Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich
  • »HF_HeinzeFilms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 30. Mai 2011, 15:04

Rendervorgang in Premiere CS3 dauert übermäßig lange

Hey Leute,

habe seit einigen Tagen einen neuen PC. Was mich jetzt wundert, nachdem ich die meiste Software wieder installiert habe: Adobe Premiere CS3 rendert auffällig lange. Ich habe einen 6 Minuten-Clip aus einzelnen Szenen zusammengeschnitten, der nur ein paar Übergänge und Titel enthält und Premiere schätzt die Restzeit auf über 2 Stunden... (Übrigens keine Momentaufnahme, das steht schon länger so da). Der Witz: Ich habe einen Intel i7 2600K-Prozessor (4 Kerne @ 3,4 GHz), das dürfte doch nicht so lange dauern? Zumal die Kerne keineswegs ausgelastet sind (siehe Screenshot). Und die Auflösung ist nicht einmal HD, sondern nur 840x542 Pixel.
Hat jemand so ein Problem schonmal erlebt, gibt es eine spezielle Option in Premiere, die die Renderleistung begrenzt?
Danke für eure Hilfe!
»HF_HeinzeFilms« hat folgendes Bild angehängt:
  • screen.jpg

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 859

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 30. Mai 2011, 21:26

Hallo,

das sieht mir nach einer Bremse im System aus. Vermutlich sind neben dem schnellen Prozessor die Komponennten Grafikkarte, Arbeitsspeicher und Festplatte nicht sauber auf einander abgestimmt. Möglicherweise kann man mit einigen Einstellungen für Cache, Treiber was raus holen. Ich vermute den Übeltäter bei der Festplatte, altes langsames Modell oder falscher Anschluss. Ein paar mehr Details zur Maschine könnte vielleicht Aufschluss über ein mögliches Hardwareproblem geben.

Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 096

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Mai 2011, 11:47

Ich tippe eher auf ein falsch eingestelles Premiere, kann da aber leider nicht wirklich viel zu sagen. Ähnliches beobachte ich jedoch auch bei Final Cut. Trotz unveränderter Hardware schwankt die Renderzeit stark mit den Sequenzeinstellungen. 840Pixel ist ja zB kein normales Videoformat. Auch das kann ein Grund für die Rennderzeit sein.

Social Bookmarks