Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kitosch

Registrierter Benutzer

  • »Kitosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 3. September 2018

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. Oktober 2019, 20:32

The Eyes of Decency (Kurzfilm, Krimi)

Titel:
The Eyes of Decency

Beschreibung:
Kleiner Kurzkrimi: Ein verheirateter reicher Geschäftsmann trifft sich regelmäßig heimlich mit seiner Geliebten. Beim aktuellen Treffen erhält er einen Hinweis, dass ihr Geheimnis aufgeflogen ist...

Infos zur Entstehung:
Kamera: Blackmagic Pocket Cinema Camera
Sonstiges Equipment: Objektiv Angenieux 17.5-70mm F/2.2 (S16, Baujahr 1961)
Schnittsoftware: Lightworks

Screenshot(s):




Filmlänge:
9'24" Minuten

Sprache:
Englisch

Stream:
»Kitosch« hat folgende Bilder angehängt:
  • cap_TEODf_00:01:55_02.jpg
  • cap_TEODf_00:01:56_03.jpg
  • cap_TEODf_00:02:48_05.jpg
  • cap_TEODf_00:06:15_12.jpg
  • cap_TEODf_00:06:41_10.jpg

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 454

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Oktober 2019, 22:10

Also, es ist die Kitty-Cat auf dem Foto und Tiger und Kitty-Cat sind erwischt. Ist gut. Clever auber undeutlich. Draußen vergass ich, dass ich ein Kurzfilm anschaute.

Kitosch

Registrierter Benutzer

  • »Kitosch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 3. September 2018

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 10:48

Danke, Joe. Wenn ich so drüber nachdenke, ist dein Einwand mit dem Foto tatsächlich valide. Auch wenn ich der Meinung bin, dass Film nicht immer alles ständig über-erklären soll, war hier die sehr spontane Entscheidung, Kittycat fürs Foto den Hut aufzusetzen, vielleicht nicht förderlich.