Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MissShaver

unregistriert

1

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:14

Musikvideo: "Weites Land" - Manuel Winter

Hallo Forum!!

Nachdem ich mich nach meinem Ave-Maria-Pudding-Video (den vielleicht einige gesehn haben) eine Weile nicht mehr gemeldet hab, möcht ich euch heut was neues von mir zeigen:

Titel: "Weites Land"
Regie, Kamera, Schnitt, Farbbearbeitung: Ich
Musik: Manuel Winter, Singer/Songwriter aus Stuttgart
Länge: 4:26

Kamera: Canon 550 d

Objektiv: 18 mm - 135 mm (Canon)










Seit einem halben Jahr hab ich jetzt an diesem Video gearbeitet, viel Zeit und Herz reingesteckt, und würde mich jetzt sehr über Meinungen dazu freuen. Die Kamera habe ich seit kurzem und ich kann sie wirklich nur empfehlen, das Objektiv auch. Den Musiker kann ich übrigens auch empfehlen - wer also im Raum Stuttgart wohnt kann in den Genuss kommen Konzerte von ihm zu Besuchen ;-)

Wenn ihr Fragen habt, dann fragt!!



Ganz liebe Grüße
Julia :)

*Bilder gefixt*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Movie Visions« (6. Juli 2011, 00:20)


2

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:35

Stilistisch gut gemacht.
Musikalisch... naja , ´ne Katz mag Mäuse, ich net.
Aber was mich stört... durch die ganzen Umblendungen bekommt man den Liedtext gar nicht richtig mit,
weil man sich ständig auf die einzelnen Bilder konzentriert und sich fragt, welches wohl als nächstes umschaltet.

Yazakor-Films

unregistriert

3

Dienstag, 5. Juli 2011, 22:59

Normal das man halbes Jahr für solche videos braucht ?

würde mich gern interessieren


mfg

MissShaver

unregistriert

4

Dienstag, 5. Juli 2011, 23:11

Joa ich denk in sofern "normal" dass ich eben erstmal alles allein gemacht habt, dann mir auch ne ziemliche mühe beim screenplay gegeben hab und da es dann ja noch mit split screen ist, hat das noch länger gedauert, dann war nochmal ne pause, bis es dann überhaupt gedreht wurde. und dann hat es nochmal EWIG gedauert bis ich überhaupt einen pc hatte, auf dem ich schneiden konnte. hab da jetzt ein monat dran geschnitten, ich arbeite ja auch nebenbei, da kann ich nicht ständig schneiden ;-)

la niña entertainment

unregistriert

5

Mittwoch, 6. Juli 2011, 00:14

Also mir gefällt die Mucke - nur vorneweg ;-)

Ich finde, dass die Bilder nicht immer zueinander gepasst haben. Wirklich toll finde ich die Bilder auf den Feldern gegen die Sonne. Und überhaupt waren eigentlich alle Naturaufnahmen sehr schön anzusehen. Auf der anderen Seite "stören" mich manche Bilder des Musikers etwas. Besonders die closen auf seinen Mund. Da ist er 1. schlecht ausgeleuchtet bzw. schlecht ins availible Light gerückt, 2. ungeschminkt und 3. finde ich, dass seine Haut sehr ungesund aussieht. Die muss jetzt natürlich nicht in echt so aussehen - vielleicht waren die Kelvin Zahlen vom Preset-Wert einfach weit daneben oder so.
Dann finde ich den Mix aus unbewegten und bewegten Bildern unpassend. Du hattest wohl kein Schulterstativ oder ähnliches, oder? Aus der Hand wackelt einfach zu sehr.

Aber toll fand ich, dass du dich getraut hast nah ans Objekt zu gehen. Vielleicht ab und an mehr den "goldenen Schnitt" beachten. Sonst hat man sehr oft Löcher im Bild. Und die Schärfe war nicht immer so 1000prozentig...

Den Schnitt fand ich gut - ich steh auf Splitscreens.

Hat mir alles in allem sehr gefallen. Weiter so...

6

Mittwoch, 6. Juli 2011, 00:55

musik war in ordnung aber darum gehts ja auch net so speziel. Das video von der idee und vom aufbau war gut nur man merkt teils mangelnde erfahrung und equipment. gerade bei diesen splitscreen sind ja verschiedene kameraperspektiven prädistiniert.

da du aber nur alles mit 1 kamera gedreht hast wirkte es alles bischen künstlich und gezwungen. Bei szenen wie der ubahn wärs einfach cooler gekommen wenn 1 kamera die ubahn gezeigt hätte, eine andere wie er einsteigt und wiederum eine andere aus der innenansicht der Ubahn. Klar das bedeutet mehr aufwand und auch viel mehr arbeit aber ich denke wenn man den splitscreen als style faktor nimmt ist multikamera pflicht.

Was mich gestört hat das schwenks teils sehr ruckelig waren. da wäre ein besseres stativ mit einem vernünftigen kopf schon lohnenswert gewesen. die sind nicht mal teuer und gibts für unter 100€.

In allem als erstling ok dennoch ausbaufähig.

digitalvlad

Registrierter Benutzer

  • »digitalvlad« ist männlich

Beiträge: 50

Dabei seit: 10. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Juli 2011, 11:49

Wunderbare Stimme und mit dem Video schön in Szene gesetzt.

Social Bookmarks