Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Drelisthenics

Registrierter Benutzer

  • »Drelisthenics« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 11. Dezember 2017

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Mai 2019, 20:02

Die Dolomiten | eine außergewöhnliche Mission | Sony a7iii | DJI Mavic Air | DJI Ronin S

Filmtitel: Die Dolomiten | eine außergewöhnliche Mission

[b]Beschreibung:

Zu Dritt machen wir uns auf eine beschwerliche Mission ein camp auf eine der höchsten Bergspitzen in den Dolomiten aufzuschlagen. Als wir ankamen merkten wir schnell, dass der Aufstieg nahezu unmöglich ist, wir haben aber nicht aufgegeben.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony a7iii
Sonstiges Equipment: dji ronin s, dji magic air
Schnittsoftware: final cut pro



Filmlänge:
13,5 min


Stream:
»Drelisthenics« hat folgendes Bild angehängt:
  • dolomites thumbnail.jpg

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 454

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. Mai 2019, 15:48

Heilige geilheit. Bemerkenswert wie ihr die Ruhe, Freude und schönheit die Natur vermitteln. Die Autoscene ist genial wie sonst nur Blockbusters abliefern.

Hoerstimme

Sprecher

Beiträge: 4

Dabei seit: 18. Februar 2018

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2019, 12:43

Sehr schön gemacht. Auch die Musik sehr passend.
Ich fände hier und da noch einen Off Kommentar prima um durch die Reise zu führen.
Das aber nur aus Sicht eines Sprechers. Oder evtl. Übersetzungen/Untertitel für die englischen Stellen.
Ansonsten finde ich das schon großes Kino. :)
Euch werde ich was erzählen...