Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

frankyab

Registrierter Benutzer

  • »frankyab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Mai 2020

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 7. August 2020, 20:11

Gimbal für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k

Guten Tag miteinander,

wir haben in Juni unser erstes Projekt umgesetzt. Wir hatten eine BMPCC 4k in Verbindung mit einem Easyrig benutzt und waren in der Kombination sehr zufrieden. Jedoch bei einigen Szenen wo wir uns mit der Kamera bewegen musste, hatten wir leider trotzdem viel Schwingung bzw. wackler. Definitiv besser als freihändig aber trotzdem noch zu viel.
Jetzt sind wir auf der Suche nach einem Gimbal was mit der Blackmagic in Kombination mit einem Sigma 18-35mm und dem Easyrig funktioniert. Wir haben uns bereits etwas umgesehen sind uns aber noch unschlüssig. Das erste Video was wir dazu gesehen hatten war
das Feiyutech AK4500, was schon sehr vielversprechend aussieht, schon allein das es einen Rahmen hat woran das Equipment wie Monitor, SSD usw befestigt werden kann und zusätzlich noch ein Follow Focus dabei ist (weiß nicht wie es da bei anderen Gimbals aussieht).

Wir hatten bis jetzt selbst noch kein Gimbal benutzt, deswegen noch kurz eine Frage zu der Funktionsweiche. Gimbals gleichen ja jede Bewegung aus, sodass der Schwebeeffekt entsteht bzw. verwackler und Erschütterungen bei Bewegungen ausgeglichen werden. Wie sieht es in diesem Fall aus wenn ich die Kamera nach unten schwenken will. Also als Beispiel, ich verfolge eine Person von hinten, diese läuft durch eine Pfütze und ich möchte dann nach unten auf die Pfütze schwenken, gibt es dann einen Stick oder Modus mit dem ich dann die Kamera nach unten schwenken kann, da ja theoretisch der Gimbal diese Bewegung ausgleichen wollen würde um weiter auf der Person zu bleiben.

Schon einmal sehr vielen Dank für die Hilfe.

Viele Grüße

Franky

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 706

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 181

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. August 2020, 20:25

Wenn du noch nie einen Gimbal benutzt hast würde ich dir dringend raten mal einen zu leihen und damit zu experimentieren bevor ihr einen kauft. Gimbal sind keine magische Lösung. Stabilisiert werden nur die drei Rotationsachsen (in 99% der Fälle). Das hilft dir bei längeren Brennweiten, schnellen Bewegungen etc. An den drei Translationsachsen ändert der Gimbal jedoch nichts! Schritterschütterungen, unruhiges Gehen oder Fahren... nichts davon nimmt der Gimbal von selbst raus. Das muss der Operator mit viel Übung und Muskelgedächtnis machen.


Zu deiner Frage: Das ist pro Gimbal und Hersteller unterschiedlich, es gibt jedoch quasi immer einen Knopf/Joystick/App um Bewegungen auszulösen und auch das Konzept des "Deadband". Also dass jede Rotation bis zu einer gewissen Schwelle komplett ausgeglichen wird aber nach dem Überschreiten dieser Schwelle der Gimbal langsam mitzieht.

frankyab

Registrierter Benutzer

  • »frankyab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Mai 2020

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. August 2020, 22:50

Wenn du noch nie einen Gimbal benutzt hast würde ich dir dringend raten mal einen zu leihen und damit zu experimentieren bevor ihr einen kauft. Gimbal sind keine magische Lösung. Stabilisiert werden nur die drei Rotationsachsen (in 99% der Fälle). Das hilft dir bei längeren Brennweiten, schnellen Bewegungen etc. An den drei Translationsachsen ändert der Gimbal jedoch nichts! Schritterschütterungen, unruhiges Gehen oder Fahren... nichts davon nimmt der Gimbal von selbst raus. Das muss der Operator mit viel Übung und Muskelgedächtnis machen.


Zu deiner Frage: Das ist pro Gimbal und Hersteller unterschiedlich, es gibt jedoch quasi immer einen Knopf/Joystick/App um Bewegungen auszulösen und auch das Konzept des "Deadband". Also dass jede Rotation bis zu einer gewissen Schwelle komplett ausgeglichen wird aber nach dem Überschreiten dieser Schwelle der Gimbal langsam mitzieht.
vielen Dank erstmal für die Antwort. Ja das ist sowieso der Plan das wir uns vorher erst einmal eine Leihen und diese ausprobieren können. Das mit den Schritterschütterungen und Gehen und Fahren ist auch klar. Generell müssen wir ja erst einmal schauen was mit der Kamera Funktioniert bzw. was für Auswahl wir haben.

Ok das ist dann gut zu wissen das Grundsätzlich soetwas vorhanden sein kann.

frankyab

Registrierter Benutzer

  • »frankyab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Mai 2020

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. August 2020, 17:57

So ich habe jetzt das Feiyutech AK4500 ausprobiert. Funktioniert wie erwartet zumindest hätte es die Funktionen die wir benötigen würden. Mit dem Joystick lässt sich das Gimbal/Kamera per hand steuern wenn gewünscht und der Follow Focus über das Rad. Nur leider ist das Feiyutech der letzte Müll. Nach einem Firmwareupdate, was mir vom Support empfohlen wurde, spinnt es komplett, vibriert und wackelt wie ein Dackelschwanz.

Gibt es ein Gimbal was eine ähnliche Strucktur hat? Also mit Joystick zum nachjustieren und einem Follow Focus? Die Gimbals von DJI Ronin sehen interessant aus, nur leider scheint es bei keinem eine Steuereinheit zu geben, sodass man immer eine zweite Person benötigt.

MuffinOne

Registrierter Benutzer

Beiträge: 50

Dabei seit: 15. März 2016

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Oktober 2020, 21:55

Ich habe für die kleine Blackmagic Micro Cinema camera einen Zhiyun Weebil S und der funktioniert super. Ich glaube aber er taugt bis 3kg, habe aber auch schon gesehen das dieser mit der Pocket inkl Gegengewicht genutzt wurde.
Bei mir klappt es sehr gut mit Monitor, unten am Griff, großem Objektiv (samyang 35mm und Tamron 25-75mm)und NPF Batterie an der Kamera.
Dazu ist das Gimbal sehr kompakt und gut zu transportieren. Am Griff gibt es einen Follow Focus als auch einen Joystik und weiterer Bedienungen. Allerdings funktioniert bei mir mangels anschluss und Kompatibilität lediglich der Joystick um die cam zu lenken.

Viele Grüße
Muffin