Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 12. Mai 2009, 22:46

Zum Todesturm kann Selon Fischer nur zustimmen!
Aber hier ist meine Kritik:

-Die Einschuss Effekte waren echt geil. Auch die Schuss Effekte wirkten sehr realistisch. Allerdings finde ich, dass man die Pistole nicht immer mit beide Händen festhalten muss und dabei auch noch stehen bleiben oder sich hinknien muss. Das nimmt die Action raus!
-Der Teil der Verfolgungsjagt im Wald war echt nicht die beste! Es wurden fast immer die gleichen Abläufe benutzt: Man filmt die Person von vorne wie sie an der Kamera vorbei rennt und schwenkt mit. Wenn man das immer wieder macht kann man auch nicht mehr so gut schnelle Schnitte rein bringen. Ihr hätet öfters mitlaufen sollen und die Kamera dürfte meiner Meinung nach mehr wackeln
-Im Wald fande ich dieses "Hintereinander herlaufen" auch ein bisschen Unspektakulär, denn wenn man sich die Verfolgungsjagten von anderen großen Filmen anschaut (Bsp: James Bond-Casino Royale) klettern diese auf Kräne, springen in Aufzugschächten rum und springen aus dem 5. Stock! Natürlich ist mir klar das man das als Amateurfilmer eigentlich garnicht realisieren kann aber dieses über Hindernisse springen würde schon wieder viel mehr Action reinbringen. Deshalb fande ich die Zeitlupe bei dem Sprung über ein geländer ziemlich übertrieben! Das nimmt auch wieder die Spannung raus.

Was geil war!
Das Blut aus der Regenrinne! :thumbsup: Geile Idee. Auch der Teil der Verfolgungsjagt im Treppenhaus war gut gemacht!

Ich hoffe euch bringen die Tipps etwas!

MfG
C4m4N

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »caman« (13. Mai 2009, 13:06)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 13. Mai 2009, 13:58

Nuja. ^^
Für nen 2ten Film schon gut aber wie du sicher weißt sind da ne Menge Fehler und Sachen die man besser machen könnte.

Die Story war ja nicht das Beste...
Der Film kam mir mehr wie nen Testfilmschen oder so vor.

Bluteffekte hast du gut hinbekommen, nur war es noch zu hell. Lass mich raten. Mehl Rezept verwendet?
Hau da mehr Blau mit rein da wirds dunkler.

Was mich persönlich gestört hat waren die Kostüme.
Der Jäger mit nem Dracula Umhang? Weg damit. Sieht lächerlich aus. :thumbdown:

Dann hatte ich noch ein Großes Problem mit der Pistolen Handhabung.
Wieso hast du den Schlitten der Waffe nach hinten gezogen und wenn die Pistole schießt schnallt er nach vorn?
Das ist Bullshit. So funktioniert keine Waffe.
Die Waffe sieht nur so aus wenn du sie leergeschossen hast und keine Patrone mehr im Lauf steckt, dann klemmt sie sich so nach Hinten.


Dann heißt es diesen kleinen Sicherungsbolzen rein, Magazin raus, Sicherungsbolzen wieder betätigen und der Schlitten schnallt wieder nach vorn.
Magazin neubeladen rein damit. Dann diese typische "Ladebewegung" ausführen, also den Schlitten nach hinten ziehen, die Patrone aus dem Magazin wird in den Lauf gedrückt und dann sieht die geladene Pistole so aus...


Und nein ich bin kein Waffennarr und hab nie ne Scharfe Waffe in der Hand gehabt.
Aber durch Filme und den Gebrauch von Theaterwaffen weiß man das.

Ist mir halt sofort aufgefallen.

Ansonsten war das Ende. Naja. :S

Zur Bildqualität: Da kann man sicher noch viel mehr rauskitzeln! Die Cam ist echt gut, befass dich mehr damit.

So meine Kritik hört sich ja schlimmer an als ich sie eigentlich meine. :)
Bin aber aufjedenfall Gespannt was da noch von dir kommt!

Breitmaulfrosch

unregistriert

23

Mittwoch, 13. Mai 2009, 14:45

Ich danke auch euch beiden für das Feedback und nehme mir die Kritik zu Herzen.
Zum Todesturm kann Selon Fischer nur zustimmen!
Aber hier ist meine Kritik:

-Die Einschuss Effekte waren echt geil. Auch die Schuss Effekte wirkten sehr realistisch. Allerdings finde ich, dass man die Pistole nicht immer mit beide Händen festhalten muss und dabei auch noch stehen bleiben oder sich hinknien muss. Das nimmt die Action raus!
-Der Teil der Verfolgungsjagt im Wald war echt nicht die beste! Es wurden fast immer die gleichen Abläufe benutzt: Man filmt die Person von vorne wie sie an der Kamera vorbei rennt und schwenkt mit. Wenn man das immer wieder macht kann man auch nicht mehr so gut schnelle Schnitte rein bringen. Ihr hätet öfters mitlaufen sollen und die Kamera dürfte meiner Meinung nach mehr wackeln
-Im Wald fande ich dieses "Hintereinander herlaufen" auch ein bisschen Unspektakulär, denn wenn man sich die Verfolgungsjagten von anderen großen Filmen anschaut (Bsp: James Bond-Casino Royale) klettern diese auf Kräne, springen in Aufzugschächten rum und springen aus dem 5. Stock! Natürlich ist mir klar das man das als Amateurfilmer eigentlich garnicht realisieren kann aber dieses über Hindernisse springen würde schon wieder viel mehr Action reinbringen. Deshalb fande ich die Zeitlupe bei dem Sprung über ein geländer ziemlich übertrieben! Das nimmt auch wieder die Spannung raus.

Was geil war!
Das Blut aus der Regenrinne! :thumbsup: Geile Idee. Auch der Teil der Verfolgungsjagt im Treppenhaus war gut gemacht!

Ich hoffe euch bringen die Tipps etwas!

MfG
C4m4N
- OK werd beim nächsten Film versuchen, dass die Schüsse in das Rennen eingebunden werden.
- Ich hab vom Wald eigentl. noch viel mehr aufnahmen. Mal schaun ob ich da noch was besseres rauskrieg.
- Hm außer dem Zaun gabs eigentl. nix^^
Nuja. ^^
Für nen 2ten Film schon gut aber wie du sicher weißt sind da ne Menge Fehler und Sachen die man besser machen könnte.

Die Story war ja nicht das Beste...
Der Film kam mir mehr wie nen Testfilmschen oder so vor.

Bluteffekte hast du gut hinbekommen, nur war es noch zu hell. Lass mich raten. Mehl Rezept verwendet?
Hau da mehr Blau mit rein da wirds dunkler.

Was mich persönlich gestört hat waren die Kostüme.
Der Jäger mit nem Dracula Umhang? Weg damit. Sieht lächerlich aus. :thumbdown:

Dann hatte ich noch ein Großes Problem mit der Pistolen Handhabung.
Wieso hast du den Schlitten der Waffe nach hinten gezogen und wenn die Pistole schießt schnallt er nach vorn?
Das ist Bullshit. So funktioniert keine Waffe.
Die Waffe sieht nur so aus wenn du sie leergeschossen hast und keine Patrone mehr im Lauf steckt, dann klemmt sie sich so nach Hinten.


Dann heißt es diesen kleinen Sicherungsbolzen rein, Magazin raus, Sicherungsbolzen wieder betätigen und der Schlitten schnallt wieder nach vorn.
Magazin neubeladen rein damit. Dann diese typische "Ladebewegung" ausführen, also den Schlitten nach hinten ziehen, die Patrone aus dem Magazin wird in den Lauf gedrückt und dann sieht die geladene Pistole so aus...


Und nein ich bin kein Waffennarr und hab nie ne Scharfe Waffe in der Hand gehabt.
Aber durch Filme und den Gebrauch von Theaterwaffen weiß man das.

Ist mir halt sofort aufgefallen.

Ansonsten war das Ende. Naja. :S

Zur Bildqualität: Da kann man sicher noch viel mehr rauskitzeln! Die Cam ist echt gut, befass dich mehr damit.

So meine Kritik hört sich ja schlimmer an als ich sie eigentlich meine. :)
Bin aber aufjedenfall Gespannt was da noch von dir kommt!
Der Umhang war dazu da, den Verfolger als eine Traumgestalt wirken zu lassen.
Das mit dem Waffenzug war ein großer Fehler den ich leider nicht bemerkt habe. Hab mich zu sehr auf das Aussehen und nicht die Realität konzentriert. Der Waffenhändler hat mir diese Funktion gezeigt und sofort hab ich an eine Szene aus Alarm für Cobra 11 gedacht. Ich wollte dass diese Szene beeindruckend aussieht. Also Nahaufnahme der Waffe. Langsam hochheben. Und Schuss in Slow Motion. Tja das zu animieren ist sau schwer, deswegen hab ich den Lauf nach hinten damit der dann beim Schuss nach vorne rutscht. Sieht meiner Meinung nach gut aus, ist aber leider unrealistisch. Leider hab ich das viel zu spät gemerkt und ich hab schon darauf gewartet dass das jemand schreibt^^

Zur Cam. Wie gesagt dass ist leider nicht meine und sie war wieder nur ausgeliehen. Kann mich also nicht wirklich mehr mit ihr beschäftigen.

Einen nächsten Film gibts wenn ich eine richtige Idee für eine Story und die Möglichkeit, wieder eine Kamera auszuleihen, habe.

Ich nehm mir eure Kritiken zu Herzen und versuche meine Fehler im nächsten Film zu vermeiden.

Lukas

Hendy0410

unregistriert

24

Mittwoch, 13. Mai 2009, 17:19

Muss euch erneut loben...Muss sagen: Super Kurzfilm! Gute Arbeit! Was ich bei diesem Werk besser fand, ist, das er gleich mit Höchstspannung beginnt. Naja, der Umhang wirkt etwas albern, wie schon erwähnt wurde!Aber ihr hattet ja euren Grund...! Alles in allem GUT! Ich meine, obwohl nicht viel Dialoge im Spiel waren, das die Tonqualität durchaus besser ist, als bei Mitarbeit ungenügend!
Bin gespannt auf Weiteres!

Breitmaulfrosch

unregistriert

25

Donnerstag, 14. Mai 2009, 16:50

Ok Vielen Dank auch für dein Feeback.

Und diesmal war das Mikrofon nur das Standart Mikrofon an der Kamera^^

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:03

also zuerst wollt ich mal sagen, dass das meiner meinung nach in den clip-bereich gehört... aber kann mir ja wayne sein, is ja nich meine aufgabe *g*

zum film: die schusseffekte und einschüsse sind echt gut geworden und auch der sound von der knarre kam richtig gut rüber.
die verfolgungsjagd am anfang im wald war gut gemacht, aber zu lang, ich finde, du musst es nicht unbedingt schneller schneiden, sondern einfach die hälfte davon aussortieren. dass der verfolger immer nur einmal schießt fand ich eigentlich gut, weil die schusseffekte wie gesagt überzeugend waren und so die wucht und bedrohung der waffe besser rauskommt, wie wenn einer die ganze zeit nur draufholzt.
Das mit dem Schlitten ist mir auch auf gefallen, aber zum glück hat ghost schon die waffenkunde für mich übernommen... 8-)
Die szene im treppenhaus ist wirklich gelungen und gut geschnitten.
auch die schlusspointe ist ok, wobei ich sagen muss, dass der abschließende text "lebe deinen traum" ja mal unpassender nicht sein könnte.
so weit ich weiß ist das ein bisschen anders gemeint und verwirrt total in diesem unpassenden kontext.
overall: handwerklich ganz gut gemacht aber sinnlos...

27

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:53

das ist so nicht ganz richtig ghostrider. wenn du neu geladen hast musst du mindestens 1 mal den schlitten nach hinten ziehen so das eine patrone in den lauf kommt. dannach ist es ja durch den druck neu geladen. Des weiteren ist es manchmal sinnvoll den hahn zu spannen. da man dann nicht mehr viel kraft braucht um abzudrücken.

Breitmaulfrosch

unregistriert

28

Samstag, 16. Mai 2009, 18:49

So ich hab jetzt am anfang noch bisschen mehr Schnitte reingebracht. Mehr krieg ich glaub ich net raus. Außerdem hab ich am Ende die Pistole nur kurz eingeblendet. Man sieht also nicht dass der Schlitten die ganze Zeit hinten war.

Wäre cool wenn sich das nochmal jemand zum Vergleich anschauen kann, um zu sagen obs besser ist und ich das so lassen soll.



Vielen Dank

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 102

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 16. Mai 2009, 20:18

jap. du hast wirklich das Beste rausgeholt. Ab. 1:06 machts richtig Spaß zu schaun: schnell und actionlastig.
Übrigens finde ich die Naturaufnahmen am Anfang richtig klasse :D

Breitmaulfrosch

unregistriert

30

Sonntag, 17. Mai 2009, 01:30

jap. du hast wirklich das Beste rausgeholt. Ab. 1:06 machts richtig Spaß zu schaun: schnell und actionlastig.
Übrigens finde ich die Naturaufnahmen am Anfang richtig klasse :D
Ich danke dir sehr^^
Dann wird das jetzt die DVD Version.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 17. Mai 2009, 22:34

das ist so nicht ganz richtig ghostrider. wenn du neu geladen hast musst du mindestens 1 mal den schlitten nach hinten ziehen so das eine patrone in den lauf kommt. dannach ist es ja durch den druck neu geladen. Des weiteren ist es manchmal sinnvoll den hahn zu spannen. da man dann nicht mehr viel kraft braucht um abzudrücken.
Magazin neubeladen rein damit. Dann diese typische "Ladebewegung"
ausführen, also den Schlitten nach hinten ziehen, die Patrone aus dem
Magazin wird in den Lauf gedrückt und dann sieht die geladene Pistole
so aus...

Soviel dazu Fünf. ;P

dieter508

unregistriert

32

Montag, 18. Mai 2009, 20:57

Wow! Also ich hab mich gerade erstmal hier im Forum angemeldet u. schau mich gerade ein bisschen um, aber ich hab das Gefühl von euch hier kann man echt was lernen.
Auch wenn ich noch nicht wirklich Ahnung vom Filme drehen hab, muss ich dir ein Kompliment für den "Todesturm" aussprechen. Find die Kameraeinstellungen u. den Schnitt einfach super - wie einer von den Großen! Und das noch dazu in so jungen Jahren, Respekt! :)
Ich hoffe, ich kann auch bald mal ein eigenes Werk hier veröffentlichen!

Da ich erst am Anfang stehe, würde mich interessieren ob du denn lange gebraucht hast um dich in Magix video deluxe einzulernen um solche Ergebnisse zu erzielen? Bin nämlich gerade auf der Suche nach einer möglichst Anfänger kompatiblen Software!

Grüße vom Dieter!

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 18. Mai 2009, 21:01

Da ich erst am Anfang stehe, würde mich interessieren ob du denn lange gebraucht hast um dich in Magix video deluxe einzulernen um solche Ergebnisse zu erzielen? Bin nämlich gerade auf der Suche nach einer möglichst Anfänger kompatiblen Software!

Grüße vom Dieter!
Willkommen im Forum lieber Dieter!!

Fürn Anfänger Programm zum reinwusseln würd ich Magix Video Deluxe empfehlen.
Da kann man in sehr kurzer Zeit die Grundlagen vom Programm erlernen und der Preis ist ungeschlagen. :thumbup:

Breitmaulfrosch

unregistriert

34

Montag, 18. Mai 2009, 21:14

Vielen Dank.

Ja Magix Video Deluxe 08 Premium oder vielleicht auch 15 ist perfekt geeignet. Man lernt viel am Anfang und kann dann wenn man profesioneller arbeitet auch noch super damit schneiden.

http://www.youtube.com/watch?v=s7lfBNPFMWY
Das Video hab ich zum Beispiel für einen Freund geschnitten. Sowas und mein Film geht alles mit Magix. Bei Fragen kann ich dir auch immer helfen. Und bedenke das war mein 2.ter Film. Das schaffst du auch.

mfg

Lukas

JerryAlzhaimer

unregistriert

35

Sonntag, 24. Mai 2009, 11:17

Ich danke dir recht herzlich für diesen Film, das ist wirklich eine ungemeine Bereicherung für mich, da ich in kommenden Projekten wihl gebrauch von so einer Waldverfolgungsjagd machen werde. Ich finde du hast gezeigt wie mans machen kann, auch mit durchschnittlichen Mitteln Spannung aufzubauen.
Mir fiel nur das Ende auf, ich hätte mir wirklich gewünscht das die Erwartung dass der gejagte erwischt wird nicht bestätigt wird...

Breitmaulfrosch

unregistriert

36

Sonntag, 16. August 2009, 19:57

Hallo, ich melde mich nochmal in meinem Thread. Ich werde wieder vom 1.9 - 10.9 die Kamera leihen.

Nun zum Film Todesturm. Diesen möchte ich bei einem Jugendfilmfestival einreichen. Allerdings wird mir von einer Mitarbeitern vom Jugendmedienzentrum Connect empfohlen für das Festival ein anderes Ende zu drehen. Da dieses etwas zu brutal und überhaupt nicht pädagogisch ist. Das neue Ende muss nicht pädagogisch sein, aber es sollte nicht wirklich brutal sein. Also er sollte nicht noch in der Realität sterben. Nach dem dem Verfolger die Waffe an den Kopf gehalten wird wacht er ja auf. Dazu brauch ich ein neues Ende. Ich hatte schon einige Ideen aber eine wirklich geniale ist mir noch nicht eingefallen. Vielleicht fällt ja jemandem von euch eine geniale Idee ein? Aufjedenfall werde ich in diesem Fall die Person im Abspann erwähnen.

Ich hab hier Auszüge mit bisherigen Ideen:

Zitat

Ideenkopf Sven hatte die Idee dass Bummi mit einem schrillen Weckerklingen aufwacht. Und man dann eventuell so ein Statemant bringt wie "Verschlafe nie" bringt.

Zitat

ich bin dafür er wacht in seinem nassen bett auf und dann kommt so ne einblendung :

50% der männer müssen nachts raus
1% schafft es nicht rechtzeitig
dann hilft nur noch das neue vanish pii-power
vertrau pink vergiss flecken !!!

ich würde das dann so zeilenweise einblenden
während er im hintergrund verzweifelt sein bett abzieht
man könnte den text stattdessen/zusätzlich auch sprechen

Zitat


Er wacht am PC auf. Schrickt voll hoch. Am PC kann man machen dass er irgendwie zugeschrieben wird oder irgendein PC Spiel oder ein Film läuft. Und als Spruch: "Geh ins Bett wenn du müde bist".

Dann zu meinem anderen Projekt. Dem Reverse Effect Video. Dieses kam wirklich sehr gut auf schueler.cc, youtube und im Freundeskreis an, sodass ich jetzt ein neues drehen werden. Das letzte war mehr spontan und alles an einem Tag gedreht. Nun hab ich schon mit den ganzen Vorbereitungen angefangen. Ich habe viele Teilnehmer und noch viel mehr großartige Ideen.
Nun ist die Frage was soll ich für dieses Video für Musik nehmen?
Ich möchte aufjedenfall nicht gegen das Copyright verstoßen. Deswegen frag ich hier mal im Forum ob mir jemand einen Song oder ähnliches anbieten kann? Vielleicht ist ja sogar jemand Musiker. Am idealsten wären 5 min, worauf man gut schneiden kann. Ein bisschen rockig auch nicht schlecht. Privat steh ich auf sehr rockige harte Musik, kann diese aber in einem Video, dass der Allgemeinheit gefallen soll weniger gebrauchen.
Das ist das 1. Reverse Video: http://www.youtube.com/watch?v=UlozIyxUV0g
Es hat schon über 122 Kommentare. Und es wollen so viele mitmachen dass es nur so nach einem 2.ten um einiges besseren Teil schreit.

Ungern nehm ich irgendeinen Song von www.jamendo.com
Deswegen wäre ich sehr froh wenn sich jemand meldet.

Ich danke recht herzlich

mfg

Lukas Miller

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 751

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 16. August 2009, 20:32

Ich würde dich bitten, nicht alle Themen immer wieder in diesen einen Thread reinzupacken. Mir kommt es so vor, als würde der Inhalt ständig komplett ausgetauscht. Einen Film pro Thread und alles, was nicht zum Film gehört, in Extra-Threads.

Breitmaulfrosch

unregistriert

38

Sonntag, 16. August 2009, 20:40

Okay. Dann mach ich Extra Threads auf. Bin nur jemand der gern so wenig wie möglich Threads aufmacht. Aber wenns gewünscht ist gerne :)

*Closed*

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 751

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 16. August 2009, 21:11

Aber alles in einem Thread schadet doch massiv der Übersichtlichkeit. Außerdem passt dann das jeweilige Unterforum nicht mehr.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 16. August 2009, 22:53

Ich fands ganz okay, hat mich an meinen alten "Instant Action" erinnert und hab mich unterhalten gefühlt.
Leider von der farbe und dem Kameragewackel etwas fad - genauso wie die Waffenhandhabung. Jedes mal zu stoppen und kurz anzulegen wär doch mühselig, oder?
Was mir leider gar nicht so abging war der Schnitt, da sind mehr Achsensprünge und Anschlussfehler drin als normal überhaupt möglich ist ;-) Man hat schon extrem gemerkt dass du krampfhaft versucht hast alle 1,3 Sekunden zu schneiden um damit etwas Speed aufzubauen was leider teilweise unfreiwillig komisch wirkt. Abschuss war aber die Zeitlupe mit dem Hopser über das Geländer - an Dramatik nicht zu überbieten :rolleyes:
Sorry für ein paar kritsiche Worte, ich fand dein Video mit dem Reverse Effekt im Vergleich wirklich geil gemacht...

Social Bookmarks