Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BlacklightPictures

Registrierter Benutzer

  • »BlacklightPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. Februar 2016

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 16. September 2016, 15:23

Lest we forget - 60 Sekunden Film

Filmtitel:
Lest we forget

Entstehung:
Wir haben diesen Film sehr spontan und kurzfristig für einen Wettbewerb produziert (das Drehbuch wurde in der Nacht von dem ersten der zwei Drehtage geschrieben).
Es ist eig. eine Art Showreel statt Kurzfilm. Dafür gibt die Story zu wenig her. ;)

Und kleiner Tipp: Dreht nie einen Film bei 30° ;)

Inhalt:
Eine Schwester ist ein Stück der eigenen Seele. Sie übersteht Zeit, Raum, sogar den Tod. Wenn sie früh aus dem Leben gerissen wird, ist die Erinnerung umso stärker, aber auch schmerzhafter. Auch Maj musste erfahren, wie es ist eine Schwester zu verlieren. Und sie trägt nicht nur den Schmerz der Erinnerung mit sich, sondern auch noch einen ganz anderen Schmerz.

Den Schmerz der Schuld.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony A7s + Walimex 35mm, 85mm
Sonstiges Equipment: Tonangel, Arri Scheinwerfer á 650W, Nebelmaschine und was man sonst halt so nutzt
Schnittsoftware: Premiere
Sonstige Software: DaVinci Resolve, After Effects, Adobe Audition


Aus dem Forum beteiligte Personen:
Voodofinger - Musik
FireFly - Drehbuch, Regie
Buldogs - Kamera, Licht, VFX

Screenshot(s):









Filmlänge:
1:00 Minute

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlacklightPictures« (16. September 2016, 15:29)


Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. September 2016, 15:19

Hallo,

das Colorgrading ist echt gut geworden!

Was mir noch auffällt:
Der Streit der Geschwister könnte mehr Power und Wut zeigen. An einigen Stellen kommt es mir eher vor, daß nur die Lippen bewegt wurden als das Worte gesprochen wurden...

Als die eine Schwester die Kugel warf, könnte auch das mit mehr Wut geschehen, da beide ja im Streit sind...
Sonst finde ich den Film vom Schnitt und Lichtgestaltung ganz gut geworden!

Gruß
Zeitraffer

Ähnliche Themen

Social Bookmarks