Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. März 2013, 19:04

After Rapture (Folge 3 ist endlich da!)

Hier wird ab jetzt jede Folge, sobald sie erscheint, gepostet werden.
Es wäre sehr schön wenn ihr hier Kritik und Verbesserungsvorschläge äußern könntet um uns damit weiter zu helfen.
Viel Spaß mit den Folgen.


Eine genauere Beschreibung der Serie und eine grobe Zusammenfassung findet ihr hier:
[in Produktion] After Rapture (Die erst Folge ist online!!!)


Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony Alpha 57
Sonstiges Equipment: Tascam DR 100
Schnittsoftware: Adobe Premiere CS6
Sonstige Software: After Effects CS6



Folge 1





Folge 2





Folge 3


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Black Cinema« (23. Januar 2014, 11:08)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. April 2013, 02:43

Ai, ich habe mir die erste Folge angeschaut. Der Anfang war ziemlich holprig, es ging gleich zur Sache, kein weicher Einstieg. Bei einigen Szenen waren die Gesichter oberhalb des Bildes abgeschnitten oder waren zu tief gesetzt, wie ich auch dem Trailer entnehmen konnte. Anscheinend hast du nicht groß den 21:9 beim Filmen beachtet. Aber kann es vielleicht sein, dass du mit Adobe das Bild in der Vertikale verschieben kannsz? Somit kannst du dann fast jede Szene passend in den richtigen Ausschnitt rücken. Insgesamt fanden sich hier und da einige Schwächen, wie beispielsweise bei der Sprachverständlichkeit, bei der ich einige Sequenzen wiederholen musste. Ist bei Original-Dreh-Ton jedoch auch eine nicht leichte Angelegenheit.

Die Ortsangaben sind mir etwas zu klein geraten, einen Tacken größer darf es schon sein. Bei 2.30 fehlt jedoch ein Zwischenbild, wie in Jekaterinburg, da die Einblendung mit Tippgeräuschen im spannenden Geschehen ablenkt und stört.

Ansonsten fand ich, dass es sich um eine gelungene erste Folge handelt. Der Film war irgendwie recht spannend inszeniert, trotz Schwächen in der Belichtung und Farbkorrekt konnten manche Kamerablickwinkel sich sehen lassen und es war inhaltlich immer was los. Die Musik fande ich auch sehr passend. Woher habt ihr die? Die schauspielerischen Leistungen waren annehmbar bis gut.

Interessant mal einen Film von der a57 zu sehen, ich habe die a65 ;) Welche Objektive habt ihr denn verwendet? Und wann kommt die nächste Folge? Ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn die Geschichte klingt vielversprechend.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 27. April 2013, 19:00

Ja das mit den Gesichtern stimmt. Ich schiebe die Aufnahmen schon soweit hin und her wie es möglich ist. Leider steh ich zu oft vor der Kamera und jemand anders führt die Kamera. Die Leute sind leider noch sehr unerfahren und da unterlaufen so Fehler öfter... Aber wir lernen alle dazu :)
Das mit der Ortsangabe im der Knastszene stimmt. Muss ich mir merken!

Die Musik bekommen wir von drei Komponisten gemacht. Wir entscheiden welcher Stil am besten zur jeweiligen Folge passen würde und entscheiden uns dann von Folge zu Folge immer für einen der Drei. Fast schon Luxus :)

Ja wir drehen mit der A57 und sind völlig zufrieden! Ist ja was die Videofunktion angeht identisch mit deiner. Wir haben ein Minolta 50mm 1.7, ein Pentacon 135 2.8 und das 18-55 Kitobjektiv. Damit lässt sich arbeiten.
Die zweite Folge wird wenn alles klappt in 2 Wochen erscheinen. Schön dass du weiter dran bleibst :)

PS: Ich schreib dir nochmal eine PN weil ich noch ein paar Fragen habe.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Juni 2013, 17:05

So und hier ist endlich die zweite Folge! Ich bitte um so viel Kritik wie möglich. Bedenkt aber, dass wir seit den Kritiken an der ersten Folge nichts mehr gedreht haben was in der zweiten Folge enthalten ist. Also konnten wir dem entsprechend einiges an Kritik noch nicht umsetzen.
Ich hoffe aber die zweite Folge gefällt euch halbwegs!


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Juni 2013, 17:32

War eine nette Folge. (Anmerkung: Dieses wurde schon angesprochen.) Jedoch vermisste man auch hier - und zwar in der Verhör-Szene - ein klein wenig die nötige Ernsthaftigkeit. Wenn da solche Utensilien vor einem liegen, bleiben die wenigsten locker. Und so Dialoge wie „Ich find' es eigentlich ganz angenehm hier“, die passen nicht wirklich. Am Anfang hätte man den Dialog noch etwas kürzer fassen können: Hör' mal, Dein Aufenthaltsort ist nicht länger geheim. Eine gewisse Maria hat geplaudert. Oder so ähnlich. Auch war nicht alles lippen-synchron, aber das wisst Ihr sicher selber. Klar, es redet sich leicht, dennoch werde ich Eure Serie weiterhin verfolgen. Die Endcredits mit der schicken Schrift fand ich sehr gut gewählt. Na ja, Dein Schauspiel fand' ich auch überzeugend. Die Musik passt auch sehr gut.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Juni 2013, 19:02

Hi,

ich bin erst jetzt auf deine 2 Folgen aufmerksam geworden und hab mir beide hintereinander angeschaut und muss sagen das ich sie spannend und gut finde.
Was mir irgendwie aufstößt ist die extrem aufgesetzte Nachvertonung. Ich glaub euch das es nicht leicht ist und habe selbst so eine "gespielte" Szene noch nie selbst erstellt, aber irgendwie müsst ihr da einen Weg finden.

Allgemein freue ich mich auf die nächsten Folgen!

mfg
der Stedo

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Juni 2013, 21:10

@ 7Rivers Ja es sind leider alte Szenen von vor über einem Jahr bei denen wir einige Anfängerfehler gemacht haben. Ich versuche aber aus solchen Fehlern für die nächsten Folgen zu lernen.

@ Steckdosenteufel Das Nachvertonen ist nur ein Notlösung gewesen, weil wir damals kein Tonequipment hatten und sich das Drehbuch im Laufe des letzten Jahres nochmal sehr verändert hat. Das wird so in den nächsten Folgen nicht mehr vorkommen. Ich hoffe du bleibst weiter dran und kritisierst weiter die Folgen :)

Danke euch beiden auf jeden Fall für die Kritik!!!

RubicsCube

unregistriert

8

Donnerstag, 20. Juni 2013, 21:57

Schön geheimnisvoll, momentan verstehe ich noch gar nicht, wer die Leute eigentlich sind. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, wo sich das sicherlich irgendwann klärt. Die Nachsynchronisation stört mich nicht wirklich, andersssprachige Filme gucke ich auch nur synchronisiert.
Das Einzige, was mir sost aufgefallen ist, war das "russische" Auto mit EU-Kennzeichen, aber vielleicht war das ja ein Tourist...

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Juni 2013, 16:31

Danke erstmal: :)
Ja es stimmt schon, dass es ein deutsches Auto ist. Das wir auch in der nächsten Folge noch etwas genauer erklärt :)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Juni 2013, 16:53

So, jetzt hab ichs auch geschafft, die zweite Folge zu sehen. Hat mir nen Tick besser gefallen als die Pilotfolge. Anstrengend fand ich die Verhörszene, auch wenn die Auflösung ganz spannend war. Ich glaube, ich mag deine Erzählweise. Nicht so schön fand ich eure Nummernschildlösung. Tracking und fiktives Nummernschild war keine Option? Auch das Sounddesign war seltsam. Entweder zu laute oder fehlende Sounds. Musik war klasse, Darsteller besser als in der ersten Folge. Kameratechnisch ist mir der riesige Headroom über "Felix" aufgefallen. War das Absicht?

Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 23. Juni 2013, 17:02

Ich finde das Projekt ebenfalls ziemlich interessant und werde es weiter verfolgen. Auf die bereits angesprochenen Fehler in der Syncro werde ich auch nicht weiter eingehen. Das wird dann hoffentlich bald behoben sein bzw. wird es ja wohl wahrscheinlich keine weiteren Verhör-Szenen geben, da der Typ ja entkommen konnte und das jetzt abgehakt ist. Mich hat in der angesprochenen kritisierten Verhör-Szene der Text gar nicht so sehr gestört. In James Bond Filmen z.B. bleibt er ja eigentlich auch immer ganz cool in so brisanten Situationen und in Actionfilmen steht diese Art von Humor ja auch auf der Tagesordnung. Klar, durch die (und jetzt muss ich sie doch nochmal ansprechen :D ) schlechte Syncro konnte es dann nicht richtig transportiert werden. Aber grobe Textfehler im Drehbuch sehe ich da eigentlich eher weniger.
Eine Sache, die mir aufgefallen ist, sind zwei Cuts bei Minute 4 ca. Du drehst dich um und gehst, es wird zu Marie geschnitten, die dir noch etwas Text hinterher wirft, dann ganz kurz wieder zu dir und wieder zurück zu Marie und wieder zurück zu dir. Diesen zwischenzeitliche Cut zu dir fand ich unpassend und nicht gut. Da hätte ich einfach die Kamera nur bei Marie gelassen und eben anschließend zu dir geschnitten, wie du dich weiter entfernst.
Ansonsten: Die Sache mit den Kennzeichen wirkt so verpixelt natürlich ein bisschen komisch. Da wäre Selons Vorschlag mit dem Tracking wohl etwas besser gewesen.
Schauspiel ist gerade von dir ziemlich gut und überzeugend.
Story, soweit bisher bekannt, ist jetzt nicht unbedingt was so super neues. Aber da wird, hoffe ich, auch noch der ein oder andere tolle Einfall kommen mit den nächsten Folgen.
Ergo: Ich bin weiterhin dabei und freu mich auf die nächste Folge :thumbsup:

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 23. Juni 2013, 19:31

Danke euch beiden erstmal!

@Selon Das mit dem fiktiven Nummerschild ist wirklich eine Überlegung wert. Ich werde es versuch in der nächsten Folge so zu lesen. Der zu große Headroom war nicht gewollt sondern einfach ein Fehler.

@Mutzmann Die Cuts bei Minute 4 waren eine Notlösung weil sonst die russische Synco sonst gar nicht gepasst hätte. So konnte ich es etwas kaschieren. Hast du mal hier reingeguckt? Da erfährst du noch bisschen was von der Story.
[in Produktion] After Rapture (Folge 2 ist online!)

Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 23. Juni 2013, 22:51

Die Cuts bei Minute 4 waren eine Notlösung weil sonst die russische Synco sonst gar nicht gepasst hätte.

Du hast ja schon ein paar Mal von Notlösungen gesprochen. Darf ich fragen, wie viel es von dem "alten" und "nicht optimalen" Material noch gibt? Oder anders gefragt: Wie viele Folgen habt ihr bereits (unter den eher "suboptimalen" Bedingungen) abgedreht?
Zur Story: Ich hatte auch vor längerer Zeit den Thread und deinen ersten Post mit der Story auch eben gerade noch einmal gelesen, denn so ganz bewusst war sie mir dann doch nicht mehr. Wie ich bereits sagte, handelt es sich dabei jetzt um keine bahnbrechend neue Handlung. Plotische Organisationen, die aus dem Chaos heraus die Macht übernehmen wollen und ein Bündnis, das dies verhindern will sind ja durchaus bekannte Motive. Aber dagegen spricht ja auch überhaupt nichts, solange diese doch sehr bekannte Art von Story eben durch genug kleinere und neue Ideen ausgeschmückt wird. Davon gab es bislang aber noch sehr wenig. Es verläuft meiner Meinung nach noch sehr nach dem bekannten Schema ab. Aber ich bin zuversichtlich, wie schon erwähnt, dass da noch genug kommen wird.
Ein anderer Punkt, der mir eben noch einfiel, ist der, dass der Bezug zu diesem mysteriösen Verschwinden der Menschen verloren gegangen ist. Ich muss zugeben, dass es auch schon ein bisschen länger her ist, dass ich die erste Folge gesehen habe. Aber in der zweiten Folge fehlte dieser Teil ja komplett. Es kann natürlich sein, dass das Absicht ist und der Fokus zunächst bewusst auf die Person David gelegt werden soll. Aber der ein oder andere Bezug fehlte mir da schon irgendwie.

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 24. Juni 2013, 08:20

Mir hat die 2te Folge, genauso wie die erste ziemlich gut gefallen! :)
Klar sind einzelne Elemente der Story bekannt, bzw. schonmal dagewesen, aber das tut der Sache überhaupt keinen Abbruch find ich.
Die Kameraarbeit gefällt mir gut und vorallem die Verhörszene fand ich, von den leider nicht grade Bruce Willis mässigen Stimmen abgesehen, filmisch gut umgesetzt. Die Schläge haben einfach gesessen :-D
Was mich persönlich etwas stört, sind die unbeantworteten Fragen, die einem nach so einer Folge durch den Kopf gehen. (zumindest wenn man den Background durch deinen Blog etc. nicht hat) Ich hatte halt das Gefühl....jooo, jetzt gehts so richtig los....und dann is alles auch schon wieder vorbei :D
Andererseits hat das natürlich auch eine Art Soap-Opera-Cliffhänger-Funktion. Ich hab mich richtig gefreut als ich am Ende gesehen habe "Folge3" und war ziemlich ernüchternd als dann nur ein "demnächst" kam, als ich darüber gecurserd bin! Mich hast du angefixt :)

Freue mich auf Folge 3!

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Juni 2013, 11:23

Du hast ja schon ein paar Mal von Notlösungen gesprochen. Darf ich fragen, wie viel es von dem "alten" und "nicht optimalen" Material noch gibt? Oder anders gefragt: Wie viele Folgen habt ihr bereits (unter den eher "suboptimalen" Bedingungen) abgedreht?

Wir haben jetzt kein altes Material mehr. Ab der dritten Folge sind alles neue Aufnahmen. Aber Fehler wird es immernoch geben allein, da ich ein sehr Jungs Team habe und wenn ich vor der Kamera stehe es immer ein bisschen schwer ist manche Fehler der Kamera zu vermeiden. Aber wir lernen.

Was mich persönlich etwas stört, sind die unbeantworteten Fragen, die einem nach so einer Folge durch den Kopf gehen. (zumindest wenn man den Background durch deinen Blog etc. nicht hat) Ich hatte halt das Gefühl....jooo, jetzt gehts so richtig los....und dann is alles auch schon wieder vorbei
Ja ich hätte eventuell das Drehbuch am Anfang etwas kürzen sollen, damit wir mit der Serie schneller zum Hauptteil kommen. Ich habe die Länge etwas unterschätzt muss ich gestehen. Die ersten beiden Folgen sollten eigentlich nur eine 10 Minuten Folge sein. Und hier sollten natürlich zunächst Fragen offen bleiben. Leider haben sich die Fragen jetzt über 2 Folgen gezogen.
Leider war alles dann viel zu lang. Aber ich hab jetzt noch einiges an Kürzungen im Drehbuch vorgenommen und versuche nicht ganz so viel außen rum zu erzählen und mich eher ans wesentliche zu halten :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Beaverlicious

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich
  • »Black Cinema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 6. Juli 2013, 18:43

Ich würde mich über noch ein paar Kritiken und Anregungen freuen! :)

kleinePerle

unregistriert

17

Donnerstag, 11. Juli 2013, 09:39

Ich finde deine Arbeit ziemlich gut. Das Projekt ist sehr interessant und ich kann viele Anregungen daraus ziehen, auch wenn ich noch sehr lange brauchen werde, um sowas hinzubekommen. Schade, dass man kaum Gesichter erkennt.

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. Juli 2013, 12:56

Schade, dass man kaum Gesichter erkennt.
Ich finde es eigentlich gut gelöst und "ausreichend".

kleinePerle

unregistriert

19

Donnerstag, 11. Juli 2013, 13:23

"Ausreichend" ist Schulnote 4...

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. Juli 2013, 13:32

:P

Ich meinte "ausreichend" im Sinne von > Kein Grund sich zu beschweren ;-)

Social Bookmarks