Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Infancinema

unregistriert

1

Donnerstag, 7. Februar 2013, 12:49

Kurzfilm: Agent Training

Filmtitel:
Agent Training

Beschreibung:
Eine Agenten Trainingssimulation. Bewusst ohne Musik, damit ich zur Übung mich mehr auf den Sound konzentriere

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon Eos 600d
Sonstiges Equipment: Greenscreen
Schnittsoftware: Premiere Pro
Sonstige Software: After effects

Screenshot(s):

Filmlänge:
2'29 Minuten


Stream:
»Infancinema« hat folgendes Bild angehängt:
  • agent training cover.jpg

MoFilms

unregistriert

2

Donnerstag, 7. Februar 2013, 13:13

Da der Film wohl eine Art Training für dich selber war, werde ich jetzt mal nicht besonders stark auf die "Story" eingehen, da diese ja nicht wirklich zum tragen kommt. ;)

Effektmäßig durchaus gut gemacht. Mir persönlich hat besonders der Anfang, also das erste Einblenden des Warehouse gefallen. Der Schnitt ist imo auch ganz gut gelungen, jedenfalls war ein gutes Tempo im Film.

Nukaclear

unregistriert

3

Donnerstag, 7. Februar 2013, 13:22

Die Effekte finde ich auch gut.

Zwei Anmerkungen zu den Schüssen:

Wenn jemand getroffen wird, ist es nett, wenn man davor einen Schuss wahrgenommen hat. bei 0:54 fehlt der Zusammenhang.

Wenn ein Untergrund wie Holz getroffen wird, aber keine Spuren des Einschlages zu erkennen sind, kommt das nicht gut.

Aber wie gesagt, sonst nett.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Infancinema

unregistriert

4

Donnerstag, 7. Februar 2013, 13:27

bei 0:53 schießt die doch und trifft den dann

Nukaclear

unregistriert

5

Donnerstag, 7. Februar 2013, 13:53

Ja aber die Zeitspanne ist zu lang.

Infancinema

unregistriert

6

Donnerstag, 7. Februar 2013, 14:05

okay, das kann sein

7

Donnerstag, 7. Februar 2013, 14:18

find ich eigentlich saukool, Frauen mit Knarren und Kopfschüsse sind ohnehin mein Ding!

Sound sitzt, klingt authentisch und der Look gefällt mir auch, die überbelichteten Oberlichter in der Fabrik, funktioniert gut, wie ich finde!

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Februar 2013, 15:06

Ziemlich cool gemacht :-))
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich

Beiträge: 274

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. Februar 2013, 15:26

Gut gemacht! Vorallem coole Stunts. Nur das mit den (zum Teil sehr unecht aussehenden) Bluteffekten bei Einschüssen nimmt zur Zeit in sämtlichen Clips und auch Hollywoodfilmen überhand...

Infancinema

unregistriert

10

Montag, 4. März 2013, 12:19

blut effekte

ich persönlich finde das nicht schlimm. ist halt film und darum ist das schon ok denke ich

Nukaclear

unregistriert

11

Montag, 4. März 2013, 13:11

Denke, er meint nicht Bluteffekte generell,sondern schlecht gemachte ;)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 4. März 2013, 13:58

Doch, recht gut gemacht und der Ton macht den Rest :thumbup:

Allerdings fand ich etwas schade, dass zu oft aus einer Kamerahöhe mit wenig Details gefilmt wurde.

Infancinema

unregistriert

13

Dienstag, 5. März 2013, 11:25

mp digital, meinst du die perspektive? was hätte ich denn zum beispiel machen können?

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 5. März 2013, 11:59

Nun ja, man kann die Szenen mit Detailaufnahmen aufwerten, Nachladen der Waffe, wie das leere Magazin aus dem Schacht geholt wird, oder einfach auf den Boden fällt und ein neues wird eingeschoben, die Waffe durchladen usw. Es gibt viele Beispiele dazu. Schau Dir nur mal gute Schieß-Aktion-Szenen an.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Infancinema

unregistriert

15

Dienstag, 5. März 2013, 12:00

super danke. auf sowas werde ich in zukunft achten

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 5. März 2013, 12:11

Film ist gut gemacht, ich hab nur zwei Kritikpunkte:
1. Der Sound klang in meinen Ohren etwas "low-fi" und
2. nimmt man den Schauspielern nicht unbedingt alles so ab wie man es sollte - zumindest aus meiner Warte.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Infancinema

unregistriert

17

Donnerstag, 7. März 2013, 12:08

joa schauspielerei ist nicht mein ding. aber es macht spaß und ich werde bestimmt besser

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. März 2013, 13:11

Ja war ganz nett gemacht. Aber mich stört das bei euch immer ein bisschen dass ihr versucht die Filme auf englisch zu machen. Man hört hat dass ich eigentlich nicht englisch sprecht...
Aber ich muss sagen der Backflip hat mir gefallen :)

Infancinema

unregistriert

19

Freitag, 8. März 2013, 10:43

die alternative wäre subtitles,. und da bin ich kein fan von. und ich möchte dass die filme auf aller welt geschaut werden können.
und danke. der backflip war sehr schwerzhaft weil unsere köpfe zusammen gestoßen sind^^

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 10. März 2013, 00:29

Optisch bzw. technisch sehr nett, wenn man an Videospiele denkt. Etwas mehr Kontrast hätte dem vielleicht noch nen kleinen Kick gegeben.
Allerdings würd ich das jetzt auch nicht als Kurzfilm ansehen, da es keine wirkliche Handlung gibt. Was Effekte angeht, bist du aber auf dem richtigen Weg. ;)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

agent training, freddiew, Infancinema

Social Bookmarks