Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. April 2012, 12:47

Dokumentation

Hallo!

Ich möchte eine Doko über meine Heimatort produzieren und wollte euch um ein paar Tipps bitte:

Ich möchte die Doko auf DVD Brennen und Verkaufen wie kann ich es verhindern dass sich ein paar leute eine DVD kaufen und die dann weiterkopieren?

Da das ganze ein Projekt über ein Jahr wird möchte ich natürlich auch ein bischen Geld damit verdienen.

Gibt es eine andere Möglichkeit den Film zu vermarkten?



DAnke schon mal für die Infos

Lg.

Roman

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (4. April 2012, 20:32)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. April 2012, 13:29

1. DokU! Nicht Doko.
2. Raubkopien lassen sich nicht verhindern
3. Fernsehen, YouTube, Online-Vertrieb ...

3

Mittwoch, 4. April 2012, 14:09

1: Entschuldige vielmals :!:

2: aber wie kann ich sie bestmöglich verhinder!(hiebei geht es mir darum dass nicht jeder sofort die DVD kopieren kann)

3: Kann ich mich da irgendo Infornmieren hat du einen link oder ähnliches (das Video wir dvermutlich nur Leute ineressieren die in dieser Gegedn wohnen, daher werden Fernsehn und YouTube ausscheiden

KalleHH

Registrierter Benutzer

  • »KalleHH« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 18. Juni 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. April 2012, 14:13

Hallo, ein wirksamer Kopierschutz ist sehr teuer und geht nur wenn die DVD gestanzt wird. Ich denke mal das du deine DVDs selber brennen und bedrucken willst. Verkaufe deine DVD zu einem günstigen Preis, dann lohnt sich das Kopieren nicht mehr und auch mehr Personen sind bereit eine DVD von dir zu kaufen.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. April 2012, 14:17

Es gibt keine wirksamen DVD-Kopierschutzsysteme.

Außerdem lädt der durchschnittliche Raubkopierer das Material fertig gerippt aus dem Internet, ob auf der Original-DVD dann ein Kopierschutz war oder nicht ist völlig egal.

Wenn du dein Thema jetzt schon als "nicht so interessant" einstfust, brauchst du den Film aber eigentlich gar nicht erst drehen, erst Recht nicht wenn du dabei jetzt im Vorfeld schon die Auswertung im Kopf hast. Kaufen wird ihn dann nämlich eh so gut wie keiner, Kopierschutz hin oder her.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

6

Mittwoch, 4. April 2012, 14:28

naja so seh ich das nicht ganz - kaufen werden sie sicher Leute ob es jetzt 300 oder 400 sind ist auch nebensächlich - was mich aber sehr stören Würde - wenn dann die Leute kommen und sagen he super Film echt klasse - aber diese Leute nie einen Film gekauft haben

Ich beabsichtige eine DVD um €19 zu verkaufen und denke an eine Auflage von 400 Stk. - Da es ein sehr Regionales und Ländliches Projekt handel (jeder kennt jeden) Die Einwohnerzahl in diesem Gebit beträgt 7.000

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. April 2012, 14:40

Optimistisch. Der Verbreitungsgrad von DVD-Playern liegt bei etwa 70%, bleiben also nicht mal 5000 Einwohner. Bei Durchschnittlich 2,08 Personen pro Haushalt bleiben 2300 Haushalte, die überhaupt in Frage kommen. Dann muss schon jeder 5,7te Haushalt deine DVD kaufen, damit du deine 400 Exemplare los wirst. Zum Vergleich: Die meistverkaufte DVD aller Zeiten ist Findet Nemo, die in den USA jeder 4,7te Haushalt gekauft hat, allerdings wohl die wenigsten für 19€. Und dabei handelt es sich nicht um ein reginales Amateurfilmprojekt, sondern um einen der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Um was für ein Projekt handelt es sich denn, dass du so optimistisch an die Sache herangehst? Ich will dir nicht den Spaß verderben, aber 400 DVDs pressen zu lassen kostet nicht unerheblich Geld, Dreharbeiten über ein Jahr machen eine Menge Arbeit und aus Erfahrung würde ich mal mit 50-100 Exemplaren á 9€ rechnen.

8

Mittwoch, 4. April 2012, 14:51

Es soll das Leben in unserer Gemeind und den Umliegenden Gemeinden dokumenieren :thumbsup:

Beginnend von Kirchlichen Brauchtum über das Ganze jahr über Veranstaltungen und Feste Verein sollen Dokumentiert werden bei diversen Auftritten -Die Landschaft möchte ich dabei auch nicht zu kurz kommen lassen- dann möchte ich noch Firmen und die Verschiedenen Berufsguppen festhalten die es bei uns gibt. ja das wrs mal in groben zügen.

Es soll ein Film werden den sich Oma kauft weil ihr Enkel drauf ist, den sich Papa kauft weil er Drauf ist und den Mama für ihre Tochter kauft als Erinnerung an sie und wie es bei uns mal war!



zu Nemo Deine Rechnung hat nur einen gravierenden Fehler - Hätte fast jeder Haushalt den Nemo zu hause gehabt der in dem Film mitspielt hätten sich vermutlich auch leute den Film gekauft die gar keinen DVD Player haben

KalleHH

Registrierter Benutzer

  • »KalleHH« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 18. Juni 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. April 2012, 14:59

Ich beabsichtige eine DVD um €19 zu verkaufen und denke an eine Auflage von 400 Stk. - Da es ein sehr Regionales und Ländliches Projekt handel (jeder kennt jeden) Die Einwohnerzahl in diesem Gebit beträgt 7.000


19 € ist schon recht hoher Preis ( auch wenn da evtl. viel Arbeit drin steckt ) - Ich denke zu dem Preis wirst du nicht viele DVDs davon verkaufen. Würde einen Preis knapp um die 10 € verlangen.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. April 2012, 15:01

Zitat

Hätte fast jeder Haushalt den Nemo zu hause gehabt der in dem Film mitspielt hätten sich vermutlich auch leute den Film gekauft die gar keinen DVD Player haben.

Dazu mußt Du es schaffen, dass alle 7000 Einwohner von Deiner Doku erfahren, wissen wo sie das Werk bekommen und bereit sind 50% mehr als für einen neuen Hollywoodfilm dafür auszugeben. Kannst ja mal beim Heimatmuseum, den lokalen Sportvereinen den größeren Firmen oder dem Bürgeramt nachfragen ob Dich jemand sponsoren möchte, dann kannst Du die Produktionskosten drücken und den Endverkaufspreis reduzieren. Außerdem ergibt sich vielleicht die möglichkeit in Geschäften kleine Stückzahlen abzusetzen oder an gesponorte Werbeflächen der regionalen Wochenblätter ranzukommen.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. April 2012, 15:04

Zitat

zu Nemo Deine Rechnung hat nur einen gravierenden Fehler - Hätte fast jeder Haushalt den Nemo zu hause gehabt der in dem Film mitspielt hätten sich vermutlich auch leute den Film gekauft die gar keinen DVD Player haben


Und warum sollten sie das tun..?

Dein Modell basiert also darauf, dass ich den Film kaufe, weil ich mitgespielt habe? Dann musst du aber 400 Leute (sinnvoll) in dein Video einbauen. Bloß weil ich auf einer Amateur-Reginal-Produktion mal für 30 Sekunden zu sehen bin gebe ich nicht 20€ aus. Mach den Film lieber interessant, am besten FÜr Publikum außerhalb eures winzigen Landkreises. Außerdem: Wer im Video mitspielt, sollte ohnehin eine KOSTENLOSE DVD bekommen, quasi als Gegenleistung!

Ich will dir nicht den Spaß verderben, mach mal ruhig weiter. Aber sieh es als Projekt, dass du machst weil du Spaß daran hast. Und wenn du nachher tatsächlich ein paar DVDs verkaufen kannst um so besser. Aber rechne mal nicht damit, dass du damit 7600€ einnehmen wirst. Die Erfahrung zeigt eben, dass solche Projekte mangels Interesse einfach nicht funktionieren.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

12

Mittwoch, 4. April 2012, 15:54




Zitat


Dazu mußt Du es schaffen, dass alle 7000 Einwohner von Deiner Doku erfahren, wissen wo sie das Werk bekommen und bereit sind 50% mehr als für einen neuen Hollywoodfilm dafür auszugeben.

Es gab mal vor einn paar Jahren ein Buch das über unser Region gemacht wurde - das Buch kostete €50 und es wurden 800 Stück verkauft



Ich werd aber trotzdem mal bei der Gemeinde und bei Sponsoren anfragen - gute Idee - Danke




DigitalframesPS

unregistriert

13

Donnerstag, 5. April 2012, 22:55

Wenn du auf den Festen oder was ihr da feiert mit deiner Kamera rumläufst, und deine Kamera möglichst auffällig ist, werden wahrscheinlich einige Fragen was du da machst, und wenn du dann sagst das du eine Doku machst, spricht sich das per Mundpropaganda relativ schnell rum.

Klar, durch Internet wirst du nicht viel bewegen können, aber vielleicht kannst du ja mal, allerdings erst wenn das ganze fertig ist, mal bei der Zeitung die in deiner Region erscheint nachfragen ob die was dadrüber bringen können.

LG

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. April 2012, 23:09

Hey, ich geb auch mal meinen Senf dazu.

Die Idee ist ja ganz nett, aber die anderen User haben meiner Meinung nach völlig Recht. Übrigens sehr beeindruckende Statistik, Joey23. Da war wohl jemand im Mathe-Leistungskurs. ^^

Die Leute werden das nicht kaufen, weil du ihnen nicht wirklich was bieten kannst. Sie kennen ihren Heimatort und Herr Z. Interessiert sich bei 7000 Einwohnern sicher auch nicht sonderlich für Herr P.

Davon mal abgesehen (persönliche Meinung), sollte man einen Film nicht aus Gewinnsucht drehen, sondern weil man ihn unbedingt machen will, selbst wenn ihn nur 20 Leute sehen und davon nur 3 verstehen, was man damit ausdrücken wollte.

Ich würde an deiner Stelle eher klinken Putzen und "Sponsoren" suchen, damit du wenigstens bei den Produktionskosten nicht drauf zahlst und dann höchstens 50 DVD´s machen. Ne weitere Auflage ist bestimmt günstiger, als 350 unverkaufte Exemplare.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks