Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kalliope

unregistriert

1

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:14

Bewegender Bildteil in regungslosen Bildteil

Hallo alle !
leider weiß ich wieder nicht genau wo die Frage reinpasst, wär erneut sehr dankbar wenn mich jemand darauf hinweist fals sie ganz woanders hinsoll!


Im folgendem Video von Joseph Khalil (http://www.youtube.com/watch?v=-pVHC1DXQ7U ) sieht man ab 1:55 einen tanzenden Mann, jedoch ist der restliche Teil des Bildes regungslos, wie "gefreezt".


Hat jemand eventuel eine Ahnung wie, mit welchen Programmen oder Aufnahme-Techniken man sowelche Videos erstellen kann ?


Freue mich über jede Antwort und bedanke mich bereits vielvielmals im vorraus :thumbsup:
schöne Grüße ! Kalliope

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:23

Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar, weil es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden.

Kalliope

unregistriert

3

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:38

ahh mist, funktionniert es vielleicht auf vimeo ?
http://vimeo.com/48551671

das Video heißt übrigens Flying Lotus - "Until The Quiet Comes"

UhlFilms

unregistriert

4

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:42

Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar,

Bei mir geht es (in Österreich... :D )

Zum Video: Ich sehe da nichts "gefreeztes".
Der Mann tanzt, die Kamera geht mit ihm mit, die Leute rundherum stehen möglichst ruhig da.
Aber trotzdem bewegt sich manchmal etwas im Hintergrund zu Beispiel bei 2:11 bückt sich die Frau mit dem roten Gewand oder bei 2:20 bewegt sich etwas bei dem weißen Auto im Hintergrund oder der Junge bei 2:52 bewegt sich auch leicht wie er vom Tänzer berührt wird. Also haben sie es wohl wirklich so gefilmt wie man es sieht, und die Leute rundherum haben versucht möglichst stillzustehen. Das einzige was sie wahrscheinlich bearbeitet haben war die Geschwindigkeit, es sieht ein bisschen so aus als wäre es leicht verlangsamt. Das verstärkt den Effekt auch noch, dass man glaubt rundherum steht alles still, weil kleinere Bewegungen wie Atmen oder so so weit verlangsamt werden, bis man es nicht mehr so stark merkt.

Kalliope

unregistriert

5

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:51

ah wow jetzt seh ichs auch. bisher kam es mir immer so vor als ob der Macher irgendeine verrückte Technik angewendet hat. Jedenfals wahnsinns Schauspieler!
Vielen Dank für die Erklärung/Hilfe !! :)

6

Samstag, 7. Dezember 2013, 22:28

Falls das ganze dann doch einmal etwas trickreicher realisiert werden soll, führen wohl nur wenige Wege an Motion Control vorbei. Wir hatten auch einmal etwas ähnliches mit einem computergesteuerten Selbstbaudolly ausprobiert. Bringt Freude sowas :rolleyes:


7

Sonntag, 8. Dezember 2013, 10:06

Wieso nur meint jeder, Carl Orffs geniale Carmina für alles und jeden (banalen) Clip verwenden zu müssen? Schrecklich, so wird das Stück inflationär und bald unhörbar... :huh: nur mal am Rande....

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick

8

Sonntag, 8. Dezember 2013, 10:40

In diesem Fall hatte sollte Verwendung des Stückes eine gewisse Selbstironie ausdrücken. Den meisten Leuten, denen ich das Video bis jetzt gezeigt hatte, war das auch klar. Falls das für jemanden nicht so herüberkommt, möchte ich das jetzt einmal erwähnt haben.

Big Bandit

Registrierter Benutzer

  • »Big Bandit« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 23. Juni 2013

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Dezember 2013, 12:50

Jetzt mal zurück zur eigentlichen Frage.

Wie würde man den Effekt den am besten umsetzen? Ich meine wenn wirklich alles "eingefroren" ist und nur einer sich bewegt. Wie wird es gemacht?

Alle stillhalten geht ja schlecht, denn man kann ja auch einen Vogel (zum Beispiel) nicht sagen das er in der Luft auf einen Fleck bleiben soll.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 206

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 204

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Dezember 2013, 14:02

Da gibt es verschiedene

Möglichkeiten.

Man nimmt ein Standfoto (aus dem Film) als Hintergrund - alles still. Der Tänzer wird mittels Maske soweit freigestellt, das die Personen nicht ins Bild kommen.

Oder

der Tänzer bewegt sich an diesem Ort vor einem greenscreen, dann ist das maskieren einfacher und perfekter (und Licht und Farbe entspricht dem Hintergrund)

UhlFilms

unregistriert

11

Sonntag, 8. Dezember 2013, 16:04

Man nimmt ein Standfoto (aus dem Film) als Hintergrund

vor einem greenscreen

Funktioniert beides nicht wenn sich die Kamera in dem "gefreezten" Bild bewegen soll (wie in dem Beispielvideo).

Stillhalten ist nicht kompliziert und funktioniert sehr gut, und ich wage mal zu behaupten, dass der Effekt mit der bewegten Kamera um sehr viel besser aussieht, als wenn man mit greenscreen und Standbild filmt. Und wenn dann doch irgendwo eine kleine Bewegung drinnen ist, ist das trotzdem zu verkraften, weil es immer noch viel besser aussieht als mit Standbild.

Den Effekt verstärken kann man dann noch, wenn in die Kamerafahrt mit den stillstehenden Personen CGI-Objekte eingefügt werden, die im 3D-Raum getrackt sind. Wenn das dann zum Beispiel Wasser ist, denkt man gleich gar nicht mehr daran, dass die Schauspieler nur stillstehen und achtet auch nicht mehr auf bewegungen.

Hier ein Beispiel (die ersten paar Einstellungen):


Oder hier, noch aufwändiger gemacht und sogar mit Erklärung:


Und noch eines:


Erklärung zu dem letzten:


Vor Allem die letzten beiden Videos sind wirklich sehenswert!

Social Bookmarks