Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

capote

Regieassistent

  • »capote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 27. April 2010

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2012, 15:09

"A.u.A." - Kurzfilm

Filmtitel:
Achim und Anja

Filmlänge:
15min.

Beschreibung:
Ein Film über Nachbarschaft, Freundschaft und Zivilcourage.
Was würdest du tun um einem geliebten Menschen zu helfen?



»capote« hat folgende Bilder angehängt:
  • Achim und Anja Still 1.jpg
  • Achim und Anja Still 2.jpg
Hallo ihr Lieben,
Wir arbeiten gerade an unserem zweiten Spielfilm.
Wenn ihr mögt schaut doch mal auf unserer Filmseite vorbei.
www.facebook.com/ninafussballgirl

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2012, 17:05

Ein netter Kurzfilm mitten aus dem Leben. :D Überzeugende Darsteller und Dialoge.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

capote

Regieassistent

  • »capote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 27. April 2010

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. August 2012, 17:25

Ein netter Kurzfilm mitten aus dem Leben. :D Überzeugende Darsteller und Dialoge.

Also das kommt genauso mit Smiley aufs Filmplakat :-D
Hallo ihr Lieben,
Wir arbeiten gerade an unserem zweiten Spielfilm.
Wenn ihr mögt schaut doch mal auf unserer Filmseite vorbei.
www.facebook.com/ninafussballgirl

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. August 2012, 14:47

Der Ton am Anfang vor dem Haus war leider nicht gut, da die Dialoge zwar noch verständlich, aber nicht laut genug waren.

Die Kameraarbeit war ordentlich, insgesamt nach meinem Geschmack etwas zu viel Spielerei mit der Unschärfe. Das Fokussieren ist keine leichte Sache, ist aber im Film nur Kenner der Filmbranche ins Auge gefallen :) Die eine Szene, wo es besonders dunkel war, war das Bildrauschen stark zu erkennen. Es ist besser, wenn man den Raum heller beleuchtet und dann entweder ISO heruntersetzt oder nachträglich in der Bearbeitung verdunkelt.

Was den Abspann betrifft: Ich denke es ist von der Reihenfolge angebrachter, die Kameraarbeit vor den Tonmeister zu setzen, da das Hauptmerkmal eines Filmes nun mal das Bild ist.

Die Geschichte weckte in mir Interesse, ich war nicht gelangweilt. Die Darsteller waren wirklich großartig! Absolut passend besetzt, absolut gar nichts auszusetzen. Ich hab denen wirklich sehr gerne zugeschaut. Nur vom Ende war ich etwas enttäuscht, weil es so mehr offen war. Ich hätte sehr gerne noch mehr gesehen :)

Das müssen aber sehr dünne Wände sein, dass man Stimmen von der anderen Wohnung so gut hört. Aber das ist nun mal Film.

Ich würde noch sehr gewissen, mit was für einer Kamera, Objektiv, Mikrofon, Stativ und Schnittprogramm ihr gearbeitet habt.

capote

Regieassistent

  • »capote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 27. April 2010

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. August 2012, 17:58

Hallo,

Kamera war eine Canon 550d mit 35mm Objektiv (Festbrennweite).
Gedreht mit Stativ ohne Follow Fokus.
Mikro war das Rode NTG-2.
Bis auf die erste Szene, da waren es nur die internen Mikros des Zoom H4 Rekorders (geschützt durch einen Pullover um Wind abzuhalten, pure Amateurfilmromantik).
Schnittprogramm war Magix Video Deluxe 17.
Hallo ihr Lieben,
Wir arbeiten gerade an unserem zweiten Spielfilm.
Wenn ihr mögt schaut doch mal auf unserer Filmseite vorbei.
www.facebook.com/ninafussballgirl

Bavarijan

Autor & Filmemacher

  • »Bavarijan« ist männlich

Beiträge: 43

Dabei seit: 4. März 2011

Wohnort: Zolling

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 18. September 2012, 19:22

Solide Arbeit

Servus,
ein paar Worte auch von mir. Zu dem gesagten mit dem Ton und den Unschärfen schließe ich mich an. Inhaltlich finde ich ihn sehr atmossphärisch, vor allem die unheimlich gute und reduzierte Musik harmoniert da wunderbar. Allerdings ist das Ende so überhaupt nicht mein Fall, das hätte man anders gestalten können, ist aber natürlich Geschmackssache!

Gruß Bavarijan
Life won't wait for you!

capote

Regieassistent

  • »capote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Dabei seit: 27. April 2010

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. September 2012, 18:03

Zitat

Red nicht nur, tu es auch!
mach ich doch! :huh:
Hallo ihr Lieben,
Wir arbeiten gerade an unserem zweiten Spielfilm.
Wenn ihr mögt schaut doch mal auf unserer Filmseite vorbei.
www.facebook.com/ninafussballgirl

Social Bookmarks