Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

EDsteve

Registrierter Benutzer

  • »EDsteve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 26. Dezember 2018

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 19. November 2019, 11:19

Kurzbericht - Cockfight Sumatra - Pretty VS Ugly

Titel:
Pretty VS Ugly

Beschreibung:
Bin auf dem nach hause weg an einer illegalen cockfight arena vorbeigekommen. Konnte nicht widerstehen ein paar aufnahmen zu machen. Für den ein oder anderen sind die aufnahmen evtl. etwas zu hart. Daher wurde der clip von Youtube gelöscht. Aber so ist das leben hier nunmal. Für die locals ist das hier total normal und ich habe eh nur die anfangsrunden gefilmt.
Youtube zensiert die wahrheit unserer welt... soll das wirklich so sein? In 5 jahren dürfen wir nur noch lachende gesichter und teddybären zeigen. Oder wie soll das enden mit der zensierung?

Infos zur Entstehung:
Kamera: Lumix G7
Sonstiges Equipment:
Schnittsoftware: Hitfilm express
Sonstige Software: Audacity


Länge:
z.B. 3 Minuten

Download:
z.B. Film (100 MB, MP4-HD)

Stream:
http://edwas.de/cockfight
»EDsteve« hat folgendes Bild angehängt:
  • cockfight2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EDsteve« (20. November 2019, 10:48) aus folgendem Grund: Habe mich falsch ausgedrückt.


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. November 2019, 11:51

Youtube zensiert die wahrheit unserer welt...
Wenn ich Hahnenkampf oder Cockfight bei Youtube eingebe, bekomme ich alle relavanten Informationen. Ich sehe da keine Zensur der "Wahrheit". Youtube ist nicht der exklusive Nachrichten- und Wahrheitsverbreiter der Welt, da ist Dein Gedankenansatz schon völlig falsch. Abgesehen davon fänd ich es schändlich, wenn Videos in denen Tierquälerei oder Gewaltdarstellung, z.B. monetarisiert werden könnten was im ersten Fall, in Deutschland vermutlich eh nicht legal wäre.

EDsteve

Registrierter Benutzer

  • »EDsteve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 26. Dezember 2018

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. November 2019, 18:11

Wenn ich Hahnenkampf oder Cockfight bei Youtube eingebe, bekomme ich alle relavanten Informationen.
Für dich sind also alle relevanten infos nur die, die dir angezeigt werden.

Wenn ein chinese in China "Demokratie" oder "Wikipedia" in ner suchmaschine eingibt, dann findet er wie du auch alle relevanten infos aus seiner sicht. Nämlich die angezeigten. Und das sind entweder keine infos... oder kaum welche. Wikipedia ist dort nämlich geblockt im ganzen land (daher kennt das wort "Wikipedia" dort auch fast keiner) und Demokratie ist da sowas wie ein schimpfwort. Also gibts in China deiner ansicht nach auch keine zensur, weil der Chinese glaubt natürtlich alle relevanten infos zu kennen, wenn er danach sucht!! LOL.
Habe dort mal gelebt

Ich habe auf Youtube keine informationen zu cockfights auf Sumatra gefunden. Z.B. dass hier keine messer im kampf verwendet werden, was im video auch vermittelt wird. Aus meiner sicht ist mein video weniger "volksverletztend" als die meisten videos der heutigen "Influenzer" (wenn ich das wort schon schreibe wird mir schlecht :D ) oder religiöse brainwashing sessions. Aber das scheint wohl ansichtssache zu sein.

Anyway... hatte zwar auf video kritik gehofft, weil ich als anfänger dazu lernen will, aber bisschen diskussion ist auch ok.

P.S.: Ich finde wir sollten alle mal die augen aufmachen und die "zensurverantworlichen" austauschen bevor wir vor zensur erblinden wie die chinesen.... Ups... das ist ja schon fast Hassrede. :D :D

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 19. November 2019, 20:31

Anyway... hatte zwar auf video kritik gehofft, weil ich als anfänger dazu lernen will, aber bisschen diskussion ist auch ok.

Wenn Du nur auf eine Kritik hoffst dann solltest Du nicht zusätzlich die Frage nach "Zensur" bei Youtube stellen.


In der VR China zensiert ein machtorientiertes politisches System, bei Google/Youtube stellt ein profitorientiertes Unternehmen Regeln auf, was sie verbreiten wollen und was nicht.
Um das Unternehmen vor Klagen und/oder Druck von Kunden/Werbetreibenden zu schützen. Ich gehe davon aus, das Du Deine Hahnenkampf Geschichte inhaltlich frei auf Youtube erzählen kannst, ich gehe nicht davon aus, dass Chinesen sich frei von Zensur in ihrem Land informieren können.

Ich frage mich allerdings, wieso z.B. der MDR auf Youtube recht blutige Bilder zum Thema Tierversuche zeigen kann und Du "zensiert" wurdest.


Kritik: Was Du zeigst ist eher ein Bericht oder eine kurze Reportage über kämpfende Hähne. Für eine Dokumentation über Hahnenkampf auf Sumatra, auch wenn sie "nur" kurz ist, hast Du zu wenig Informationen z.B. über den Ursprung der Hahnenkämpfe, warum sie illegal sind, mit welchen Strafen zu rechnen ist etc.. also bei mir bleiben viele Fragen unbeantwortet. Die Musik während des Kampfes ist in ihrer "Epik" unpassend und lädt geradezu zum Sperren des Videos ein. Die beiden Sequenzen der kämpfenden Hähne sind in Summe zu lang. Hier ein Beispiel wo in weniger Zeit mehr Informationsgehalt drin steckt ->


Das Video wird bei mirübrigens neuste Firefox Version Win 7 nicht gestreamt (nur Ton kein Bild), ich muß es herrunterladen um es ansehen zu können, keine Ahnung woran das liegt und ob andere auch das Problem haben.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 990

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. November 2019, 09:34

Das Video wird bei mirübrigens neuste Firefox Version Win 7 nicht gestreamt (nur Ton kein Bild)

Bei mir hats funktioniert...Zum Video: Ist mir erzählerisch zu nah am Kampf selber. Einen Tag aus Sicht eines solchen Hahns zu zeigen, fänd ich deutlich spannender und auch informativer. Die Musikwahl ist leider sehr unpassend - sowas muss man mit Fingerspitzengefühl angehen und darf nicht alles mit Pathos übergießen. So wirkt es nämlich, als ob du diese Kämpfe gutfinden würdest.

In jeder Tierdoku gibt's härtere Szene zu sehen. Das wird nicht der Zensurgrund sein, hier bildest du dir möglicherweise mehr auf deine Doku ein als tatsächlich vorliegen könnte.

Kurz: Spannendes Thema, leider zu plump umgesetzt.

EDsteve

Registrierter Benutzer

  • »EDsteve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 26. Dezember 2018

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. November 2019, 10:22

Wenn Du nur auf eine Kritik hoffst dann solltest Du nicht zusätzlich die Frage nach "Zensur" bei Youtube stellen.
Jap. Da hast du recht. Mein fehler.

In der VR China zensiert ein machtorientiertes politisches System, bei Google/Youtube stellt ein profitorientiertes Unternehmen Regeln auf, was sie verbreiten wollen und was nicht.
Um das Unternehmen vor Klagen und/oder Druck von Kunden/Werbetreibenden zu schützen. Ich gehe davon aus, das Du Deine Hahnenkampf Geschichte inhaltlich frei auf Youtube erzählen kannst, ich gehe nicht davon aus, dass Chinesen sich frei von Zensur in ihrem Land informieren können.

Da hast du leider nicht ganz recht. Facebook, Youtube, Twitter, IG und wie sie alle heißen haben starken gesetzlichen druck. Diesen firmen wird von staaten vorgeschrieben, was veröffentlicht werden darf und was nicht. So hat es in China auch angefangen. Der erste schritt ist getan. Regeln und gesetzte werden zu fast 100% immer erweitert und fast nie eingeschränkt. Das wird mit den zensur-regeln nicht anders sein. Bin schon gespannt, was als nächstes auf dem zensurteller landet. Was schon passiert: Eine Canadische reportage über die Deutsche regierung wurde in Deutschland geblockt.... Warum wohl!?

https://www.welt.de/wirtschaft/article16…-geloescht.html Hetzte gegen den staat, wenn der staat mist baut? Nix da... is illegal. Leider habe ich immer mehr das gefühl dass die staaten nicht mehr die bürger schützen wollen, sondern alles dafür tun, das staatliche system aufrecht zu erhalten. Wie in HK....

Hast du dich mal informiert, wer denn diese videos löscht? Hauptsächlich von billigarbeitern in den Phillipinen. Da sitzen hunderte ungebildete unterbezahlte personen am rechner und entscheiden den ganzen tag, was die menschheit sehen darf und was nicht. Natürlich löscht man da lieber zu viel als zu wenig, bevor du deinen job verlierst. Die regeln dazu geben staaten und die firmem selbst vor (z.b. Youtube).

Meine Hahnenkampfgeschichte habe ich doch frei so erzählt, wie ich sie erfahren habe. Aber anscheinden kann ich das eben nicht. Ein Boxkampf im TV besteht zu 90% nur aus kampfszenen. Je brutaler desto besser... (und werbung ;))
Jap. Natürlich ist es etwas brutal (trotzdem ist boxen ist viel brutaler). Ich verstehe natürlich, dass es gegen die AGB verstößt... aber genau darum geht es hier. Nur weil es gegen die AGB verstößt heißt es noch lange nicht, dass es deswegen richtig ist es zu löschen. In den China AGBs und gesetzten steht auch drin, dass man nix gegen den staat schreiben darf. Heißt noch lange nicht, dass es deswegen richtig ist, nur weil es ein gesetz ist.

Ich frage mich allerdings, wieso z.B. der MDR auf Youtube recht blutige Bilder zum Thema Tierversuche zeigen kann und Du "zensiert" wurdest.
Ich denke mal, dass mein video gelöscht wurde, weil es sich mit dem thema hahnenkampf befasst. Geht überspitzt dargestellt leider in diese richtung: Jeder muslime, der nen bart hat ist ein terrorist.
Wer sich dir Snowden dokumente durchgelesen hat: Jeder, der TOR nutzt (sowas wie ein VPN dienst) wird als extrimist markiert. Ich hab den quellcode dazu gelsen... Ist leider wahr.

Kritik: Was Du zeigst ist eher ein Bericht oder eine kurze Reportage über kämpfende Hähne. Für eine Dokumentation über Hahnenkampf auf Sumatra, auch wenn sie "nur" kurz ist, hast Du zu wenig Informationen z.B. über den Ursprung der Hahnenkämpfe, warum sie illegal sind, mit welchen Strafen zu rechnen ist etc.. also bei mir bleiben viele Fragen unbeantwortet. Die Musik während des Kampfes ist in ihrer "Epik" unpassend und lädt geradezu zum Sperren des Videos ein. Die beiden Sequenzen der kämpfenden Hähne sind in Summe zu lang. Hier ein Beispiel wo in weniger Zeit mehr Informationsgehalt drin steckt ->
Bericht ist das richtige wort. Da geb ich dir recht. Mein Deutsch ist schon etwas eingerostet. Ich habe die musik deswegen gewählt, um es dramatisch wirken zu lassen, was es auch war. Aber natürlich verstehe ich deinen punkt, was aber kein grund sein sollte es zu löschen. Wenn ich mit dem video zu gewalt anstiften will oder geld mit blut verdienen will. Das würde ich verstehen. Aber tu ich das?
Das Video wird bei mirübrigens neuste Firefox Version Win 7 nicht gestreamt (nur Ton kein Bild), ich muß es herrunterladen um es ansehen zu können, keine Ahnung woran das liegt und ob andere auch das Problem haben.
Bei mir läuft das video sowohl in Firefox als auch Opera. Aber ich bin auch in Indonesien. Komisch.

EDsteve

Registrierter Benutzer

  • »EDsteve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 26. Dezember 2018

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. November 2019, 11:08

Zum Video: Ist mir erzählerisch zu nah am Kampf selber. Einen Tag aus Sicht eines solchen Hahns zu zeigen, fänd ich deutlich spannender und auch informativer. Die Musikwahl ist leider sehr unpassend - sowas muss man mit Fingerspitzengefühl angehen und darf nicht alles mit Pathos übergießen. So wirkt es nämlich, als ob du diese Kämpfe gutfinden würdest.

In jeder Tierdoku gibt's härtere Szene zu sehen. Das wird nicht der Zensurgrund sein, hier bildest du dir möglicherweise mehr auf deine Doku ein als tatsächlich vorliegen könnte.

Kurz: Spannendes Thema, leider zu plump umgesetzt.

Aus der sicht eine hahnes. Ziemlich coole idee. Leider hatte ich nur eine gute stunde zeit.


Wie ich oben schon geschrieben habe wurde das wort Doku von mir falsch gewählt (hatte ich aber auf youtube nicht).
Auf meinem nach hause weg habe ich diesen hahnenkampf per zufall gesehen und eine gute stunde zeit zu filmen. Sollte also mehr ein kurzbericht sein. Natürlich kann kann man das nicht mit einer "echten" tierdoku vergleichen, die wochenlang aufnahmen machen. Daher ist mein video auch in der Clips-kategorie...

Danke für die musik-tips. Ich hab schon gemerkt, dass musikauswahl nicht meine stärke ist. Was hättest du an meiner stelle gewählt?
Trotzdem die frage: Wenn ich nen boxkampf gefilmt hätte. Wäre die musik dann passend?

Was denkst du ist der zensurgrund? Falsche musik = zensur? :D :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EDsteve« (20. November 2019, 11:41)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. November 2019, 11:45

Ich denke mal, dass mein video gelöscht wurde, weil es sich mit dem thema hahnenkampf befasst.
Was war denn die Begründung von Youtube? Im ersten Post schreibst Du doch "weil es zu hart war".

Für meinen Geschmack löscht Youtube übrigens zu wenig, was die Kommentare unter zahlreichen Videos betrifft.

Den Verweis auf den Welt-Artikel verstehe ich nicht. Der zeigt doch in der Grafik "Gründe für zu beanstanden Äußerungen" was entfernt werden soll. Bist Du der Meinung, dass Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie, Antisemitismus, Homophobie sich ungehindert auf Platformen ausbreiten sollen? Gesetzliche Reglungen können immer falsch ausgelegt oder missbraucht werden, das ist kein Grund dringende Gesetze nicht zu erlassen. Ich erwarte sogar, dass Deutschland sein parlamentarisches Regierungssystem (das was Du staatliches System nennst) schützt und aufrecht erhält, um letztendlich mich und alle anderen Bürger zu schützen.

Ich kenne die Lage in Indonesien oder dem südost-asatischen Raum nicht
gut genug, darum kann ich eigentlich nur aus europäischer Sicht auf das
Thema eingehen. Ich denke das macht einen großen Unterschied wie man
"Zensur" bewertet. Ein Vergleich zwischen China und westlichen Demokratien halte ich für nicht sinnvoll. Der Vorstoß von Kramp-Karrenbauer bezüglich des Rezo-Videos und die Reaktion darauf, zeigen eigentlich, dass wütendes "Zensieren" nicht gut ankommt (https://www.welt.de/politik/deutschland/…-sein-darf.html). Ich denke nicht das ein derartiger Diskurs in China möglich ist. Ein anderes Beispiel für weniger "Zensur" in Deutschland ist die "neue" Regelung, dass verfassungswidrige Symbole in Videospielen dargestellt werden dürfen (https://www.spiegel.de/netzwelt/games/ha…-a-1223049.html). Ohne diese Entscheidung als solches bewerten zu wollen, geht das für mich eher in die entgegengesetze Richtung von "Zensur" und dem was Du sagst.

Hast Du einen Link zu dem Thema mit der gblockten Kanadischen Reportage? Die Hintergründe würden mich interessieren.

Wo und wer sollte Deiner Ansicht nach die Grenze ziehen, was auf Platformen wie Youtube gezeigt werden darf und was nicht?
Was ist mit Gewaltdarstellungen, die Menschen (besonders Jugendliche) verstören können?
Was ist mit offenen Aufrufen zur Gewalt gegen andere?
Was ist mit Pornografie auf Youtube?

Mich nervt selber vieles was man nicht zeigen darf, aber mich würde es um ein Vielfaches mehr nerven wenn jeder ungefiltert/unkommentiert alles zeigen dürfte.

EDsteve

Registrierter Benutzer

  • »EDsteve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 26. Dezember 2018

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. November 2019, 05:26

Zitat

Den Verweis auf den Welt-Artikel verstehe ich nicht. Der zeigt doch in der Grafik "Gründe für zu beanstanden Äußerungen" was entfernt werden soll.
Natürlich kann der staat nicht grundlos löschen. Ohne grund spielt kein bürger mit. Der grund ist immer der gleiche: Die bürger zu schützen. Das argument funktioniert immer ;)
Jedes neue gesetzt hat gründe. Der staatstojaner, der übrigens 6 millionen euro gekostet hat, oder das neue polizeigesetz, staatliche massen-überwachung, .... hat auch alles gründe. Wie immer terrorismus oder kinderpornographie. Damit kriegt man alles durch. Einfach zwei wochen über nen bombenanschlag berichten und danach deftige gesetze durchwinken. Passiert ständig in allen ländern. Und wird auch aktiv so gemacht.

Zitat

Ein anderes Beispiel für weniger "Zensur" in Deutschland
Ausnahmebeispiele gibt es immer... Du glaubst also ernsthaft, dass zensur weniger wird und meinungsfreiheit ausgebaut wird?? You can't be serious!

Zitat

Ein Vergleich zwischen China und westlichen Demokratien halte ich für nicht sinnvoll
Das sagst du nur deshalb, weil du denkst, dass in unserem staat alles in ordnung ist und sich unser staat um die zufriedenheit der bürger kümmert (ich muss zugeben, dass deutschland da ganz gut dabei ist, was den internationalen vergleich angeht). Dennoch. Ein Chinese denkt genau das gleiche von seinem staat: Er dient den bürgern. Was dich auf genau die gleiche stufe stellen würde.


Zitat

Hast Du einen Link zu dem Thema mit der gblockten Kanadischen Reportage? Die Hintergründe würden mich interessieren.
Ich hab schon danach gesucht, aber das ist leider schon zwei jahre her. War ein link von meiner schwester. Ging natürlich um Merkel und die flüchtlinge. Ich muss zugeben, dass es eine einseitige reportage war (was viele reportagen sind). Dennoch sah ich keine hetze oder aufruf zu gewalt.

Zitat

Wo und wer sollte Deiner Ansicht nach die Grenze ziehen, was auf Platformen wie Youtube gezeigt werden darf und was nicht?
Was ist mit Gewaltdarstellungen, die Menschen (besonders Jugendliche) verstören können?
Was ist mit offenen Aufrufen zur Gewalt gegen andere?
Was ist mit Pornografie auf Youtube?

Mich nervt selber vieles was man nicht zeigen darf, aber mich würde es um ein Vielfaches mehr nerven wenn jeder ungefiltert/unkommentiert alles zeigen dürfte.
Es hängt ganz von dir ab, was du in Youtube auswählst oder suchst. Wie kann dich was nerven, was du nie zu gesicht bekommst, wenn du nicht danach suchst?
Desweiteren hat Youtube eine "ab 18" abteilung. Da gehört dann eben alles rein, was porn und gewalt ist.

Zitat

Ich erwarte sogar, dass Deutschland sein parlamentarisches Regierungssystem (das was Du staatliches System nennst) schützt und aufrecht erhält, um letztendlich mich und alle anderen Bürger zu schützen.
Ganz genau das selbe sagen die Chinesen über ihre regierung in China auch. Du könntest also auch in China glücklich leben, wenn du dort aufgewachsen wärst.



Dieses gespräch hat genau die gleichen grundzüge wie die diskussion über evolution mit einem gläubigen hier auf sumatra. Hier glauben wirklich noch alle, dass die erde in sieben tagen erschaffen wurde etc... das wird in der schule als fakt vermittelt. Hat also nix mit glaube zu tun!!
Ich kann argumente und beweise aufzählen wie ich will. Mein gegenüber will und kann es nicht einsehen, weil es sein komplettes weltbild zerstören würde. Dinosaurierknochen? Alles gefälscht. Der Papst hat evolution anerkannt? -> Fake news.. Wenn die erde vom big bang geschaffen wurde? Wer hat dann den big bang gemacht? Gott muss also existieren... etc... Am welbild festklammern, mit dem man aufgewachsen ist. Machen fast alle auf dieser welt. Auch in Deutschland. Und hier auf Sumatra fehlt leider das grundlegende wissen um ihnen verständlich zu machen, dass man mit Uran messmethoden das alter von knochen nachweisen kann etcc...

Um das ganze mal auf den punkt zu bringen. Es geht eigentlich darum: Die rote oder die blaue pille??
Ich gehe mal davon aus, dass hier jeder den film Matrix kennt :thumbsup:

Für den Chinesen wäre Wikipedia die blaue pille. Und für die meisten westlichen gesellschaften sind es die Snowden dokumente. Da steht nämlich genau drin, was unsere regierungen WIRKLICH mit uns machen. Du glaubst natürlich, dass du die wahrheit schon kennst (rote pille), also würde es gar keinen sinn machen nach einer anderen (der wahren) wahrheit (blaue pille) zu greifen. So funktioniert die welt...

Sich durch die dukumente zu wühlen und zu verstehen bedarf mehr als nur ein paar stunden, tage oder wochen. Und diese zeit oder motivation hat leider kaum ein westlicher, da er den ganzen tag damit beschäftigt ist kohle für sich und seine regierung zu scheffeln.

Sorry, wenn ich ein bisschen harsh mit meinen worten bin. Ich hoffe ich verletzte keinen mit diesem post.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EDsteve« (21. November 2019, 05:39)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. November 2019, 11:22

Ich hoffe ich verletzte keinen mit diesem post.
Also würdest du alles auf Youtube zulassen, ausnahmslos, so lange es ab 18 ist, oder wie darf ich die dürftige Antwort auf meine 4 Fragen verstehen?

EDsteve

Registrierter Benutzer

  • »EDsteve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 26. Dezember 2018

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 23. November 2019, 05:07

Zitat

Also würdest du alles auf Youtube zulassen, ausnahmslos, so lange es ab 18 ist, oder wie darf ich die dürftige Antwort auf meine 4 Fragen verstehen
Sorry für die späte antwort.
Ganz grob gesagt: Ja.
Nicht alles für jedermann zugänglich, aber einfach alles zu löschen ist definitiv die falsche richtung. Chemikalien sind auch alle erhältlich (z.b. um sich C4 zu basteln). Halt nicht für jedermann. Aber nein. Ich habe keine allgemeinantwort wie man dieses problem löst. Es liegt dennoch klar auf der hand, dass zensur völlig in die falsche richtung geht. Dazu muss man nichtmal 1984 gelesen haben um das zu verstehen.

Global warming, kriege, soziale ungleichheit, greed,... dafür habe ich auch keine heil-antwort. Dennoch wissen wir alle, dass es falsch ist, wie es momentan praktiziert wird.
Mit zensur versucht man nur ein rohr zu flicken, was schon völlig durchlöchert ist und eigentlich ausgetauscht gehört.

Würdest du die entscheidung, was die gesamte menscheit sehen darf und was nicht, einer handvoll macht- und geldgierigen leuten überlassen? So ist es nämlich momentan...

Ich habe deine frage nur dürftig beantwortet, weils wohl keiner wirklich beantworten kann. Aber du hast meine frage überhaupt nicht beantwortet:
Du glaubst also ernsthaft, dass zensur weniger wird und meinungsfreiheit ausgebaut wird??

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 23. November 2019, 15:23

Du glaubst also ernsthaft, dass zensur weniger wird und meinungsfreiheit ausgebaut wird??
Global gesehen nein.

Social Bookmarks