Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Quintus123

Registrierter Benutzer

  • »Quintus123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 15. November 2020

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. November 2020, 13:09

Möglichst einfache Videobearbeitung für Anfänger - welche Software!

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und komme mit folgender Frage zu euch:

Ich möchte einige Hi8 Videokassetten digitalisieren lassen und im Anschluss die Videodateien am Rechner zu einem individuellen Film schneiden (als Weihnachtsgeschenk).
Es handelt sich um insgesamt rund 800 Minuten bzw. 13,5 Stunden Filmmaterial.
Den finalen Film wollen wir von DVD oder USB-Stick am Fernseher schauen.

Hierzu habe ich ein paar Fragen an euch:

1.
In welches Videoformat sollte ich die Filme digitalisieren lassen?Also was sollte ich als Wunschformat angeben?

2.
Welches kostenloses Schnittprogramm empfehlt ihr mir? Wichtig ist mir hierbei, dass die Benutzung möglichst einfach ist. Ich möchte weder Bildbearbeitung, Musikuntermalung oder Menüs einbauen, einfach nur die digitalisierten Filme in einzelne Sequenzen aufteilen, diese neu zusammenfügen und das ganze zu einem bzw. Mehreren Film(en) machen, der dann auf dvd oder usb-Stick gespielt wird.

Als einziges würde ich eine Umwandlung auf 16:9 in Betracht ziehen, falls das nicht zu umständlich ist.

3.
Nochmal zum Format: Fast 14 Stunden Filmmaterial ist schon sehr viel. Das bedeutet große Dateien. Wie stark komprimiert dürfen die Videos eurer Meinung nach sein, damit sie noch gut am Fernsehen „Sehbar“ sind? Ist mpeg2 noch zeitgemäß?

Ich freue mich über alle Tipps und Anregungen von euch.

Viele Grüße
Quintus

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. November 2020, 13:24

Hallo @Quintus123

wenn Du Windows als Betriebssystem verwendest kannst Du Microsoft MovieMaker als einfachstes und kostenloses Schnittprogramm verwenden um die Sequenzen neu zusammen zu stellen. Zum Format in das Du Deine Videokassetten umwandeln solltest, kann ich leider wenig sagen da ich das Ausgangsmaterial nicht kenne. Ich schätze mal von der Auflösung her sind Deine Kassetten noch im 4:3 Format und von der Auflösung in SD Qualität (720x576 Pixel), da würde MPEG bzw. MPEG2 völlig ausreichend sein. Man kann natürlich auch MP4 draus machen, da sind die Dateien handlicher und von der Dateigröße etwas kleiner. Ich würde es abhängig davon machen wie es hinterher abgespielt werden kann. Du schreibst Du möchtest das auf USB machen und falls Du den Stick an einen Fernseher anstöpseln möchtest, sollte das Format eines sein was der Apparat auch abspielen kann.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Seaman

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. November 2020, 13:57

Ich würde das nicht auf 16:9 hochskalieren lassen. Das kann man im Schnitt, wenn man das möchte, immer noch machen. Mir wäre das risiko zu groß, dass da oben und unten was wichtiges abgeschnitten wird. Außerdem sind das Zeitdokumente, die nunmal 4:3 sind. Ich würde sie nicht pseudo-modernisieren.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Seaman

Social Bookmarks