Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 26. Dezember 2011, 15:47

Canon HF 100: Manueller Fokus - Objektiv

Hallo Zusammen,

Das hier ist mein erster Beitrag und ich hoffe ich bin hier richtig.
Ich besitze seit neustem eine Canon HF 100. Was mich ziemlich stört ist das eine manuelle Fokusierung wärend der Aufnahme ohne verwacklung eigentlich unmöglich ist. Ich weiß das dass zu den bekannten Schwächen der HF 100 gehört.
Meine Frage ist jetzt, gibt es Objektive für die Canon HF 100 bei denen man wie bei der Spiegelreflex den Fokus einfach über drehen am Objektiv einstellen kann? Sprich, ich schraube ein Objektiv auf die HF 100 und stelle dann die Brennweite über das Objektiv wärend der Aufnahme ein?

Ich weiß nicht ob das eine blöde Frage ist oder so, konnte aber diesbezüglich nirgends was finden, und wollte jetzt generell wissen ob sowas möglich ist? Oder wie man sich da sonst sinnvoll behelfen kann?

Danke und Grüße,

MajorM

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. Dezember 2011, 16:00

Die HF 100 hat ein festeingebautes Objektiv. Die einzige Möglichkeit andere Objektive zu verwenden wäre ein DOF Adapter/ 35mm Adapter. Eine Art Tubes, der eine Mattscheibe enthält, welcher auf das Kameraobjektiv (wie ein Filter) geschraubt wird und am langen Ende wird ein Nikon,Canon etc. Objektiv angeschraubt. Die Kamera nimmt dann das Bild von der Mattscheibe im DOF Adabter auf. Fokusiert wird über das angeschraubte Objektiv. Die Suchfunktion hier im Forum sollte dazu einiges ausspucken.

3

Mittwoch, 4. Januar 2012, 12:54

Danke für die ausführliche Antwort.
Ich hab ein wenig recherchiert und festgestellt das die 35mm Adapter doch verdammt teuer sind. Das billigste war so um die 150€ und die Mattscheibe war da fest eingebaut (Statisch?). Allerdings filme ich in Full HD und es soll bei fest eingebauten Mattscheiben zu starken verrauschungen im Bild führen?

Die Frage ist jetzt also ob sich sowas lohnt zu kaufen, oder man sich nicht gleich doch besser eine andere Kamera zulegt...
Ich glaube es ist Zeit für ne neue.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 995

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Januar 2012, 15:01

Hey, schau dir mal meine letzten Projekte an. Die sind alle mit der HF100+Jag35ST+Canon FD 50mm f1.8 Objektiv
entstanden.

Bei Eine letzte Chance und Schwarze und rote Zahlen musste ich leider zuerst in mpeg konvertieren, bevor ich die Clips bearbeiten konnte (lahmer PC^^) - und je mehr Qualität du verlierst, desto verrauschter wirkt das Bild.

Bei Breakmusste ich nicht konvertieren sondern konnte gleich mit AVCHD weiterarbeiten. Das Ergebniss (die Bildqualität) sieht recht ansehnlich aus.

Fazit: Wenn du vor dem Bearbeiten in mpeg umwandeln musst, rat ich dir vom Adapter ab. Wenn nicht, musst du selber entscheiden, ob dir die Bildqualität aus "Break" aussreicht. :)

Social Bookmarks