Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nico Sanft

Registrierter Benutzer

  • »Nico Sanft« ist männlich
  • »Nico Sanft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. April 2020, 19:07

IRIS (48h-Wettbewerb, 4 Min.)

IRIS

Beschreibung:
Hallo liebe Leute! Letzten September haben wir beim 48-Stunden-Wettbewerb des Filmfests Bremen teilgenommen – das Ergebnis präsentiere ich nun (leicht verspätet) hier. Das Thema wurde an einem Freitag bekanntgegeben („Geschenkt ist noch zu teuer“) und am Sonntag war dann Abgabe. Als finale Auflage sollte außerdem eine Schallplatte in irgendeiner Form vorkommen.

So viel vorweg: Wir haben uns bei der ganzen Sache nicht allzu ernst genommen. :D Spaß und Spontanität standen im Vordergrund.



Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony a7s II + Walimex-Objektive
Schnittsoftware: Premiere
Sonstige Software: After Effects

Filmlänge:
3'51" Minuten

Stream:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Tofuhuehnchen

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 344

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. April 2020, 19:18

Sehr cool. Technisch auf hohem Niveau.

Spoiler Spoiler

Erinnert mich ein wenig an einen Kurzfilm: „Alexa“ - Leben mit Sprachassistenten.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »7River« (2. April 2020, 19:25)


Nico Sanft

Registrierter Benutzer

  • »Nico Sanft« ist männlich
  • »Nico Sanft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 3. April 2020, 15:44

Spoiler Spoiler

Erinnert mich ein wenig an einen Kurzfilm: „Alexa“ - Leben mit Sprachassistenten.

Danke für dein Feedback! :) Gibt es den Film irgendwo zu sehen?

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 344

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 3. April 2020, 16:00

Du/Ihr habt da schon einen eigenständigen Film gemacht. Er hat mich nur ein kleinwenig an den Alexa-Film erinnert. Man kann ja auch nicht alles kennen.

Hier der Link:


Spoiler Spoiler

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich

Beiträge: 213

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. April 2020, 17:55

Hallo Nico,

wirklich sehr sehr gut :thumbup: Nico.
Hat auch von der Länge sehr gut gepasst.
Hast Du da hinsichtlich der Musikrechte irgendwas machen müssen, oder hat der Dieter da einfach sein OK gegeben :D

Beste Grüße aus Oberfranken, Servus
Christian

Nico Sanft

Registrierter Benutzer

  • »Nico Sanft« ist männlich
  • »Nico Sanft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 3. April 2020, 19:38

Du/Ihr habt da schon einen eigenständigen Film gemacht. Er hat mich nur ein kleinwenig an den Alexa-Film erinnert. Man kann ja auch nicht alles kennen.

Haha, ja, sehr amüsant. Das Thema ist natürlich sowieso ein altbekanntes – wir haben schließlich auch 2001 referenziert. :D

@Christian671: Vielen Dank! Wir haben’s einfach mal so gemacht – ohne Abklärung der Rechte. Das ist so ein kleines Filmchen, das kaum jemand sieht, und für den Gag funktioniert die Musik so gut. Ich muss sogar sagen, dass ich die Lieder wirklich sehr gerne mag. :D Also alles sowieso gar nicht so böse und mit einem Augenzwinkern gemeint.

Peter_Nob

Registrierter Benutzer

  • »Peter_Nob« ist männlich

Beiträge: 123

Dabei seit: 1. Januar 2017

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 3. April 2020, 19:54

Hallo Nico,
noch einmal Glückwunsch zum Erfolg beim beim 48-Stunden-Wettbewerb des Filmfests Bremen. Der Film war echt gut, da hatten wir als Amateure keine Chance.
Gruß aus Bremen
Peter

Tofuhuehnchen

Registrierter Benutzer

Beiträge: 166

Dabei seit: 21. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 3. April 2020, 20:40

Lieber Nico,

ich habe mir den Film nun in Ruhe angesehen. Glückwunsch zum Wettbewerbserfolg!

Spoiler Spoiler


Mir hat der Film sehr gut gefallen, vorallem dieses "Happytimes"-Feeling mit den Modern Talking Liedern und dem glücklichen Protagonisten :D

Sehr schöne Bilder!

Ich glaub ich habe neben JoeFX und Selon Fischer nun ein drittes Vorbild *gg*

LG
Tofu
Liebe Grüße
Euer Tofuhuehnchen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tofuhuehnchen« (3. April 2020, 22:22)


Jonathan W.

Registrierter Benutzer

  • »Jonathan W.« ist männlich

Beiträge: 126

Dabei seit: 5. Mai 2012

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Jamal J. Morney

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 17. April 2020, 10:32

Also ich musste natürlich auch gleich an "2001" denken und ein bisschen an "Her". Hat mir aber gut gefallen. Die Kamera hatte ein schönes Bild und auch das Spiel der jungen Dame war überzeugend :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jonathan W.« (17. April 2020, 10:48)


Social Bookmarks