Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mcandy007

unregistriert

1

Sonntag, 16. Januar 2011, 10:51

Cinema 4D! Kamerafahrt, Licht

Servus,

Ich habe soeben mein 3D Objekt fertig und arbeite seit gestern an einer einfachen Kamerafahrt!

Das Problem: Habe einen Halbkreis und eine lange gerade nur ich kann die beiden Splines nicht verbinden! Und wenn ich vom Halbkreis den Punkt verlängere wird auf dieser Strecke die Kamera sau schnell!(Zwischenfrage: Wie bekomme ich das gleiche Tempo hin)

Und wie leuchte ich mein Objekt so aus das Überall ca. gleich viel licht ist! (Objekt ist ein Flugzeug)

Himmel, Wolken etc. erst mit Aftereffekts hinzufügen oder schon in C4D?
MFG

Bedanke mich schon in voraus.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Januar 2011, 11:26

Mal die dir doch einfach ne neue Spline-Strecke. Dann sollte das Tempo gleich sein. Ansonsten kannst du mit Keyframes die Fahrt ausgleichen. Aber ich würde meine Strecke selbst zeichen ;)

Hindenburg Films

unregistriert

3

Dienstag, 18. Januar 2011, 17:17

Splines verbindest du durch Auswählen im Objektmanager->Rechtsklick->Verbinden. Du kriegst ein neues Splineobjekt, dass die beiden vorherigen enthält.
Um die Punkte zu verbinden, Splines konvertieren (c), passende Anfangspunkte wählen (ggf. neu setzen), dann Rechtsklick, "Segmente verbinden".
Oder erstell direkt nen passenden Spline, wie Borgory gesagt hat.
Damit die Kamera ihre Geschwindigkeit beibehält, müssen die Zwischenpunkte gleichmäßig verteilt sein. Setz die Zwischenpunkte im Attributemanager auf "gleichmäßig" und stell die gewünschte Menge ein.
Wenn nötig erstell an Problemstellen manuell neue Punkte (Rechtsklick->Punkt hinzufügen/ M~A drücken -> an der passenden Stelle auf den Spline klicken).

Überall gleich viel Licht willst du nicht haben (probier es aus indem du unendliche Lichtquellen in ein Array packst und kugelförmig anordnest).
Für Himmelsähnliche Ausleuchtung nimm das Sky-Objekt (Visualize und Studio), Objekte->Sky-> Himmel erzeugen, und spiel mit den Einstellungen rum, bis dir das Licht gefällt
(Schalte für Testrenderings die Flächenschatten aus, wenn es schnell gehen soll).
Ansonsten bau dir ein Setup aus ner unendlichen Lichtquelle (Sonne) bzw. ner Sonnenlichtquelle (in den Szeneobjekten zu finden) und Rück/Effektlichtern um das Flugzeug herum.
Du kannst dich auch an Global Illumination versuchen, Broadcast/Visualize/Studio vorausgesetzt.

Was die Wolken und den himmel angeht kommt es drauf an wie viel zeit du fürs erstellen und Rendern investieren willst. Wenn du schon 1a Himmelsfootage mit Wolken in der passenden Perspektive auf dem Computer hast und dich mit AE auskennst, dann mach es so. Wenn du´s in 3D machen willst, ist sky wieder ne gute Sache. Da kannst du dann an den 2D-Wolken rumbasteln bis sie dir gefallen und mit dem Wolkentool noch echte 3D-Wolken hinzufügen. Du kannst auch über Pyrocluster mit Hilfe von Partikeln deine Wolken erstellen, die dann z.B. vom Flugzeug beeinflusst werden können.
Das ist aber für den Anfänger ne ziemliche Herausforderung ;)

Und vergiss beim Flugzeug die Bewegungsunschärfe nicht!

PS: das C4d-Handbuch ist auch sehr aufschlussreich ;)

Social Bookmarks