähnt. Mich hat es ein bisschen gestört, dass sich zum Beispiel teilweise ein Schatten des Kameramanns im Bild befindet. Zur Kameraführung kann ich wenig sagen, da bei mir der Film (Internetverbindung?) stark geruckelt hat. Manche Perspektiven waren aber wirklich schön.

Und die schauspielerische Leistung ist mir auch positiv aufgefallen.





Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Oktober 2009, 14:03

Und die schauspielerische Leistung ist mir auch positiv aufgefallen


Gerade die sah mir zu sehr nach Theater AG aus :S

Ansonsten frage ich mich 2 sachen: wie kommt ihr an adobe als Sponsor heran und warum zeigst du nicht den "ohne Titel"? Weil der is um Längen geiler

laspire

unregistriert

6

Sonntag, 11. Oktober 2009, 15:37

Also, erstmal danke für eure Kritik.


Zitat

Was benutzt ihr für eine Kamera/Steadycam? HD war das nicht, oder?
Das war eine alte Sony DCR-HC, also kein HD. Mittlerweile nehmen wir die HCR-HC9E her.
Für die Kameraführung haben wir einfach die Kamera auf ein billiges Hama-Stativ geschraubt und dann freihand gefilmt. Teils hatten wir auch ein aus ebay ersteigertes Schwebestativ.


Zitat

Wie kommt ihr an adobe als Sponsor heran und warum zeigst du nicht den "ohne Titel"? Weil der is um Längen geiler.
Ganz einfach: Wir haben einfach einen Brief an Adobe geschickt: Wir seien eine Filmgruppe und bräuchten Videobearbeitungsprogramme,... und dann haben die uns einfach CS4 geschenkt.
Und um "ohne Titel" brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Denn stellen wir auch noch vor. Aber mit irgendeinem Film muss man ja anfangen.


Zitat

Gerade die [Schauspielerei] sah mir zu sehr nach Theater AG aus.
Da wissen wir nicht genau, was du damit meinst. War dir die zu übertrieben,festgelegt oder einfach nur zu unprofessionell? ;)

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Oktober 2009, 15:40

Ganz einfach: Wir haben einfach einen Brief an Adobe geschickt: Wir seien eine Filmgruppe und bräuchten Videobearbeitungsprogramme,... und dann haben die uns einfach CS4 geschenkt.


Ist ja hammer! Kommt mir aber Spanisch vor, warum die das jetzt gerade bei euch gemacht haben. Ich wette, die bekommen nun die nächsten Wochen ne Menge Briefe! :D

JonasKaufmann

unregistriert

8

Montag, 12. Oktober 2009, 11:46

wow, ich fand den Film Hammermässig, die Jogginkleider hätten ein bisschen Sportlicher aussehen können, aber diese Zombies waren genial!!

Hat mich sehr überzeugt!
Negativ: Manchmal hat die Kamera etwas sehr fest gewackelt, und der Schatten des Kameramannes habe ich auch ein oder zwei Mal erblickt...


lg
Jonas

Marcus Laubner

unregistriert

9

Montag, 12. Oktober 2009, 16:09

RE: die WANDlung

FSK: ab 12 freigegeben

Daran kommt man jedenfalls nicht so ohne Weiteres ;)

Finde besonders die Szenen, in denen die Monster auftauchen, vom Schnitt und der Perspektive her sehr gelungen. Bissl arg untertrieben war die Szene, in der der Jogger die Wand entdeckt, wenn ich so durch den Wald joggen würde, hätte ich mir bei der Wand die Nase gebrochen und mich vollends auf die Fresse gelegt. Schön dass ihr beim nächsten Projekt die Optik ausgebaut habt, die war bei WANDlung noch sehr unausgereift.

Social Bookmarks