Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

M_a-r_k-u_s

Registrierter Benutzer

  • »M_a-r_k-u_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 30. März 2022

Frühere Benutzernamen: M_a-r_k-u_s

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. März 2022, 17:03

Schnittsoftware für einfache Youtube-Videos?

Hallo Leute,
ich hab ne absolute Anfängerfrage an euch. Ich möchte einen Youtube-Kanal für wissenschafltichen Content aufmachen. Dabei will ich z.B. Studien diskutieren oder einige Power-Point- Folien zeigen. Mein Bild (also ich) soll dabei entweder bildschirmfüllend dargestellt werden, oder wenn die Präsi gezeigt wird klein an der Seite. Von der Aufmachung her vielleicht wie auf diesem Kanal, z.B. Minute 0:35 (volles Bild) und 2:07 (Bild klein):


Kann mir jemand sagen, was ich dafür für eine Software benötige? Brauchts überhaupt ne Schnittsoftware und was würde sich da im kostenfreien Bereich anbieten?
Vielen Dank für etwaige Hilfe,
Markus

Tagirijus

Tagirijus

  • »Tagirijus« ist männlich

Beiträge: 58

Dabei seit: 6. Oktober 2014

Wohnort: Wolfenbüttel

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. März 2022, 11:03

Huhu,

ich als nicht-Profi im Video-Bereich finde ja Hitfilm Express ziemlich gut:

https://fxhome.com/product/hitfilm-express

Ist kostenlos und hat ohne Add-Ons bereits sehr viele nützliche Features, mit denen man vermutlich die meisten Dinge als Amateur hinbekommen sollte. :thumbup:

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 100

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. März 2022, 13:06

Oh wie spannend! Wir bauen gerade ein Projekt zur Wissenschaftskommunikation auf - vielleicht ergibt sich da ja eine Synergie.

Ich bin zur Zeit totaler Davinci Resolve Fan. Vorteile: die kostenlose Version ist super und du hast Farbbearbeitungen und Audiokrams mit in einem Programm. Nachteil: Für Einsteiger sind die Möglichkeiten vielleicht auf den ersten Blick erschlagend. Die Lernkurve ist aber steil und es gibt tolle Tutorials. Wir lassen unsere Studis auch mit dem Programm arbeiten und die bekommen das auch hin.

M_a-r_k-u_s

Registrierter Benutzer

  • »M_a-r_k-u_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 30. März 2022

Frühere Benutzernamen: M_a-r_k-u_s

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. März 2022, 13:50

Huhu,

ich als nicht-Profi im Video-Bereich finde ja Hitfilm Express ziemlich gut:

Werde ich mir mal anschauen. Shotcut wurde mir noch genannt.
Ich frage mich ja, ob ich für meine Belange überhaupt ne Schnittsoftware benötige. Bei so Konferenz-Software hat man ja in der Regel auch die Funktion, dass man den Bildschirm teilen kann (z.B. ne Präsi) und dann das Kamerabild noch klein erscheint. Und ne Aufnahmefunktion gibts da in der Regel auch. Das wäre ja grob, was ich bräuchte und dann ggfs. etwas Nacharbeit mit Schnittprogramm.

Oh wie spannend! Wir bauen gerade ein Projekt zur Wissenschaftskommunikation auf - vielleicht ergibt sich da ja eine Synergie.
Klar, wir können ja mal in Kontakt treten. Was ich mache ist allerdings sehr spezifisch und beschäftigt sich eigentlich nur mit einem bestimmten Krankheitsbild, also deckt nicht breit das Themenfeld Wissenschaft ab. Aber der Anspruch ist hochwertigen Content für Patienten zur Verfügung zu stellen.
Das Davinci schau ich mir dann auch mal an.