Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Baeppel_Entmt

Registrierter Benutzer

  • »Baeppel_Entmt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 4. April 2017

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. Oktober 2018, 23:06

THE WHISTLE 2 - Horror Kurzfilm

Filmtitel: The Whistle 2

Als Filmneulinge haben wir uns dazu entschieden unseren ersten Kurzfilm "The Whistle", der nun über 600.000 Aufrufe hat, fortzusetzen. Da wir bei Dialogen bzw. dem Sprechen nicht sonderlich stark sind, haben wir versucht vorerst noch ohne diese auszukommen. Hoffentlich auch einigermaßen gut. Da wir noch relativ neu auf dem Gebiet sind wollten wir unser Hauptaugenmerk verstärkt auf Kameraführung, Post Production und Sounddesign legen, zumal im Team auch niemand auf schauspielerische Erfahrungen zurückgreifen kann. Schritt für Schritt und mit einem wachsendem Publikum wollen wir unsere Techniken verbessern und auf eine vollwertige Filmproduktion hinarbeiten. Noch stehen wir am Anfang, dennoch hoffe ich, Euch gefällt unsere kleine Fortsetzung zum ersten Teil.


Infos zur Entstehung:
Kamera: Nikon D3300
Sonstiges Equipment: Nikkor 35mm 1.8 Objektiv
Schnittsoftware: Adobe After Effects CS6
Sonstige Software: Audacity


Filmlänge:
11'00" Minuten


»Baeppel_Entmt« hat folgendes Bild angehängt:
  • The Whistle 2.jpg
Low Budget Filmmaking - Bäppel Entertainment

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 916

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2018, 18:43

Ja, die Fortsetzung hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es erstaunlich, wie Ihr jetzt ohne großartige Dialoge auskommt, dafür aber spannende Kurzfilme realisiert. :D

Bin auf weitere Filme von Euch gespannt.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 944

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2018, 20:05

Wow, gefällt mir richtig gut! Tolle technische Umsetzung! Mir gefällt die Kameraarbeit, Vertonung und auch die VFX! Wie habt ihr das denn mit dem Gewitter hinbekommen? Also das man beim Blitz die Bäume sieht? Das kam echt gut

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. November 2018, 00:19

Cooles Filmchen. Wir sollten auch weniger mit Dialogen arbeiten. Erstaunlich was ihr aus der alten Nikon rausholt. Ein gutes Beispiel, dass man keine teuren Kameras braucht.

Baeppel_Entmt

Registrierter Benutzer

  • »Baeppel_Entmt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 4. April 2017

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. November 2018, 19:35

Ja, die Fortsetzung hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es erstaunlich, wie Ihr jetzt ohne großartige Dialoge auskommt, dafür aber spannende Kurzfilme realisiert. :D

Bin auf weitere Filme von Euch gespannt.
Vielen Lieben Dank das freut mich sehr, dass dir unser Kurzfilm gefallen hat :)
Wow, gefällt mir richtig gut! Tolle technische Umsetzung! Mir gefällt die Kameraarbeit, Vertonung und auch die VFX! Wie habt ihr das denn mit dem Gewitter hinbekommen? Also das man beim Blitz die Bäume sieht? Das kam echt gut
Danke für das Lob! Es steckt auch sehr viel arbeit drin, zumal wir mit sehr wenig Equipment an den Start gehen. Teilweise sind die Blitze sogar echt (bei 1:14 - 1:17 konnten wir live einen herannahenden Sturm mitnehmen) aber zum Großteil habe ich Blitze mit After Effects nachträglich eingefügt und die Originalaufnahme damit erweitert. :)
Cooles Filmchen. Wir sollten auch weniger mit Dialogen arbeiten. Erstaunlich was ihr aus der alten Nikon rausholt. Ein gutes Beispiel, dass man keine teuren Kameras braucht.
Dankeschön! Was Dialoge angeht sind wir nicht sonderlich gut, deswegen haben wir das ausgelassen und versucht unsere Geschichte mit Bild und Sound zu erzählen. Man braucht wirklich keine teuren Kameras, das stimmt :) Dennoch würden die uns die Arbeit enorm erleichtern :P
Low Budget Filmmaking - Bäppel Entertainment

Social Bookmarks