Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Mai 2010, 13:01

CLOCKFIGHT - time crisis - Film online!

CLOCKFIGHT - time crisis

Der erste Kurzfilm/Testshoot mit der Canon Eos 550d ist da!






YoutubeHD: http://www.youtube.com/watch?v=OM_Hb2bfizc


Gedreht wurde in 1080p.
Darsteller: Oliver Juhrs, Jens Nier
Fights und Stunts: Wushu Team Chemnitz
Kamera, Schnitt: Ghost Pictures
Musik: Yannick Zenhäusern

Großen Dank nochmal an Yannick Zenhäusern der die Musik in wenigen Tagen und unter vielen Stress gebastelt hat.
Ich finds immer wieder geil. :)
Leider fällt mir gerade auf dass ich deinen Namen im Film vergessen habe. :thumbdown:
Bist aber in der Videobeschreibung verlinkt.

Und bitte Leute... beachtet dass das nen Kameratest ist.
Wir hatten das spontan und schnell gedreht und ebenso schnell war das Video auch fertig.

Erwartet nichts und ihr bekommt alles! :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ghostpictures.de« (10. Mai 2010, 13:24)


Frederik Braun

unregistriert

2

Sonntag, 9. Mai 2010, 13:18

Nicht so bescheiden. ^^ Also klar, die Story ist wirklich für die Katz. Aber wirklich tolle Kameraarbeit, von der Kampf-Choreographie ganz zu schweigen. Daumen hoch! :)

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Mai 2010, 13:21

Gefällt mir :D Vorallem auch die Quallität und Farben bei der "Dunkelheit" Schauspiel hat mir auch gefallen und ich finde immer dass der Jens mich irgendwie an den Colonel Miles von Avatar erinnert, nur Jünger halt :thumbsup:

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Mai 2010, 13:23

Die Kameraarbeit hat mir sehr gefallen, der Look der DSLR ist schon genial.
Die Choreographie hat natürlich auch wieder sehr geil gepasst, aber das sind ja auch Profis ;).
Ich fande dass hier die Sounds besser zum Kampf gepasst haben, als bei Dead Survivors.
Story: Hab zwar nicht verstanden, warum der eig. gehn wollte, sich dann schlägt und doch bleibt, aber hier gehts ja nicht um die Story.

Würd in der Richtung gern mal was längeres sehn :D

Marcus Laubner

unregistriert

5

Sonntag, 9. Mai 2010, 14:20

Vom Look her ganz gut, alles andere fand ich nicht so prall.

Die langweilige Inszenierung mit den Stativaufnahmen und den wieder mal unpassenden Dutch-Angles... Die lächerlichen und immer gleichen Kampf-Sounds, die zusammen mit der Choreografie wirkten wie eine Szene aus Team America. Die Stimme passt nicht wirklich zu Juhrs. Die Umgebung war recht nett ausgestattet aber noch zu clean, vielleicht hätte da bissl Nebel und volumetrisches Licht noch mehr Atmosphäre reingebracht.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Mai 2010, 14:43

Die Umgebung war recht nett ausgestattet aber noch zu clean, vielleicht hätte da bissl Nebel und volumetrisches Licht noch mehr Atmosphäre reingebracht.


Na klar das hab ich immer im Auto wenn ich nach Chemnitz fahre.
Sollte man nie vergessen wenn man seine Kamera testet. :thumbup:

HTS_HetH

unregistriert

7

Sonntag, 9. Mai 2010, 15:50

Hat mir ganz gut gefallen. Gewohnt trashig vom Inhalt her, aber dafür das es eben in erster Linie ein Test der Knippse war find ich´s gut. Ist auf jeden Fall viel aussagekräftiger als die typischen Testfilmchen wo man Macroaufnahmen von Blumen & co sieht ;)

Du hast derzeit nur das Kit-Objektiv, richtig? Das kommt von der Wirkung her natürlich noch nicht so krass in Sachen Tiefenunschärfen usw. Sprich hättest du das gleiche mit deiner Sony gefilmt, wäre es vermutlich vom Endergebnis sehr ähnlich gewesen. Lässt aber auch daraus schließen das man das Footage der EOS recht gut mit dem der Camcorder mischen kann, ohne das die Unterschiede zu stark ins Auge fallen.

Für mich lebt der Test aber in erster Linie von der geilen Location, schön viel Struktur, Licht und Schatten, das macht die Sache extrem interessant anzuschauen und ist natürlich gerade für nen Kameratest genau das richtige.

Route66

unregistriert

8

Sonntag, 9. Mai 2010, 16:27

Mir hat es auch ganz gut gefallen. :thumbsup:

Positiv fand ich eindeutig die Location, die Bildquali und Farbe und die Choreo.
Was mir nicht so gefallen hat war die Stimme von Juhrs.

Für einen Test aber mehr als gelungen und wie Heth schon sagte mal was anderes als nur Blumen filmen :P

Grüße

thedirector

unregistriert

9

Sonntag, 9. Mai 2010, 20:55

Der Look hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Choreo ist natürlich auch klasse! (ein paar Kicks kenne ich sogar ausd'm KungFu)
Als Test finde ich den Film wirklich gelungen! Gute Arbeit!

Social Bookmarks