Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

achim01

Registrierter Benutzer

  • »achim01« ist männlich
  • »achim01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 27. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. November 2014, 16:01

Burgruine Ror

Burgruine Ror


Eine nicht ganz ernst gemeinte Dokumentation


Infos zur Entstehung:
Die Legende dieser Burgruine ist der Hintergrund der "närrischen Treibens" mit Hexen und einem Teufel in Bisingen.
Ich habe versucht, mich diesem Thema zu nähern.
Natürlich habe ich auch versucht, neue Möglichkeiten meiner Software zu testen: Erstmals ist hier einen Animation der Fabintensität zu sehen (am Ende), weiterhin habe ich meine Software zum Freischneiden verbessert (der Reiter ist aus dem Film Alexander). Ein Teil wurde schon mit der auf UHD (3840x2160) umgebauten software erstellt. Da ich UHD nicht rendern kann, wurden die frames dann auf HD gerendert.
Kennt jemand Software, die UHD - frames rendern kann?


Kamera:HDR-CX360
Sonstiges Equipment: Stativ, greenscreen
Schnittsoftware: vergas
Sonstige Software: eigene software "UNI-ENGINE"



Filmlänge:>15 Minuten



Stream:
»achim01« hat folgendes Bild angehängt:
  • Burgruine-ror.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »achim01« (10. November 2014, 17:13) aus folgendem Grund: Fettschrift entfernen


Ladapictures

Registrierter Benutzer

  • »Ladapictures« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 22. Oktober 2014

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. November 2014, 20:54

Nette Idee, holprige Umsetzung

Die Idee eine Bergruine vorzustellen und mit Legenden und Erzählungen zu untermalen ist interessant.

Audio:
Man versteht den Sprecher manchmal nicht oder nur undeutlich. Auch die Umgebungsgeräusche sind störend in diesem Zusammenhang.
Verbesserungsvorschlag:
Nachsynchronisieren mit Musik und Sprache. (Wohl durchdachten Texten, und etwas Spannung)

Geschichte und Aufbau:
Es wirkt etwas langweilig und monoton, wie ein Selbstgespräch dem keiner lauschen will.
Verbesserungsvorschlag:
Schön wäre es wenn der Gang zu Ruine von Zwischenschnitten begleitet wird, in den man sieht wie jemand den Weg auf einer Karte einzeichnet und erst dann kommt der nächste shot mit der Aussicht. So wüsste man auch wo es hingeht.

Entweder hättest du (ich vermute dich) Filmen lassen sollen und mit einem "Abenteuer-Safari-Indianajones-Outfit" das ganze so Aufziehen wie "Crocodile Hunter"

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

achim01

achim01

Registrierter Benutzer

  • »achim01« ist männlich
  • »achim01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 27. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. November 2014, 21:33

Danke für die Hinweise!

An ein Nachsynchronisieren hatte ich auch schon gedacht, obwohl ich das noch nie gemacht habe.

Die urprüngliche Idee war, es sollte sehr spontan aussehen, deshalb auch teilweise die wackelige Kamera - Youtube will das immer stabilisieren.

Außerdem sollte man schnell herausfinden, dass das nicht ernst (und damit auch nicht perfekt) gemeint war.

Ich betrachte das als eine Übung für eine geplante satirische Serie "Darklands", die allerdings etwas länger braucht.

Morgen ist der 11.11. und da sollte es "fertig" sein.

achim01

Registrierter Benutzer

  • »achim01« ist männlich
  • »achim01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 27. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. November 2014, 18:45

Soeben habe ich eine Mitteilung vom Heimatverein erhalten, inden man mich bittet, das Video nicht zu veröffentlichen.

Sie finden das zwar ganz witzig, haben aber Bedenken, dass es "Schatzsucher" animieren könnte, da zu graben!?

Was meint Ihr?

Die Ruine gehört dem Fürsten von Hohenzollern, ist aber frei zugänglich.

Ich stelle das Video in der nächsten Stunde auf "privat".

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 829

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 284

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 15. November 2014, 09:39

Für mich hast du ganz klar herausgestellt, dass es sich um ein fiktionales Format handelt. Wenn der Besitzer/Verwalter des Grundstücks dich allerdings bittet, das Video nicht öffentlich zu machen, würde ich dem wohl nachkommen. Wenn es dir möglich ist, stelle doch das Video als "nicht gelistet" auf YouTube ein. So kann man es innerhalb YouTubes nicht suchen, das Video könnte aber hier über das Forum weiterhin laufen ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

achim01

Urlag

absoluter Spast

  • »Urlag« ist männlich

Beiträge: 341

Dabei seit: 19. April 2009

Wohnort: östlich von Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 15. November 2014, 10:15

Ich werd heute Nachmittag gleich mal Hinfahren und dort alles umgraben, mal sehen was für tolle Schätze sich so finden lassen :thumbup:

achim01

Registrierter Benutzer

  • »achim01« ist männlich
  • »achim01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Dabei seit: 27. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 16. November 2014, 11:05

Für mich hast du ganz klar herausgestellt, dass es sich um ein fiktionales Format handelt. Wenn der Besitzer/Verwalter des Grundstücks dich allerdings bittet, das Video nicht öffentlich zu machen, würde ich dem wohl nachkommen. Wenn es dir möglich ist, stelle doch das Video als "nicht gelistet" auf YouTube ein. So kann man es innerhalb YouTubes nicht suchen, das Video könnte aber hier über das Forum weiterhin laufen ;)


Danke, habe ich gemacht.

Im Vorstand wollen sie jetz beraten, ob ein Hinweis "Privatbesitz -jegliche Ausgrabung ist verboten" ausreichen würde.

Judge

Registrierter Benutzer

  • »Judge« ist männlich

Beiträge: 18

Dabei seit: 21. August 2012

Wohnort: Warendorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 16. November 2014, 11:55

Mit so einem Hinweis wirkt es meiner Meinung nach so, als gäbe es da tatsächlich etwas auszugraben.
Schreib doch einfach in die Videobeschreibung, dass es sich um eine rein fiktive Geschichte handelt oder blende es am Ende des Videos ein.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River