Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Infancinema

unregistriert

1

Donnerstag, 9. Januar 2014, 12:19

Stell dir Vor - Micky Ventura Studiosession

Stell dir Vor - Micky Ventura

Beschreibung:
Ein Video von der Produktion von der Single Stell dir Vor von Komponist und Songwriter Micky Ventura aus Remscheid

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon eos 600d
Sonstiges Equipment: -
Schnittsoftware: Premiere
Sonstige Software: After Effects

Screenshot(s):


Filmlänge:
3:35 Min


Stream:
»Infancinema« hat folgende Bilder angehängt:
  • micky ventura.jpg
  • image (1).jpeg

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Januar 2014, 01:44

Das Video war maximal ok... Die Lichtsetzung, wenn es eine gab, war so uninspiriert, die Farbkorrektur hat mir nicht so gut gefallen und teilweise waren die Schnitte schwach. Ein paar Perspektiven haben mir gut gefallen aber einige auch wiederum nicht.
Es ist kein schlechtes Video aber auch eben nix besonders dolles!

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Januar 2014, 15:09

Hi Infancinema,

ich fand das Video nicht schlecht. Ich steh auf solche natürlichen Aufnahmen, die zeigen wie viel Spaß man bei der Sache hat. Ich gehöre zu den Leuten die es lieben "Making of"s anzuschauen.

Was mir negativ auffielen waren die farblichen Unterschiede bei den Wechseln zwischen der 600D und den GoPros. Das warf die warmen Bilder immer so Ruckartig ins Blaue... Ansonsten waren manche einzelne Szenen nicht so meins. Zum Beispiel die Stelle recht am Anfang, als im ruhigen Lied eine Szene im Schnelldurchlauf der Lippen des Sängers gezeigt werden. Fand ich irgendwie fehl am Platz. Aber das mag alles Geschmackssache sein.
Im großen Ganzen fand ich es gut!

mfg
der Stedo

Infancinema

unregistriert

4

Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:25

lichtsetzung musste spontan und schnell ablaufen da ich natuerlich den produzenten und kuenstlern nicht im weg stehen durfte. mit den unterschieden zwischen gopro und dslr stimmt,. haette ich mir mehr muehe geben muessen. vielen dank fuer die tipps. werde ich besser machen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks