Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Robert

Registrierter Benutzer

  • »Robert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 7. Januar 2021

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. April 2022, 00:09

Flinschmeiers Mutter - Mareike, bist du's? (Trash-Comedy)

Flinschmeiers Mutter - Mareike, bist du's?
[Trash-Comedy]

Der arbeitslose Robert Flinschmeier wird beim Fernsehen durch einen Werbespot an den Muttertag erinnert. Seine Mutter hat er allerdings nie kennen gelernt. Er beschließt, sich auf die Suche nach ihr zu begeben und bekommt dabei Hilfe von seinem Psychiater und besten Freund Henry, einem fragwürdigen Privatdetektiven und Gott, der sich bei ihm revanchieren möchte, nachdem Robert ihm im zweiten Teil der Trilogie bei der Befreiung des entführten Weihnachtsmanns geholfen hat. Ihre Suche führt sie bis an die Nordsee, wo ein Kreuz im Sand Aufschluss über den Verbleib der Mutter geben könnte. :

Zur Vorgeschichte kann man noch sagen, dass es zwei vorangehende Filme gibt, die man aber nicht kennen muss, um das hier zu verstehen. Zur Erklärung dienst die kleine Interviewsituation am Anfang.
Und ich sollte vielleicht erwähnen, dass im Film zwei urheberrechtlich geschützte Lieder vorkommen (Intro und Outro). Wir wollen mit dem Film keine Kohle machen. Die Musikurheber schalten auf Youtube eventuell Werbung. Die restlichen Musikschnipsel sind selbstgemacht. Das Video ist auf Youtube auch nicht gelistet, sondern aktuell quasi exklusiv nur von hier zu erreichen.

Der Film ist alles andere als perfekt. Er ist ein Hobby-Projekt, an dem wir 4 Jahre gearbeitet haben (3 Jahre gedreht + 1 Jahr Drehbuch Schreiben & Schnitt). Die drei Jahre Entwicklung erkennt man leider an einigen Stellen auch. In unserem Film wachsen Haare und Bärte teilweise innerhalb von Sekunden. Naja, man darf das ganze Treiben sowieso nicht hinterfragen.
Wir sind alle keine Schauspieler (offensichtlich...) und haben auch von Filmtechnik keine Ahnung. Aufgenommen wurde bloß mit einem Camcorder und wir haben auch keine externen Mikrofone. Im Grunde geht es uns bloß um die Unterhaltung und darum, eine Idee irgendwie mit unseren Mitteln umzusetzen. Es war auf jeden Fall eine ganze Menge Aufwand, den ich allerdings jetzt schon wieder vermisse ^^ Ich vermute, der Humor ist nicht jedermanns Ding (Super platt, manchmal sehr versteckt, manchmal sehr offensichtlich albern). Wir werden den Film demnächst vor Familie und Freunden in einem kleinen gemieteten Kino prämieren und ich bin sehr gespannt, ob man mal ein Lachen hören kann oder ob die Handflächen-gegen-Stirn-Geräusche das übertönen.


Software
Grobe Dinge - Movie Maker; Details - Resolve

Screenshot(s):



Filmlänge:
01:20:44
(Ca. 65 Minuten Film und 15 Minuten XXL Outtakes -> Bisschen viel aber unsere Freunde freuen sich immer über Outtakes)

Download:
Würde ich super gerne zur Verfügung stellen aber ich kriege den Film von über 5GB nicht klein genug. Resolve ist mir jetzt beim Rendern in schlechterer Qualität zweimal abgebrochen.
Dropbox geht auch nur bis 2GB. Wenn ihr ne Idee habt, lasst es mich wissen, dann ergänze ich das nachträglich.

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert« (2. April 2022, 01:16)


JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 599

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 98

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. April 2022, 20:57

Echt genialer Film, dank der Reichtum von humoristische Ideen, die erstaunlicherweise sich durch den Film sich immer neu erfindet. Sehr, sehr gut. Nur der Anfang ist problematisch geschnitten. Man soll da gar nicht auf der erste hoch qualitative Witz warten müssen. Wo er ein Arbetsloser ist. Es ist ein Superhumor ihr habt.

Robert

Registrierter Benutzer

  • »Robert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 7. Januar 2021

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 4. April 2022, 14:45

Vielen Dank für dein Feedback, das freut mich wirklich sehr :D Der Anfang dient eben nur als Aufklärung über das, was bisher so passiert ist und wer die Charaktere so sind. Vielleicht hätte der Teil etwas kürzer sein können, da man als Zuschauer sonst denkt, das ginge jetzt die ganze Zeit so weiter?
Cool, dass es hier Leute gibt, die sich tatsächlich einen so langen unprofessionellen Film angucken :thumbup:

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 309

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 4. April 2022, 17:57

Der Anfang dient als Einleitung. Das ist verständlich. Dass Wichtigste ist aber, dass der Film einen roten Faden hat, eine Story. Die ist natürlich ziemlich abgedreht. Dazu gab es paar Lacher: „Ich bin unfruchtbar, das hab‘ ich von meinem Vater... Dann das mit dem Notarzt Maier, Meier.

Kreativ fand ich das mit den Augenlidern, als der „Opa“ wach wird. So von den Kameraeinstellungen sah das ganz okay aus. Da ist natürlich noch viel Luft nach oben hin. Wisst Ihr aber selber.

Womit habt Ihr eigentlich gedreht?

Ach, übrigens, Nummernschilder solltet Ihr unkenntlich machen! Das Video ist zwar noch nicht gelistet, aber das ist sicherer.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Creauteur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 79

Dabei seit: 17. September 2020

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. April 2022, 20:03

Erstmal Hut ab davor so lange an dem Projekt zu arbeiten und es durchzuziehen. :thumbup:

Nicht immer mein Humor, aber dennoch ein paar Schmunzler für mich drin :D
Und dafür, dass ihr keine Schauspieler seit, macht ihr das echt gut.

Zum Kleinrechnen kannst du mal Handbrake (handbrake.fr) probieren. Damit bekommt man Filme eigentlich immer auf ganz vernünftige Dateigrößen.
Aber bei 65 Minuten wird es halt eine gewisse Größe haben.

Robert

Registrierter Benutzer

  • »Robert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 7. Januar 2021

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. April 2022, 00:01

Womit habt Ihr eigentlich gedreht?

Das ist eine Sony HDR-PJ530E.

So von den Kameraeinstellungen sah das ganz okay aus. Da ist natürlich noch viel Luft nach oben hin. Wisst Ihr aber selber.

Jau, wissen wir und da können wir echt nur von Glück sprechen, dass wir so ein trash-lastiges Konzept haben. Da fällt das vermutlich weniger ins Gewicht als bei einem Krimi, Horror oder einem anderen seriösen Genre. Ich danke dir für dein Feedback:)

Und dafür, dass ihr keine Schauspieler seit, macht ihr das echt gut.

Das freut uns wirklich zu hören ^^
Wir haben schon vermutet, dass das ein eher spezieller Humor ist aber ein paar Schmunzler sind doch ein Anfang;)

Robert

Registrierter Benutzer

  • »Robert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 7. Januar 2021

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 10. April 2022, 17:22

Ich wollte nochmal ein kleines Update geben. Weiß nicht, ob das jemanden interessiert aber mache ich trotzdem mal...

Gestern Abend war die Premiere des Films. Vor ca. 45 Gästen (Freunde und Familie) haben wir den Film in einem kleinen Kino gezeigt. War ein wirklich toller Abend. Wir waren auch ungewöhnlich gut vorbereitet (Eintrittskarten mit QR-Code zum YouTube Video in EC-Karten Form, Popcorn für jeden, bisschen Sekt...)

Der Film an sich kam super an. Mich hat wirklich gefreut, wie viel gelacht wurde. Ich persönlich fand den Sound etwas höhenlastig. Hat aber wohl niemanden gestört. Manche Stellen fand ich etwas zu gewollt und nicht gekonnt lustig aber insgesamt bin ich sehr zufrieden.




Das Einzige, was mich echt stört, ist, wenn Leute als erste Rückmeldung sagen "die Outtakes waren cool", weil da ja keine Arbeit drin steckt. Da muss keine Handlung erzählt werden, es entsteht rein zufällig und der Schnitt ist auch weniger aufwändig. Klar, ich finde Outtakes auh immer lustig aber als erstes Feedback ist das ein bisschen grenzwertig, weil da die Wertschätzung fehlt. Aber gut, das waren auch nur drei oder vier Leute...

Ich möchte euch auch nochmal fürs Anschauen und Feedback Schreiben danken.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Creauteur

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 309

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 10. April 2022, 18:47

So eine kleine Filmpremiere ist doch immer interessant. Immer her mit Bildern oder Videos.

Die Leute die die Outtakes besonders interessant fanden, konnten vielleicht mit der Handlung weniger anfangen, oder konnten ihr nicht ganz folgen. Das gibt es auch. Sehr viele Menschen haben höhere Ansprüche an Filmen, besonders Amateur-Produktion haben es da schwer. Es ist einfach so. Zum Teil fehlt auch das Verständnis, mit wie viel Aufwand so eine Filmproduktion verbunden ist. Aufregen ist da weniger hilfreich.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 599

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 98

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. April 2022, 11:04

Ist es nicht das beste mögliche Lob, wenn die Outtakes gut sind? Glaube es ist, wenn es um Freunde und Bekannte geht. In den Outtakes sahen sie auch der Person hinter der Rollfigur und da dahten sie "diese Jungs sind einfach tolle Typen".

Ähnliche Themen

Social Bookmarks