Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ivan Dubrovin

Ivan Dubrovin

  • »Ivan Dubrovin« ist männlich
  • »Ivan Dubrovin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Oktober 2016, 05:49

Leben in einem chinesischen Dorf

How live is going and how food is made in a village in Beijing

Beschreibung:
Vor einiger Zeit habe ich einen anderen Film aus dem Material gemacht, das ich aus der Chinareise hab. Die Version war sehr schlecht.

Die neue Version, mit der ich jetzt mehr zufrieden bin, wurde in wesentlich kürzerer Zeit geschnitten, aber viel entspannteren Grundeinstellung.


Kamera: Fujifilm HS20

6'30 Minuten


Freue mich sehr über Kritik:




Das alte Video ist hier NtK4TU_Cke8 zu finden (YouTube).
http://dubivan.de
»Ivan Dubrovin« hat folgendes Bild angehängt:
  • baimiao.jpg

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Oktober 2016, 19:47

Am besten du schneidest nochmals 3 Minuten weg und dann sollte es passen ... in der Kürze liegt die Würze! ;)

Ivan Dubrovin

Ivan Dubrovin

  • »Ivan Dubrovin« ist männlich
  • »Ivan Dubrovin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 05:22

Am besten du schneidest nochmals 3 Minuten weg und dann sollte es passen ... in der Kürze liegt die Würze! ;)
Das kann ich doch niemals machen! Das lässt Videoelemente verschwinden und zerstört den Character des Filmes. Ich wollte erreichen, dass man sich im Film fühlen kann.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 08:38

Doch, das kannst du. Schon die erste Einstellung ist mit ihren 25 Sekunden etwa 10 Sekunden zu lang. In dem Zusammenhang kannst du auch "live" zu "life" ändern ;)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

China, Doku, Ivan Dubrovin, Minidoku

Social Bookmarks