Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Noisefever

Registrierter Benutzer

  • »Noisefever« ist männlich
  • »Noisefever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 8. November 2013

Wohnort: Nürtingen

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. September 2020, 16:09

Kubert: Toilettendesaster

Titel:
Kubert: Toilettendesaster

Beschreibung:
Die Firmentoilette. Ein Ort der Ruhe, des Anstandes und des
gegenseitigen Respekts, in dem die Atmosphäre oft durch das Frühstück
bestimmt wird...

Länge:
1'16" Minuten

Stream:



Ich weiß nicht obs zündet, aber mann, was hatten wir Spaß bei der Vertonung! :D

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Twinsearcher

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 001

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 321

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. September 2020, 09:46

Hui, ähm...ja :D Die Animationen werden immer besser und auch beim Pacing sehe ich eine stete Weiterentwicklung - super! Die Vertonung war mir zu viel, es ist aber auch eher nicht mein Humor ;) Der Gag funktioniert aber gut für mich :)

Noisefever

Registrierter Benutzer

  • »Noisefever« ist männlich
  • »Noisefever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 8. November 2013

Wohnort: Nürtingen

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. September 2020, 10:00

Danke! :) Im Freundeskreis hat es nicht so Anklang gefunden. Ich kanns verstehen, Fäkalhumor ist nicht jedermanns Sache. Ich persönlich steh drauf, werd mich wohl aber in Zukunft eher wieder zurückhalten. Die Vertonung war zuerst nicht so übertrieben, aber meine "Qualitätssicherung" (Freundin mit Peitsche) hat gemeint, das reicht nicht. Ist halt leider schwer den gesunden Mittelweg zu finden.
2 Fragen:
1. was genau ist Pacing? Ich fand da nur den "psychologischen" Eintrag auf Wiki. Oder ist es genau das: das Einstimmen und Mitnehmen der Zuschauer?
2. Der Abspann wird ja für die finale Szene unterbrochen. Was heikel ist, da heutzutage die meisten den Abspann sofort abbrechen. Hast du den gesehen? Was denkst du von der Vorgehensweise bzw Gefährlichkeit etwas im Abspann noch unterzubringen?

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 307

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. September 2020, 11:16

Finde die Vertonung gut. Dachte spontan, dass ich nie besser gehört habe. Wahrscheinlich ist es mehr wahr, dass ich selten besser gehört habe.

1. Selon meint Tempo. 2. Man ist gewohnt der Titel, so zu sehen, als Aktumbruch. Also beim Werbepause in Fernsehen. Wenn du es zwischen Akt 1 und 2 auch benützt, fungiert's mit Sicherheit.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer

Noisefever

Registrierter Benutzer

  • »Noisefever« ist männlich
  • »Noisefever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 8. November 2013

Wohnort: Nürtingen

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. September 2020, 11:36

Auch dir ein herzliches Danke! :)
1. ich verstehe (hab so auch endlich den richtigen Wiki Eintrag gefunden)
2. Du meinst wenn ich einen zusätzlich Titel quasi als Vorspann einfüge, funktioniert das? Dann hätte ich Introakt, Titel, weitere Akte, Abspann evtl unterbrochen von einem weiteren Zusatzakt. Die Idee ist eigentlich ganz gut! Und naheliegend. Danke!

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 307

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. September 2020, 12:49

Ich meine, du machst jetzt eigentlich genau was Amerikanische TV Shows beim Werbungsunterbrechung machen. Es erscheint ein Titel Card. Die Shows sind so geschrieben, dass die Werbungen immer kommen, wenn ein Akt endet. Schaust du die Show auf YouTube, sind die Werbung weg geblieben und alles was passiert ist genau was du hier machst - man sieht nur ein Titel Card. Oft doppelt (vor und nach der Werbung).

Ähnliche Themen

Social Bookmarks