Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. November 2021, 23:54

Streifen im Bild

Hi zusammen.

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Beim Dreh eines Kurzfilms ist uns leider zu spät ein Fehler aufgefallen. Höchstwahrscheinlich hat die gedimmte Deckenleuchte für ein gestreiftes Bild gesorgt. Anders als beim Flicker, bewegen sich die Streifen nicht und sind dauerhaft in diesem Raum zu sehen.

Hat einer eine Idee, wie man die Streifen wegbekommen kann?
Vielen Dank euch!
»Xyco Pictures« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20211124-WA0030.jpg

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 503

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 76

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. November 2021, 10:18

Bild doppelt. Ûbere runterschieben so viel wie die Streifen breit ist. Maske wo die Streifen ist.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 751

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 27. November 2021, 15:42

Ich kann da ehrlich gesagt keine Streifen im Bild erkennen. Höchstens auf der weißen Wand und dem weißen Schrank. Die wären dann aber nicht im Bild, sondern einfach auf den Dingen im Raum. Wenn das gemeint ist, dann könnte man einfach den Kontrast/die Kurven/die Tonwertkorrektur verändern, um die helleren Stellen im Raum noch mehr aufhellen, damit die Zeichnung da verloren geht.

Oder wie von @JoeQuarantaine: vorgeschlagen eine Retusche mittels Masken machen. Man kann auch beides kombinieren und die Maske auf die kompletten Bereiche ziehen und nur dort den Kontrast verändern.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 152

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 27. November 2021, 16:29

meinst du die hellen Streifen über den Handgriffen?
Das ist die Spiegelung von der Deckenleuchte

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 27. November 2021, 23:40

Hi,

Ich meine die Streifen, die im kompletten Bild zu sehen sind. Am besten, sieht man sie auf den Schränken. Ich habe Mal einem Filter drüber gelegt , damit man sie etwas besser sieht.

Werde die Vorschläge bisher Mal testen :thumbsup:
»Xyco Pictures« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20211124-WA0031.jpg

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 152

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 28. November 2021, 00:08

Sehe ich nicht. Auf der Wand links sehe ich Streifen - Reflektionen von der Jalousie
Mach doch mal einen Kringel um die Strefen

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 344

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 28. November 2021, 06:29

Am deutlichsten sind sie auf der weißen Wand und den weißen Frontplatten der Schränke zu sehen. Bei genauerer Betrachtung sind sie aber auch links neben der Frau - auf der braunen Tür - zu sehen. Besonders in Höhe ihres Kopfes. Sie scheinen dort tatsächlich von der weißen Wand durchs ganze Bild zu gehen. Auch unten am Herd (weiße Front), wo durch die schräge Perspektive es sich eigentlich um keine Reflexion handeln dürfte.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Xyco Pictures

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 28. November 2021, 08:00

*Vollzitat entfernt*



Genau. Es ist keine Reflexion und im ganzen Raum. Es muss ähnlich wie ein Flicker durch die Dckenlampe ausgelöst worden sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. November 2021, 15:19)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 344

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. November 2021, 11:43

Waren das moderne LED-Lampen? Die arbeiten teilweise mit anderen Frequenzen als frühere Glühbirnen. Das beschriebene Phänomen dem Video sieht ähnlich aus:

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Xyco Pictures

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 28. November 2021, 11:48

*Vollzitat entfernt*


Ja, davon gehen wir auch aus. Das es wirklich nur in dem Raum vorkommt, muss es die Lampe sein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. November 2021, 15:19)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 344

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 28. November 2021, 11:53

Früher kannte man einen ähnlichen Effekt von Röhrenmonitoren. Wenn jetzt ein ganzer Raum von LED-Lampen ausgeleuchtet wird, dann kann das schon einen Einfluss haben...
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 503

Dabei seit: 2. Mai 2018

Wohnort: Kyrkslätt

Hilfreich-Bewertungen: 76

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 29. November 2021, 11:04

Sie sieht man wenn man weisst, dass sie da sind. Wurde ich mit einem Filter verstecken. Also ähnliche Streifen auch in andere Richtungen und Blur noch dazu. Muss ein bisschen spielen mit dem Filter nur. Und jetzt sind sie also deutlicher zu sehen sofort wenn die Kamera ein Tilt macht? Wenn so müsste man das Filter auch animieren. Klar lösbar, wurde ich sagen.

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 124

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 3. Dezember 2021, 08:10

Also die Streifen bekommt man nachträglich nur gut mit einer Methode im Schnittprogramm weg. Den Clip duplizieren und übereinander legen, dann den oberen Clip 1 frame (nicht mehr!) nach vorn versetzen und anschließend die Deckkraft des oberen clips zwischen 30 und 60 Prozent (bisschen rumprobieren). Das sorgt zwar für eine leichte Unschärfe im Bild sollte die Streifen aber relativ gut beheben.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 751

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 3. Dezember 2021, 17:29

@Diramus: Entweder stehe ich jetzt auf dem Schlauch oder du siehst hier ein anderes Problem als ich. Es geht meiner Meinung nach nicht um Flackern, sondern um dauerhafte Streifen im Bild. Es wird also nichts bringen, die Frames ineinander zu blenden.

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 124

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 4. Dezember 2021, 19:21

Oh da hab ich was überlesen. Hab mich wohl nur auf das Bild fixiert. Interessantes Phänomen. Bewegen und flackern die Streifen überhaupt nicht? Wie war deine Verschlusszeit eingestellt? Wieviel Bilder in der Sekunde?

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Dezember 2021, 12:16

Hi,

Ne die Streifen bewegen sich nicht. 25 frames und 1/50

Xyco Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Xyco Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 25. Mai 2016

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 27. Juni 2022, 20:47

Leider hat Nichts geklappt. Noch jemand eine Idee?

Sind in der Schlussphase der Postproduktion und langsam sind wir ratlos????

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 751

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. Juni 2022, 17:44

Eine andere Idee als alles hier im Thread angesprochene habe ich nicht, aber sind die Streifen denn wirklich so schlimm? Basierend auf dem einen Standbild sehen die für mich völlig "natürlich" aus. Wie Licht, was durch eine Jalousie leuchtet. Und die sind ja scheinbar nur auf weißen Möbelstücken und Wänden.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 344

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 1. Juli 2022, 11:31

Wenn alles nichts hilft, bleibt vielleicht als einzige Option nur ein Neudreh übrig. Ist natürlich sehr ärgerlich.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Social Bookmarks