Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Mai 2020, 19:56

Irland - travel Videos

Zwei kurze Irlandfilme, die aus einem Trip im Juli 2019 entstanden sind

Eine Woche in Irland

Travel Video über eine Woche in Irland
Kamera:
Sony Z90
Sony A6500
DJI Osmo Pocket
DJI Mavic Air
DJI Phantom 4 pro

Schnittsoftware:
Edius

Screenshot(s):
optional
(Einbetten oder Dateianhang)

Länge:
4.25 Minuten

Stream:


Diesen Film hat ein Freund von mir (Profi) gesprochen.

Jetzt habe ich aus dem altem aussortierten Material noch einen kleinen
Film erstellt. Diesen habe ich selber gesprochen. :rolleyes:

Anbei der Link:


Länge: 3.13

Hoffe, das ist ok, dass ich zwei Filme bei Clips reinstelle. Sind halt über das gleiche Thema, von daher dachte ich, dass das i.o. ist.

Kameraequipment und Schnittsoftware ist natürlich identisch wie oben.

Der Text beim zweiten Film ist vielleicht etwas polarisierend, aber ich habe den Film halt aufgrund der etwas mehr Freizeit während Corona gemacht.

Über Feedback würde ich mich, wie immer freuen.

Schöne Grüße
Christian
»Christian671« hat folgendes Bild angehängt:
  • EDA66232-876E-41E9-8469-EFFCEC0CCB35.png

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 998

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Mai 2020, 09:10

Mir hat der "zweite Blick" deutlich besser gefallen als der erste, weil ich hier (zumindest am Anfang) einer persönlichen Geschichte folgen konnte. Leider würgst du die viel zu schnell ab und gehst zum schönen, aber eher austauschbaren Bilderflut-mit-epischer-Musik-Stil über. Hier verschenkst du eine Menge Potential! Prinzipiell finde ich es gut, dass du größtenteils die Bilder für sich sprechen lässt, aber dein fast schon werbliches Ende ist mit deinem persönlichen Einstieg leider nicht konsitent. Hier hätte ich mir einen Rahmen gewünscht, der dich "und deine beiden Jungs" noch mal aufgreift und in Beziehung zum Gesehenen setzt. Dann hättest du eine runde Geschichte erzählt.

So sind eben "nur" schöne Aufnahmen mit eine gute, kurzweilige Laufzeit.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Mai 2020, 13:36

Danke Dir Selon,

da waren einige hilfreiche Punkte für mich drin.
Eigentlich wollte ich in dem ersten Teil „Eine Woche in Irland“ eine kleine Geschichte erzählen. Das hat dann vermutlich nicht so ganz geklappt.
Der Film „Irland auf den zweiten Blick“ kam eigentlich wirklich nur durch Corona zustande.
Ich habe den Film halt auf die Musik zugeschnitten und dementsprechend auch den Text mit eingebaut.
Das war jetzt auch wirklich kein größerer Aufwand.
Ich habe mich mal wieder als Sprecher versucht.
Das ist echt extrem schwer, das reizt mich aber irgendwie schon und ich hoffe, dass ich da noch etwas mehr rausholen kann.
War mein selbstgesprochener Kommentar halbwegs ok für Dich?

Vielen Dank noch mal, beste Grüße
Christian

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 998

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Mai 2020, 15:23

Nun, es hat für mich nicht geklappt. Es kann für andere ja ganz anders wirken :)

Der Sprecher in deinem ersten Clip ist ohne Frage toll und passt gut zu deinen wertigen Aufnahmen. Gerade für den persönlicheren ansatz im 2. Video finde ich es super, dass du es selber gesprochen hast. Klar hört man, dass du da nicht ausgebildet bist und man kann dich dialektal zumindest grob einordnen - das ist aber hier eher von Vorteil, weil es ja "deine" Reise ist, weshalb "deine" Stimme hier viel authentischer ist und auch mehr transportieren kann. Wenn ich Regie geführt hätte, hätte ich dich die etwas zu lang geratene Mikropause zu Beginn neu einsprechen lassen - davon abgesehen machst du deine Sache aber wirklich gut! :)

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Mai 2020, 19:55

Da hast Du auch wieder recht Selon,

ich hätte echt den ersten Take noch mal einsprechen können, aber ich wollte es von der Stimmung auch etwas anders (düster und trostlos) wirken lassen. Also am Anfang mit dem Corona Thema etwas melancholisch und dann Wechsel zu fröhlich und heiter.

Danke Dir noch mal für das ausführliche Feedback
Ciao
Christian

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 304

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. Mai 2020, 13:53

Wunderschön Selons Gedanken zu lesen. Über die beide Erzählstimmen noch auch was von mir. Echt ist immer gut. Und wenn der Profi sagt "ich" und dein Video gleichzeitig ein anderer Mensch zeigt, frage ich mich für einen Moment "wer ist jetzt wer?"

Was immer fungiert ist wenn der Protagonist etwas will... und am Ende darf man es erleben wie es für ihn klappt.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. Mai 2020, 18:08

Hi Joe,

wobei Du ja aber nicht weißt, wie ich wirklich spreche.
Ich finde es halt immer nur blöd, wenn es jemand sieht und v.a. HÖRT, wenn er mich und meine Stimme kennt.
Aber obwohl ich mit meiner Sprecherstimme anfangs komplett unzufrieden war, reizt es mich, dass einfach jetzt weiter etwas zu verbessern.
Bin am überlegen, ob ich meinen Flußkreuzfahrt Film, den ich nur mit der Osmo Pocket gefilmt habe, von einem anderen befreundeten Radiosprecher sprechen lassen soll, oder mich wieder selbst dran wagen soll. Der Text wird etwas ironisch und von daher vermutlich auch nicht einfach zu sprechen für einen alten Amateur wie mich :rolleyes:

Schöne Feiertage in die Runde, ciao
Christian

Ähnliche Themen

Social Bookmarks