Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vectorizer

Registrierter Benutzer

  • »Vectorizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 18. April 2022

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. April 2022, 20:34

The Smoke

Filmtitel:
The Smoke

Beschreibung:
Dieser kurze Animationsfilm behandelt das Thema Rauchen auf subtile Art und Weise.

Infos zur Entstehung:
Kamera: -
Sonstiges Equipment: -
Schnittsoftware: -
Sonstige Software: -

Screenshot(s):




Filmlänge:

1'42''
Stream:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Tagirijus

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. April 2022, 10:47

Schön geworden! Erzähl gern mehr darüber wie du das Teil umgesetzt hast. Ich habe überlegt, ob es die Texttafeln überhaupt gebraucht hätte. Die Farbgebung erzählt gut, dass sich da etwas verändert. Und ob es jetzt 10 oder 100 Jahre sind, ist für deine Narration ja egal. Auch "the end" finde ich unpassend, da es ja eben nicht zu Ende und das Problem nicht gelöst ist.

Vielleicht könntest du überlegen, ob du nicht den Abspann in einem ähnlichen Stil gestaltest wie deinen Film. Dann würde man nicht so aus der Stimmung gerissen.

Tagirijus

Tagirijus

  • »Tagirijus« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 6. Oktober 2014

Wohnort: Wolfenbüttel

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. April 2022, 07:53

Gefiel mir! Tolle Botschaft, simple umgesetzt, Musik ist schön und passend. (=

Vectorizer

Registrierter Benutzer

  • »Vectorizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 18. April 2022

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Mai 2022, 10:43

Schön geworden! Erzähl gern mehr darüber wie du das Teil umgesetzt hast. Ich habe überlegt, ob es die Texttafeln überhaupt gebraucht hätte. Die Farbgebung erzählt gut, dass sich da etwas verändert. Und ob es jetzt 10 oder 100 Jahre sind, ist für deine Narration ja egal. Auch "the end" finde ich unpassend, da es ja eben nicht zu Ende und das Problem nicht gelöst ist.

Vielleicht könntest du überlegen, ob du nicht den Abspann in einem ähnlichen Stil gestaltest wie deinen Film. Dann würde man nicht so aus der Stimmung gerissen.


Hallo Selon Fischer, danke für dein Feedback, Tagirijus dir auch vielen Dank! :)

Die Umsetzung erfolgte in drei Schritten. Zuerst habe ich die Grafiken mit einem Vektorprogramm designt, danach mit dem OpenSource-Programm OpenToonz animiert und zu guter letzt die einzelnen Clips geschnitten und Musik drüber gelegt.

Den typischen Cinema-Look habe ich im zweiten Schritt, also beim Animieren, auf die einzelnen Clips gelegt. Bei dem Look handelt es sich um eine Vorlage, die ich vorher seperat im Vektorprogramm designt habe.

Zum inhaltlichen Aspekt würde es tatsächlich etwas ausmachen, ob dort 10 oder 100 Jahre stehen würde. Auch die Einblendung "The end" habe ich bewusst am Ende hinzugefügt. Ich bin mir da auch etwas unsicher, ob die Idee des Films so rüberkommt, wie ich es mir vorgestellt habe, aber bei der Stadt handelt es sich nicht wirklich um eine echte Stadt. Der Eindruck kommt natürlich am Anfang so rüber, aber worum es mir eigentlich in dem Film ging, war, dass die Stadt der Körper - im Speziellen die Lunge - von der Person am Ende des Videos ist. Am Anfang ist alles grün, das soll eine Analogie zum Regenwald (die grüne Lunge der Erde) sein. Auch im ersten Clip sieht man recht viele Flüsse, was ungewöhnlich für eine Stadt ist. Diese Flüsse sollen die Atterien und Venen darstellen. Irgendwann kommt dann aber, wie aus dem Nichts, ein Rauch und umhüllt die gesamte Stadt. Dieser Rauch symbolisiert den Zug einer Zigarette und er hat auch eine direkte Auswirkung auf die Stadt - das Blatt, welches von dem Baum fällt. Nach paar Tagen taucht der Rauch wieder auf, nun erscheint der Rauch regelmäßig. Ich habe jetzt bewusst die 10 Jahre gewählt, um zu zeigen, was 10 Jahre intensives Rauchen ausrichten können. Im vorletzten Clip habe ich versucht einen Übergang von der Stadt zum eigentlichen Menschen hinzubekommen. Dieser sitzt nun in einer Praxis und ihm wird an dieser Stelle bewusst, was sein Verhalten der letzten Jahren ausgerichtet hat. Dies erkennt man an seiner Körpersprache und der Abbildung / dem Scan seiner Lunge.

Die letzte Texteinblendung "The end" ist also auf diesem Menschen bezogen und symbolisiert das "bad ending" der Geschichte.

Twinsearcher

Registrierter Benutzer

  • »Twinsearcher« ist männlich

Beiträge: 169

Dabei seit: 15. März 2012

Wohnort: Bad Ems

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. Mai 2022, 16:14

Ist wirklich nett geworden!

Bei so kleinen Clips würde ich tatsächlich den Nachspann komlett weglassen, auch die
The End - Tafel. Da wäre ein starkes Abschlussbild (Grabstein, Friedhof angedeutet, ..) treffender
Dann Fadeout mit einen passenden Geräusch. Das wars.

Tipp: Nimm das Video runter und änder das nochmal .. lohnt sich!

:)

Verwendete Tags

animation, film, Kurzfilm, Rauchen, shortfilm, smoke

Social Bookmarks