Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

schlaflos011

unregistriert

1

Freitag, 19. April 2013, 20:26

Musikvideo Ruin&Glory

RUIN & GLORY by Dreaded Downfall

Meine erste Musikvideoproduktion mit der österreichischen Band Dreaded Downfall



Drehorte: Grein, Saxen, Linz

Kamera: Sony NEX FS100

Sonstiges Equipment: Sony SEL 50mm 1.7 Sony SEL 18-200 Sony 16mm 2.8, Sachter ACE

Schnittsoftware: Final Cut Pro X

Filmlänge: 6 Minuten
RUIN&GLORY VIDEO

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. April 2013, 20:43

Finde ich richtig gut. Hammervideo :-)))
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

schlaflos011

unregistriert

3

Freitag, 19. April 2013, 21:28

Vielen Dank! Freut mich :-)

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. April 2013, 21:33

Dachte grad, ich hab mich verlesen. Es ist deine erste MUSIKvideoproduktion. Die allererste Videoproduktion hätt ich dir nämlich nicht abgekauft. ^^
Nee, ich schließ mich an. Das Publikum fand ich etwas steif, aber sonst grandios. ;)

5

Freitag, 19. April 2013, 23:00

Technisch gut, Locations, Schnitte alles top.

Story, wiederum, keine Ahnung was da abging. Das war irgendwie wie zufällig aneinander gereihte Szenen.

Publikum hätte noch ein Tacken mehr abgehen können, bzw. bei Publikum würde ich immer viel näher ran gehen, da sonst das Publikum zu schnell zu steif aussieht. Gerade bei ner kleinen Gruppe wie bei euch, da hätte man mit geschickten Shots "mehr" faken können.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks