Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Paul.Wegfrass

Registrierter Benutzer

  • »Paul.Wegfrass« ist männlich
  • »Paul.Wegfrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 22. Januar 2016

Wohnort: Erfurt

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. Januar 2016, 10:49

Thuringia is my playground - Einraddownhill aus dem grünen Herzen Deutschlands

Hallo Freunde der Videoproduktion,


in Kollaboration mit Hero_Moments ist kurz vor Ende 2015 ein Video entstanden, das meine Heimat aus einem ganz speziellen, eigenen Blickwinkel zeigt. Viel Spaß beim Ansehen :)

Filmtitel:
Thuringia is my playground - by Paul Wegfraß

Beschreibung:
Professionelle Einrad-Downhill Einlagen von Thüringer Sportlern

Infos zur Entstehung:
Kamera: Nikon D3300
Sonstiges Equipment: GoPro Hero 4
Kamera-Mann: Thomas Mattheis [Hero_Moments]

Screenshot(s):


Filmlänge:
21'08" Minuten

Stream:



Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit,


liebe Grüße,

Paul

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul.Wegfrass« (22. Januar 2016, 11:51)


tevauloser

unregistriert

2

Freitag, 22. Januar 2016, 12:40

Sauguter Film 8-) Prima Intro mit Google earth. Schärfe und Farben gut. Vielleicht für den normalen Zuschauer etwas gar lang.
Mach doch noch einen Version mit etwa 3 Minuten. Schneller gechnitten zack/zack/zack...

Und hey: Einrad in der Höhle oder auch nur schon Downforest: Gigantomatisch. Was ihr Jungen alles so daufhabt tztztz. 8-)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Paul.Wegfrass

Paul.Wegfrass

Registrierter Benutzer

  • »Paul.Wegfrass« ist männlich
  • »Paul.Wegfrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 22. Januar 2016

Wohnort: Erfurt

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 22. Januar 2016, 13:09

Hallo tevauloser,

vielen Dank für dein Feedback! :) Das leite ich frohen Herzens an Thomas! :thumbsup:
Vielleicht für den normalen Zuschauer etwas gar lang.
Mach doch noch einen Version mit etwa 3 Minuten. Schneller gechnitten zack/zack/zack...
Ja, da stimme ich dir voll zu - ursprünglich waren 10-12min für die Projektpremiere geplant, aber die Drehaufnahmen sind einfach zu geil geworden, um sie nicht einzubinden :)
Zukünftige Projekte werden definitiv kürzer! :whistling:

Markusch85

Registrierter Benutzer

Beiträge: 47

Dabei seit: 23. September 2015

Wohnort: Hilden

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Januar 2016, 14:35

Ich hab mir den Film komplett angesehen und fand ihn wirklich sehr gut. Die Länge hat mich auch nicht gestört, da es einfach nicht langweilig oder eintönig wurde. Ich finde es auch sehr interessant was man alles mit dem Einrad machen kann. Ich hatte es auch mal versucht, aber dann habe ich schnell wieder aufgegeben.

Toller Film :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Gruß Markus

Paul.Wegfrass

Registrierter Benutzer

  • »Paul.Wegfrass« ist männlich
  • »Paul.Wegfrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 22. Januar 2016

Wohnort: Erfurt

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Januar 2016, 12:04

Hallo Markus,

freut mich sehr zu hören, dass dir der Film gefällt! :)
Falls du noch oder wieder Interesse daran haben solltest, Einradfahren zu lernen, schreib mir doch einfach mal eine PN oder direkt bei der EUC in Köln (5.-7.2.) vorbei :D

Viele Grüße,

Paul

Blacklights

Registrierter Benutzer

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. Januar 2016, 14:08

Ich habe nur lückenhaft etwas rein gesehen, hat mich aber angesprochen, obwohl ich kein Biker Fan bin.
Ich find's also wirklich gelungen. :)

Was mir aber auffällt, kann es sein, dass keine Zeitlupen drinnen sind? Ich finde gerade bei solchen Sportarten kann man, wenn man die besten Stellen in Zeitlupe filmt, eventuell etwas reinzoomt und richtig schneidet, noch einiges rausholen. Also künstlich etwas dramatischer schneiden und vertonen.

Schafft er es? JA, Nein, Vielleicht?

Aber davon abgesehen gefällt mir der Film echt gut.

LG

Efeloh

Registrierter Benutzer

  • »Efeloh« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Januar 2016, 21:33

Sehr guter Film, wurde nicht langweilig über die Spieldauer. Gute Locations, Schnitt und Einstellungswechsel fand ich ich auch gelungen, das meiste ist mit der Nikon gedreht oder der Hero, ich bin echt am rätseln, wie hast du jeweils stabilisiert?

Respekt auch an die Fahrer, mega Talent!

tevauloser

unregistriert

8

Dienstag, 26. Januar 2016, 22:02

Nochmals zur Filmlänge. Solche actionreichen Clips werden meist von jugendlichen Konsumenten angeklickt. Und die Standardlänge dabei sind zwei bis drei Minuten. Wenn nun ein Clip mit demselben Thema (Einrad, Segway, Mountainbike, Skateboard, Surfbrett, Inlineskates etc.) 10, 15 oder gar 20 Minuten dauert, so wird hektisch weiter gezappt- in der berechtigten Hoffnung, doch noch den einen oder anderen Höhepunkt zu erhaschen. Und auch umstehende Zuschauer drängen darauf.
Stellt euch nun einen Schokoladeesser vor, der sich an eine Tafel Nussschokolade macht. Ganz wenige brechen Reihe um Reihe ab und lassen die Schokolade geduldig im Gaumen zerschmelzen und "Oh, da ist ja noch eine Nuss". Die meisten aber zerbeissen gierig das Produkt, weil sie in kurzer Zeit möglichst viele Nüsse erbeissen wollen 8-) .
Ihr als Filmbegeisterte zählt nun wohl zur ersten Gruppe, die in der Minderzahl ist. Getreu dem Motto: Der Wurm muss dem Fischer gefallen.
Das ist meine Betrachtungsweise aus Erfahrung. Und deshalb mein Rat zu zwei Versionen ;) .

Markusch85

Registrierter Benutzer

Beiträge: 47

Dabei seit: 23. September 2015

Wohnort: Hilden

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:26

@Paul.Wegfrass: Ich fürchte, dass ich in diesem Leben kein Einradfahrer mehr werde. Ich habe meine bevorzugtes Fortbewegunsmittel gefunden und bin damit auch sehr zufrieden. Ich hoffe, dass ich davon auch mal ein solches Video produziert bekomme.
Mir ist jetzt erst bewusst geworden, dass du für deine Aufnahmen u.a. "nur" eine D3300 genommen hast. Ich mach mir immer große Gedanken wegen guter Technik und du machst mit einer Amateurkamera super Videos. Ich sollte wohl einfach mal raus gehen und losfilmen anstatt mir den Kopf zu zerbrechen :rolleyes:

Gruß Markus

Paul.Wegfrass

Registrierter Benutzer

  • »Paul.Wegfrass« ist männlich
  • »Paul.Wegfrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 22. Januar 2016

Wohnort: Erfurt

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 5. Februar 2016, 11:50

Hey Leute!

Wow, ein paar Tage mal nicht hier reingeschaut und dann so viele Kommentare - klasse :)

@Blacklights: Zeitlupen haben wir bewusst vermieden, die wären halt echt cool bei 120fps. Bei 60 geht das auch noch einigermaßen klar, aber da ist Thomas zu detailverliebt.

@Efeloh: Thomas nutzt für die Nikon ein Schwebestativ und ja... Er hält halt die Finger still, während er sich mitbewegt :D
Die GoPro haben wir mit so nem flexiblen Stativ a) aufstellen und b) überall an Ästen und Co. befestigen können.

@tevauloser: Hahaha, du bist ja cool drauf :D Vielen Dank für diese verbale Unterhaltung und den tollen Tipp! Viele Gedanken, viel Hin und Her steckt hinter diesem Projekt. Wie soll man es gestalten, wie lang wird das Video? Ursprünglich waren 10-12min geplant. Als die Drehtage aber einfach so unfassbar schön, actionreich und abgefahren waren (allein in Eisenach waren wir 9h filmen - ein Hoch auf Ersatzakkus), hatten wir unheimlich viel Material.
So wuchs der Gedanke, für die "Eröffnungsrunde" ein langes Video zu gestalten, das zeigen soll, worum es uns geht - Leidenschaft, Liebe zum Sport und die Verbundenheit zur Natur.

Folgende Videos, auch im Bezug auf das Projekt, werden (so ist der aktuelle Plan) in Einzelparts unterteilt. Für jede Location ein kurzes Video. Da waren sich sowohl Zuschauer als auch das Filmteam einig :)


@Markusch85: Danke, das Lob gebe ich direkt weiter - ich finde die Leistung von Thomas auch echt super, aber ich persönlich kann ja eigentlich fast nur Einrad fahren :whistling:




Vielen Dank @all für das tolle Feedback! Es erfüllt mich mit Freude, dass es euch als Nicht-Einrad-Freaks gefällt :thumbsup:

Social Bookmarks