Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pas van Deyck

unregistriert

1

Donnerstag, 29. August 2013, 23:19

7even Styles of Suicide - Prolog

Beispielaufbau für einen Thread im Kleinen Kino (kann beliebig angepasst werden):

Filmtitel:
7even Styles of Suicide - Prolog

Beschreibung:
Gedämpfter, ruhiger, emotioneller Prolog, also die Einführung zu dem Film 7even Styles of Suicide, der in 2014 realisiert werden soll. Trotz seiner geringen Laufzeit wurde technisch nicht gekleckert. Wir haben diesen Film erst letzte Woche auf unseren Festplatten wiedergefunden, nachdem wir uns für einen viel extremeren und sarkastischeren Ton bei 7SOS verständigt haben.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon EOS
Sonstiges Equipment: Tauchausrüstung, Entenfutter, Walimex Objektive m. Festbrennweite
Schnittsoftware: FC pro
Sonstige Software:

Musik:
https://www.facebook.com/blastedmetal Danke für das zur Verfügungstellen dieses wundervollen Instrumentals
Sound:
https://www.facebook.com/MuHSick1

Filmlänge:

2" schöne Minuten



Stream:
z.B.
»Pas van Deyck« hat folgendes Bild angehängt:
  • Breitbild Cover2 7SOS.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Pas van Deyck« (31. August 2013, 14:56)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 965

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 199

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. August 2013, 10:30

Sieht ganz gut aus. :) Aber man hätte ja vielleicht noch zeigen können, wie er die Pulle Schnaps am Kiosk kauft und von anderen Leuten noch abwertende Blicke erntet, die ihn noch emotional weiter runterziehen. Ansonsten gefällt mir das Filmchen.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Social Bookmarks