Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Laubner

unregistriert

1

Freitag, 22. August 2008, 17:44

Noir Nights - "1:31"

Hallo liebe Community! Wir sind eine kleine no-budget Amateurfilmgruppe namens BMX-Studios und möchten an dieser Stelle unser erstes fertiggestelltes Projekt vorstellen - "1:31". Bevor ich nähere Infos und das Video poste, möchte ich noch einiges zum Projekt an sich sagen:

Da wir, was die Anzahl der Mitarbeiter, Budget und zeitlichen Umfang betrifft, sehr eingeschränkt sind, haben wir uns dazu entschlossen, das Projekt "Noir Nights" als eine Kurzfilmserie zu realisieren, deren Episoden inhaltlich miteinander verbunden sein werden. Wir bemühen uns aber, dass die einzelnen Folgen für sich betrachtet noch funktionieren. "1:31" hat den kleinsten Cast und eine kurze in sich geschlossene Geschichte, weshalb wir uns diese Folge als Einstieg ausgesucht haben.

Wir hoffen, dass Euch diese Episode gefällt und Lust auf mehr macht. Über Vorschläge und Kritik würden wir uns natürlich sehr freuen!

-------------------------------------------

Noir Nights - "1:31"
Genre: Noir / Thriller / Crime / Kurzfilm / Serie
Laufzeit: ca. 5 min.
Format: HDV

Cast:
Oliver Kehr ... Hitman Bruno (Darsteller)
Markus Raab ... Hitman Bruno (Stimme)

Crew:
Musik: Florian Linckus
Regie: Marcus Laubner

Story:
Bruno hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten und stellt sich in dieser Nacht dem Mörder seiner Frau...

Bilder aus der Produktion:


Video: Direktlinkdownload (HD|XVID|98MB) / Stream - Quicktime / Stream HD - Closed Captions

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marcus Laubner« (21. September 2008, 22:56)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 658

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 22. August 2008, 17:52

1. Fertiggestellte Filme kommen in den Showroom, nicht hier unter Projekte.

2. Bitte einen direkten Link posten gemäß Showroomregeln! Topic wird dann dahin verschoben.

EDIT: Habe jetzt erst bemerkt, dass der Download direkt auf der Startseite ist (hast du ja auch geschrieben). Habe das Topic nun mal in den Kinobereich verschoben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (22. August 2008, 18:04)


23frames

unregistriert

3

Freitag, 22. August 2008, 17:55

Find das echt großartig das viele auf HD umsteigen. Zu dem Film, ich finde du hast dein Ding gemacht, die Rolle ist gut gespielt also ich mein kein grinsen vor der Kamera oder sonst was. Schnitte haben gepasst, Musik hat gepasst. Muzzle Flash sowie den Ton fand ich gut, vielleicht hätte ich mir mehr Action gewünscht mit noch einer Person zum Beispiel und es war recht dunkel. Aber gesamt fand ich das ein Klasse 1 Darsteller Projekt :D.

Hast du das Twitsch Plug-In von Andrew Kramer oder selbst gemacht?

Marcus Laubner

unregistriert

4

Freitag, 22. August 2008, 20:00

Danke für die schnelle Einschätzung!

Wir drehen mit einer Canon HV20, die gibt es gebraucht ja mittlerweile schon zu Preisen, wo man sonst nur neue DV-Cams bekommt.

Der düstere Stil ist teilweise natürlich beabsichtigt, teilweise aber auch auf die dürftigen Beleuchtungsmittel die wir zur Verfügung hatten, zurückzuführen. Für den nächsten Teil wollen wir das auf jeden Fall verbessern, dann haben wir auch nicht mehr solche Probleme mit dem Hintergrundrauschen.

Das Twitchplugin haben wir nicht verwendet, die Credits sind Handarbeit in AfterEffects. Wir haben uns dazu Testvideos des Tinderbox-Plugins für alte Filme angesehen und diese quasi "nachgebaut".

Alfanje

unregistriert

5

Samstag, 23. August 2008, 00:59

Hat mir eigentlich ganz gut gefallen! Dachte erst es währe nurn trailer und wunderte mich dann über die komischen längen^^ Das Ende war auch...

Spoiler Spoiler

...sehr überraschend,
Was mir nicht gefallen hat, das du so eine große Knarre genommen hast, das beste währe meiner Meinung anch echt ne normale Pistole gewesen, fands so leider wieder zu sehr richtung "ich hab auch große knarren, und ich muss sie zeigen" aus^^


Freu mich auf weitere Teile

Alfanje

Marcus Laubner

unregistriert

6

Samstag, 23. August 2008, 01:11

Spoiler Spoiler

Wenn sich am Konzept der anderen Folgen nichts ändert, ist das auch nicht die Tatwaffe ;)

Alfanje

unregistriert

7

Samstag, 23. August 2008, 02:04

ahhhh, verstehe^^ Interresant. Sieh mal zu - du machst es spannend!

8

Samstag, 23. August 2008, 08:33

Falls interesse besteht, hier die Musik ohne Film.

http://www.impressive-music-prodution.de/nn_revenge.mp3

Dann brauch ich dafür nicht extra nen Thread aufmachen,


viele grüße

9

Samstag, 23. August 2008, 10:57

Hat alles gespasst, nur der Sprecher nicht. Qualität ist sehr gut. Ein Schauspiel auf hohem Niveau!
Die Musik war auch okay.

Freu mich auf deinen nächsten Teil. :thumbsup:

biofilms

unregistriert

10

Sonntag, 24. August 2008, 17:24

Schön gemachte Nachaufnahmen! Kein Rauschen, aber dafür teilweise auch schon zu dunkel. Der Titel passt gut zur Machart des Films, das hat wirklich gut geklappt. HD-Projekte tun ja sowas von gut, wenn man sonst sooft nur Pixelbrei sieht ;)

Aber:
Florian sagte mir, dass der Sprecher vielleicht ausgetauscht wird? Da wäre ich auch für... Du hast dir zwar Mühe gegeben möglichst "passend" zu sprechen, jedoch ist es trotzdem nicht der Hit. Bitte nicht persönlich nehmen, ich hab da selber schon ernüchterne Erfahrungen mit gemacht. Man versteht vieles halt nur sehr schlecht, weil es "genuschelt" ist und irgendwie passt die Tonqualität auch nicht zum sehr hohen Niveau des Bildmaterials. Wenn du die Texte nochmal von einem Sprecher neu einsprechen lassen würdest, würde das die Gesamtqualität doch erheblich steigern.

Ich hab selber demnächst mal wieder ne Nachaufnahme vor, ich hoffe ich kriege es nur halb so gut wie du hin!

Viele Grüße,
Lukas

PS. Schöne Titel-Animationen, simpel aber irgendwie cool ;)

Marcus Laubner

unregistriert

11

Montag, 25. August 2008, 00:29

Danke für Eure Beurteilungen, natürlich habt ihr mit der Stimme recht.
Vor ein paar Tagen noch hätten wir es uns nicht zu träumen gewagt, einen passenden professionellen Sprecher zu finden, der uns unterstützen würde. Mittlerweile wurden wir da zum Glück eines Besseren belehrt und hoffen, dass die neue Stimme, die wir für das Projekt gewinnen konnten dem Film wesentlich gerechter wird. Das haben wir nicht zuletzt Euren Kritiken zu verdanken. :thumbsup:

Die überarbeitete Fassung ist nun online. Neben dem neuen Sprecher haben wir den Kontrast etwas zurückgefahren, so dass das Bild insgesamt etwas heller ist. Wir sind gespannt auf Eure Meinungen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Laubner« (30. August 2008, 13:13)


HTS_HetH

unregistriert

12

Sonntag, 28. September 2008, 19:47

Hab dedn Kurzfilm heute erst gesehen aufgrund meiner Nominierungswut für die Awards :) Hat mir super gut gefallen, wundert mich das hier noch nicht auf die tolle Kameraarbeit eingegangen wurde. Sehr schöne Wahl der Perspektiven in vielen Szenen, trifft sehr gut das Film Noir Konzept, dessen ihr euch ja augenscheinlich auch bedient habt. Fands lediglich schade das der generelle Look des Films da nicht so sehr in die Richtung geht. Dennoch wirkte alles schon sehr filmisch. Die Kamerafahrten fand ich besonders toll und flüssig, gleich zu Beginn vor allem am Auto hoch und zum Schauspieler hin, sehr geil.

Kannst du kurz ein paar Worte über Eure techni verlieren? Mit welcher Kamera wurde gedreht, welches zusätzliches Equipment (sofern zutreffend) kam zum Einsatz? Auch die vielen Tiefenschärfe Effekte lassen entweder auf sehr geschickt eingessetzten TeleMacro oder vielleicht sogar einen Adapter schließen. Würde mich über mehr Infos freuen und bin schon auf weitere Folgen gespannt wenn diese technisch auch so sauber umgesetzt sind.

Musik passte super vom Florian und auch so war der Sound sehr sauber und zumeist auch sehr filmisch inszeniert was mir auch klasse gefallen hat, viele kleine schöne Details die so einen Film einfach noch ein wenig mehr aus der Menge herausstechen lassen!

EDIT:
Ah ich hab eben auf Euer Website dne Testclip zur Bildstabilisierung gesehen, klasse Arbeit! War mir beim schauen auf dem Fernseher garn icht aufgefallen das der Clip nachträglich stabilsiert wurde, sehr gut gemacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (28. September 2008, 19:54)


LunaticEYE

unregistriert

13

Sonntag, 28. September 2008, 20:12

Hehe, ich folge einfach mal Heikos Spur durchs Forum heute Abend, dann hab ich ja bald alle Nominierungen zusammen. Mir ist ganz schön viel entgangen in den letzten Wochen.

Schön gemacht und sehr stimmungsvoll. Bild und Ton konnten durchweg überzeugen. Gerade die Aufnahmen draußen im Auto sind trotz der Dunkelheit sehr gelungen, was mich echt verwundert hat. Sowas ist sauschwer hinzukriegen. Auch die Farbkorrektur war sehr einheitlich und stimmig, so dass der film einen ganz bestimmten Look bekommen hat. Drinnen hat mir die Korrektur wiederrum weniger gefallen.

Sprecher fand ich sehr cool. Story weniger. Irgendwie wusste ich nach 1 Minute, was passieren wird bzw. passiert ist. Und das ist bei mir selten so.

Über Euer Equipment würd ich auch sehr gerne mehr erfahren.

Marcus Laubner

unregistriert

14

Samstag, 4. Oktober 2008, 00:18

Wir filmen mit einer Canon HV20 ohne Filter, Adapter o.Ä., als Beleuchtung hatten wir für die Nachtszenen nur einen mickrigen Baustrahler zur Verfügung. Wir haben übrigens nur in den Flashbacks Farbkorrekturen vorgenommen, der Rest ist quasi O-(Farb)ton, was mal gut (Außenaufnahmen) und und mal schlecht (Treppenhaus) funktioniert hat. Sounds stammen zu 99% aus Nachvertonungen mit dem Zoom H2.

Mr Dude

unregistriert

15

Samstag, 4. Oktober 2008, 10:16

Ich versteh nicht warum sich fast alle immer über die Dunkelheit aufregen! Man muss doch nicht immer alles sehen... Und bei diesem Projekt erst recht nicht! Ein Film Noir, in dem alles hell ausgeleuchtet ist, wäre ein Stilbruch! Die Dunkelheit muss so sein und Schluss. Halloween oder The Fog (natürlich nur die Originalen aus den 70ern) wären nie s gut gewesen, wenn man immer gleich alles gesehn hätte... Michael Myers am Tag? *schauder*
Der restliche Film war genaus gut... Kamera, Musik.... Toll! Weiter so! Auch toll, dass ihr richtig Noir-like mit Zigarettenrauch gearbeitet habt...

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 4. Oktober 2008, 11:08

hab auch keine probleme mit der dunkelheit.
übrigens wurde die stimmung eines typischen "noir" films gut eingefangen. hat mir gefallen und freue mich auf mehr :thumbup:

17

Samstag, 4. Oktober 2008, 23:06

Klasse! Find ich echt gut gemacht. Stimmung, Musik, Kamera da stimmte eigentlich alles. Erinnert an alte Filme der "Schwarzen Serie". Bin gespannt auf weiteres. :thumbsup:

NO!R

Theater!

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 10. Oktober 2008, 20:58

@ Mr Dude:
Ich versteh nicht warum sich fast alle immer über die Dunkelheit aufregen! Man muss doch nicht immer alles sehen... Und bei diesem Projekt erst recht nicht! Ein Film Noir, in dem alles hell ausgeleuchtet ist, wäre ein Stilbruch! Die Dunkelheit muss so sein und Schluss. Halloween oder The Fog (natürlich nur die Originalen aus den 70ern) wären nie s gut gewesen, wenn man immer gleich alles gesehn hätte... Michael Myers am Tag? *schauder*
Der restliche Film war genaus gut... Kamera, Musik.... Toll! Weiter so! Auch toll, dass ihr richtig Noir-like mit Zigarettenrauch gearbeitet habt...
Also bei der Beleuchtung hast du nat. recht. Die düsteren Ecken und Schatten gehören zum Film Noir. Doch Halloween und The Fog sind keine Vertreter des Film Noirs. Natürlich kann man in diesen Filmen (wie aber eigentlich in jedem Film) Elemente aus der "Film Noir"-Stilrichtung erkennen, doch die Filme selbst haben mit Film Noir nichts zu tun

Mr Dude

unregistriert

19

Sonntag, 12. Oktober 2008, 15:02

Merke grad, dass ich meinen satz falsch formuliert hab... Ich hatte die beiden Filme gar nicht als Film Noir bezeichnen wollen... Ich weis natürlich, dass die kein Film Noir sind, aber die Kritik war halt an alle Genres gerichtet... Viele meckern ja immer rum "Oh! Ich bin erschrocken, weil ich den Typen zu spät gesehn hab!"

Marcus Laubner

unregistriert

20

Montag, 13. Oktober 2008, 09:30

Das mit dem Zigarettenrauch war ehrlich gesagt nicht als Stilmittel beabsichtigt ;) Das greifen wir aber sicher in späteren Folgen noch deutlicher auf. Mit deutlich meine ich so etwas wie in dieser Richtung:

;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Laubner« (30. November 2008, 12:09)


Social Bookmarks