Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich
  • »Jazzman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. Juni 2019, 12:37

The Muffin Tops - Josephine

Filmtitel:
Josephine

Beschreibung:
Es handelt sich um einen Mix aus Kurzfilm und Musikvideo. Bei der Produktion haben auch ein oder zwei Leute hier aus dem Forum mitgewirkt. Insgesamt waren über 40 Personen beteiligt und es gab drei Drehtage. Die Musik ist die neue Single meiner eigenen Band. Die Handlung dürft ihr selbst herausfinden ;)

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony a7r II
Sonstiges Equipment: Zhiyun Crane 2
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro
Sonstige Software: Adobe After Effects

Screenshot(s):
[img]https://www.amateurfilm-forum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=6592&h=5bf43a09093297e8ede0571609b482fc66265956[/img]

Filmlänge:
5:34

Stream:
»Jazzman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Capture.JPG
Anyway. how's your sex life?

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 503

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 76

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. Juni 2019, 21:34

Sympatisch und überzeugend konstant. Mag besonders wie leicht übersympatisch ihr traut euch zu gehen.

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich
  • »Jazzman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Juni 2019, 00:38

Danke! Ist das deine Umschreibung für "cheesy"? Ja, das ist es.

Man sieht natürlich auch beim ersten Schauen, was beim Dreh nicht so hingehauen hat. Es war ein Haufen recht anspruchsvolles Material zu drehen und wir waren ein recht unerfahrenes und unorganisiertes Team. Daher ist die Qualität der Shots handwerklich etwas unkonstant.
Anyway. how's your sex life?

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 503

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 76

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Juni 2019, 17:07

He-he. Kann sein, dass cheesy ein synonym ist, wenn man sympatisch als etwas negatives sehen will. Habe meist auf das Konzept geschaut. Man will ja deutlich etwas überbringen und hier ist es sehr gut gelungen.

marcsold

Registrierter Benutzer

Beiträge: 8

Dabei seit: 23. Juni 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. Juni 2019, 17:19

Hallo Jazzman,

vorab, mir gefällt das Lied ganz gut beim ersten Mal hören. Es ist eingängig und groovt. Aus meiner Sicht ist der Song ideal für ein Musikvideo geeignet, mit Tanzeinlagen wie am Ende. Ich musste kurzzeitig an den Film Hair denken ;-)

Die Mischung aus Kurzfilm und Musikvideo trifft nicht ganz meinen Geschmack. Ich finde es interessant wenn neue Wege gegangen werden, aber hier ist das auch meiner Sicht nicht gelungen.
Stellenweise sind die Kurzfilmanteile zu ausgedehnt und der Zusammenhang zur Musik (Band) geht dadurch verloren.
Es sind sehr viele Dialoganteile vorhanden, wo man nur erahnen kann was gesagt wird. Sich bewegende Münder ohne Ton dazu, in der Quantität, schwierig.
Die Szenen im Wohnzimmer sind tatsächlich bei schwierigen Lichtverhältnissen gedreht worden.
Die Story, die Tochter die sich heimlich raus schleicht um zum Konzert zu gehen, der Vater der hinterher geht und dann doch seiner Tochter zugesteht dort zu sein, alte Kammelle.

Der Song eignet sich ideal für ein Musikvideo (mit Handlung;-)) im 70er, 80er, Style.


Ich finde es spannend das ihr neue Wege geht und dieses Projekt hat euch bestimmt um viele Erfahrungen bereichert. Bleibt dran, ich freue mich auf mehr.
Die o.g. Rückmeldungen sind meine Beobachtungen und können von anderen Leuten ganz anders gesehen werden. Vielleicht ist ja ein Impuls für die nächsten Arbeiten dabei.

Viele Grüße

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich
  • »Jazzman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. Juni 2019, 14:57

Hallo und vielen Dank für das ausführliche Feedback! Interessant zu sehen, wie das Video bei unterschiedlichen Leuten ankommt, nämlich in der Tat sehr unterschiedlich.

Du scheinst tatsächlich mit unserer Grundidee nicht so viel anfangen zu können. Der Film ist mit Absicht sehr klischeehaft konzipiert und gedreht und das Ganze soll das Feeling eines klassischen High-School-Films haben. Die Idee war nicht, Spannung zu erzeugen oder zu überraschen sondern Emotionen zu transportieren.

Die stummen Dialoge sind natürlich recht gewagt. Hier war die Idee, die Illusion zu erzeugen, als wäre das Video aus einem längeren Spielfilm (mit Ton) zusammengeschnitten. Allerdings habe ich sehr versucht, darauf zu achten, dass alles möglichst perfekt ohne Dialoge funktioniert und eben überflüssig wird, den Text tatsächlich zu hören.
Anyway. how's your sex life?

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 527

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Juni 2019, 18:28

Daher ist die Qualität der Shots handwerklich etwas unkonstant.

Yep, machnmal ist das Licht nicht so richtig schön, hier und da pixelt es (zu stark gecropt?), die Kamera wackelt zwischendurch, in der Postproduktion würde mehr gehen usw. aber das lässt sich alles mit mehr Erfahrung und Equipment ( u.a. Licht) optimieren. Deshalb habe ich das technische Level mal etwas ausgeblendet und mich auf den Inhalt konzentriert. Mir hat die Art des Videos, eine Story zu erzählen sehr gut gefallen. Ich bin zwar deutlich aus dem Alter raus, konnte das aber alles noch von früher irgendwie mitempfinden. Die Geschichte bleibt auch immer spannend und entwickelt sich weiter, so wie man es früher von den guten Musikvideos gekannt hat. Das ganze Ding richtig professionell verfilmt wäre meiner Meinung nach ein Hit. So wie es jetzt ist, trifft Sympathisch den Nagel ziemlich auf den Kopf. Das Video versucht nichts zu sein was es nicht ist und macht im Rahmen der Möglichkeiten ziemlich viel richtig. Mir hats Spaß gemacht, das anzuschauen und der Song passt prima dazu.

Was ich am Schluss noch erwartet hätte (vielelicht eine Idee für ein Remake) wäre daß die Tochter eng mit einem Typen tanzt und der Vater dann mit erst unklarer Absicht auf die zwei zugeht um sie dann herzlich zu umarmen und sich zu freuen, daß seine Tochter glücklich ist. Ein Shot 360° mit der Steadicam um die drei wie sie sich in den Armen liegen als großes Finale, das hätte noch einen schönen positiv-emotionalen Schlusspunkt gesetzt.

Alternativ habe ich ehrlich gesagt als Stranger Things Fan immer ein wenig darauf gewaret, daß die Szenerie "auf die andere Seite" kippt und das Schattenmonster kommt :D (nicht-insider werden damit jetzt nix anfangen können... Leute schaut Stranger Things ;) )

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich
  • »Jazzman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Juni 2019, 22:37

Vielen Dank auch für dein Feedback! Zur Bildqualität: Das sind alles ungecropte HD-Bilder aus der Kamera. So sehen Videos aus der a7 aus bei schnellen Bewegungen und schlechtem Licht ;) Ja, die unscharfen und wackeligen Shots haben mich im Nachhinein auch geärgert. Die waren schlicht dem engen Zeitplan geschuldet. Saubere Aufnahmen brauchen halt leider Zeit und Ruhe. Daher konnten wir oft nicht so lange weiterdrehen, bis wir einen wirklich guten Take hatten.

Und ja, der Stranger-Things-Look ist natürlich für so ein Video das große Vorbild ;)
Anyway. how's your sex life?

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich
  • »Jazzman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Juli 2019, 09:23

Hier gibt es den Song auf Spotify übrigens: https://open.spotify.com/album/1duT48eYMWs7Ckr63oHvlO
Anyway. how's your sex life?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks