Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. März 2021, 09:30

Videoschnittpult USB Controller DIY

Moin zusammen,

wollte euch mal kurz zeigen was ich mir gebastelt habe.

Zu aller erst:
Ich habe bei Ebay ein Videoschnittpult der Marke MPE-200SX GSE für unglaubliche 5 Euro bekommen.
Das Teil hat damals im Set um die 2000 DM gekostet. Es handelt sich um ein Schnittcomputer.
Was mich aber interessierte war das Pult, denn dort sind Tasten, Potis und ein Drehencoder für das Jog-Wheel in der Software.



Also, das Pult aufgeschraubt und jegliche Elektronik entfernt.
Mit einem ATmega8 Mikrocontroller flott ein V-USB HID Keyboard programmiert und an die Tasten angeschlossen.
Ebenso das Jog-Wheel.



Jetzt kann ich mit dem Pult meine Videosoftware bedienen was nicht nur komfortable ist sondern auch echt schnieke aussieht.
In manchen Tastern sitzen Leuchtdioden. 2 davon habe ich bereits angesteuert. Den Rest werde ich auch noch machen.



Gruß
Dominik

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (19. März 2021, 16:38)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 056

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 337

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. März 2021, 14:39

Das find ich mega interessant! Ich würde das gerne mal in Action sehen :)

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. März 2021, 15:14

Danke!
Bin gerade fertig geworden damit.
Habe noch etwas implementiert. Und zwar habe ich unter anderem 8 Tasten zur Verfügung die nicht wirklich brauchbar sind von der Beschriftung.
Außerdem habe ich alle Transport-Funktionen jetzt belegt.

Also habe ich Makros geschrieben und momentan 3 Tastern zugewiesen.
Makros in dem Sinne von: etliche Tastaturkürzel nacheinander.
Somit kann ich beim bearbeiten von Videos mir einige Schritte sparen und muss nicht wie bekloppt klicken. :thumbsup:

Auch die Leuchtdioden welche in den Tastern sitzen sind nun sinnvoll genutzt.

Hier mein Arbeitsplatz nun...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 056

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 337

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 16. März 2021, 16:32

Sieht klasse aus! :) Viel Vergnügen und Danke fürs Teilen :)

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. März 2021, 12:51

So, hier nun ein kurzes Video dazu:


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 056

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 337

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. März 2021, 13:06

Cool! Welche Tasten/Funktionen hast du damit aneinander geschaltet?

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. März 2021, 13:29

Also ein Makro ist zum Beispiel das Preview Makro.
Da wird erstmal das Projekt in der Timeline so arrangiert das es komplett auf dem Monitor zu sehen ist,
der Anfangs- und Endmarker wird gesetzt, ein Vorschaurendering durchgeführt und anschließend das Projekt gestartet.
Spart mir quasi 7 Tastendrücke.

Ein anderes Makro ist zum Beispiel meine Aspect Ratio. Wenn ich ein Projekt in 2.35 AR erstelle dann müssen die
einzelnen Szenen ebenfalls angepasst werden. Das passiert dann auch alles mit nur einem Tastendruck.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 056

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 337

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. März 2021, 14:27

Ah, für sowas macht das voll Sinn! :)

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 079

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 176

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. März 2021, 19:22

Da ich mit dem gleichen Schnittprogramm arbeite - Hut ab und ein Stück Neid
Aber du scheinst mit Tasten gut umgehen zu können. Die Tastatur habe ich auch - im Schrank....

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. März 2021, 19:57

Danke schön. ;)
Man muss sich drauf einlassen können mit Tasten zu arbeiten. Bin eigentlich auch eher der Mausklicker. Aber einmal drin in der Materie erleichtert es einem die Arbeit sehr.
Es macht auch Spaß an einem physischen Jog zu drehen. :D

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. März 2021, 20:49

Übrigens habe ich die Potis und Schieberegler nun auch sinnvoll eingesetzt. Und zwar schleife ich die zwischen Mikro/Kopfhörer und PC. Jetzt kann ich die Abhörlautstärke physisch regeln anstatt am PC und das Mikro physisch aussteuern.

Leider sind im Pult keine Stereopotis. Deswegen habe ich für die Kopfhörer einfach 2 Potis genommen für beide Kanäle. Auch cool.

Ich überlege echt mir noch so ein Pult zu holen und den ganzen Aufbau zu wiederholen.

Kilo

Cinematographer

  • »Kilo« ist männlich
  • »Kilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 27. März 2021, 19:37

Nabend zusammen,

ich habe mir jetzt noch ein Pult zugelegt für 9 Euro und auch dieses umgebaut :D
Technisch ein wenig besser und ausgereifter.
Es ist einfach nur geil das Teil anzuklemmen und zu benutzen!

Das MPE-200X Pult ist einfach ein echter Hingucker und haptisch wirklich sehr geil. Kann ich nur jedem empfehlen!

Social Bookmarks