Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beathoven

unregistriert

1

Donnerstag, 10. Mai 2007, 18:24

Unterwasserexplosion

Ja also ich wusste nicht richtig. wo ich das reinstellen sollte aber ich denke mal hier ist es nicht falsch.

Also der Titel sagt ja schon einiges. Ich bin gerade an einem Shot und weiß nicht, wie es aussieht, wenn ein U-Boot unter Wasser explodiert. Also wie ist das realistisch. Also entsteht da eine richtige Explosion oder gibts da nur Luftblasen die nach oben steigen?

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen!

2

Donnerstag, 10. Mai 2007, 18:53

Also soweit ich noch von so Alten Uboot Klassikern weis, gibts da schon ne explosion aber außendrum is mehr so druck und viele Luftblasen. Also ich würde ne Explosion reinsetzten, die etwas farblich anpassen an das wasser, dann Noch ne druckwelle einbauen und eben Luftbläschen die nach oben steigen.

Beathoven

unregistriert

3

Donnerstag, 10. Mai 2007, 18:55

Mh okay also ne Explosion farblich anpassen und Luftbalsen sind alles keine Probleme aber wie mach ich so eine Druckwelle bzw. mach ich die 3D oder mehr 2D?

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Mai 2007, 19:11

Guck dir mal so einen U-Boot Film an.
Ich meine in U-761 ( bei der Zahl bin ich nicht sicher) gäbe es solche Explosionen. Die waren recht kugelförmig, schwer zu beschreiben.

Man könnte sich in C4D mit dem Emitter sowas basteln. Oder vielleicht mit dem Welleneffekt aus AE.

Beathoven

unregistriert

5

Donnerstag, 10. Mai 2007, 19:14

Ja also danke für die Tips!

Ich werde mal mein Ergegebnis dann im Showroom posten. Das wird eine komplette Unterwasser Szene mit richtigen Lichteffekten;algen u.s.w..
Bin selbst mal gespannt, wie das im Endeffekt aussehen wird.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Mai 2007, 19:23

Testszene oder für einen ganzen Film? Bin gespannt...

Beathoven

unregistriert

7

Donnerstag, 10. Mai 2007, 19:28

Ich sag so: Es ist eine Test der aber dann gefixt in einen Film eingebaut wird.

Wietere Information gebe ich nicth bekannt :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beathoven« (10. Mai 2007, 19:28)


user1220

unregistriert

8

Donnerstag, 10. Mai 2007, 22:14

Benutz doch RealFlow. Echt genialer Simulator für sowas und für nichtkommerzielle Nutzung kostenlos!

Beathoven

unregistriert

9

Freitag, 11. Mai 2007, 05:50

Ja Real flow könnte ich auch benutzen. Allerdings hätte ich dann ersteinmal wieder eine große Einarbeitungszeit vor mir. Und mit C4D und AE bin ich inzwischen soweit eine sehr realistitsche UNterwasserwelt zu kreiren aber mal schauen, wenn das Gesammtergebnis dann wirklich nicht überzeugt überlege ich mir das mit Real flow nocheinmal.

SebastianK

unregistriert

10

Freitag, 11. Mai 2007, 17:50

Bei der Explosion ist es so, dass es im Inneren eine heiße Umsetzung gibt, also auch aufleuchtende Gase (Feuer...)

Die Detonation breitet sich im Wasser perfekt kugelförmig aus (Herr pascal sagt: in einem geschlossenen Systen (unter Wasser ist das auch so) ist der Druck an jeder Stelle gleich) -> Ergo eine runde Form.

Durch Hitze und Druck beginnt ein Teil des umgebenen Wasser an zu sieden. Und auch die Explosionsgase wollen wo hin.

Anschließend, irdendwo zwischen dem (großes circa...) 5 - und 15fachen Ladungsdurchmeser kolabirt die Luftblase wieder.

Die Explosionsgase und die entstehende energie zerstören dann (Darum sieht man >egal ob bei alten Kriegsfilmen oder jenen von A-Bomben-Tests< erst den Rums und mit einer Verzögerung die Wassersäule.

Gruß, KAHL-chen

Darth Dacuun

unregistriert

11

Freitag, 11. Mai 2007, 17:57

So ne Frage am Rande ... wie macht man den so ne explosion in C4D? ...

3Ghosts

unregistriert

12

Freitag, 11. Mai 2007, 18:08

Ich würd eine strukturierte Kugel animieren, die sich wie eine Druckwelle ausbreitet, und wieder zusammenzieht.
Dann noch Luftblasen usw.
Sollte eigentlich nicht so schlecht aussehen.

Beathoven

unregistriert

13

Freitag, 11. Mai 2007, 18:44

Ja also danke für diese physikalische Erklärung des ganzen.

Ich weiß jetzt, wie ich das umsetzte.

Wenn ich zum Männertag nicht betrunken in der Ecke lieg dann mach ich da den Shot fertig.

TheFman

unregistriert

14

Sonntag, 13. Mai 2007, 11:11

auch wenn es sich vielleicht schon erledigt hat, im Forum der Dpit Fluidengine für c4d bastelt der Programmierer derzeit auch an einer Unterwasserexplosion. Ein bisschen weiter unten im dem thread ist auch schon ein Teil der Explosion zu sehen. Die Explosion selbst finde ich ziemlich cool, das Drumherum, Luftblasen usw ist noch verbesserungswürdig. Das Gute an der Fluid Engine ist, dass man, ähnlich wie in der Realität unter Wasser, die Schwerkraft für die Explosion auf Null regeln kann aber seht selbst:

http://dpit2.de/forum/viewtopic.php?t=952

cya Felix

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 13. Mai 2007, 11:17

Ja sieht cool aus, nur die Farben gefallen mir nicht so ganz. Aber danke für den Link, Felix.

Beathoven

unregistriert

16

Sonntag, 13. Mai 2007, 11:59

Hey thx für den Link Felix.

Da ich zur Zeit eh nicht daran arbeite, wiel andere Sachen zur Zeit wichtiger sind, ist sowas immer hilfreich. Vorallem habe ich jetzt noch EInfälle für die Details der Szene bekommen.

Weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber ich finde ohne die vielen Details kann man ein Model vergessen, denn dan ishet es einfach nicht sehr real aus.

Aldaros

unregistriert

17

Montag, 14. Mai 2007, 11:03

Wenn ich auch mal noch etwas zu dem Thema beisteuern darf:

Ich bin mir zwar nicht sicher,aber EXplodiert ein Uboot unter Wasser tatsächlich? Ich stell mir das eher so vor,dass,davon ausgehend dass der ganze Vorgang etwa 2 Sekunden dauert, die ersten 0,5 Sekunden eine Explosion nach aussen stattfindet....danach würde doch, abhängig von der Tiefe,die ganze Geschichte IMplodieren...wegen dem Wasserdruck. Schliesslich ist der Atmoshärendruck innerhalb des Körpers/Ubootes um ein vielfaches geringer als der der Umgebung.

Was ähnliches sieht man in dem Film "The Abyss"...wo der "böse" Navyseal in dem kleinen Uboot zerquetscht wird. Gut,da findet keine Explosion statt,sondern nur eine Implosion....aber das Prinzip is ja dasselbe.

Grosser Druck vs. kleinen Druck = Grosser Druck gewinnt

TheFman

unregistriert

18

Montag, 14. Mai 2007, 12:17

jab das stimmt glaube ich. Uboote usw. implodieren meist, sie platzen ein stück auseinander und danach werden die teile nach innen gesogen, wo man diese geschichte auch gut selbst ausprobieren kann ist in dem etwas älteren spiel aquanox :)

cya felix

SebastianK

unregistriert

19

Mittwoch, 16. Mai 2007, 23:06

Jupp... Datt U-Boot implodiert.

Die Druckwelle der Detonation herhöht erstens den Druck auf die der Explosion zugewanten Seite. Dann kommt die Strukturelle Verformung des Bootes, weil sich ja (nicht unwesentlich viel) Wassermassen vom Ort der Detonation weg bewegen. Ähnlich der Auswirkungen der A-Bombe in der Luft kommt dann noch die entgegengesetzte Bewegung, wenn die Gasblase der Detonation kolabiert.
Die Strukturellen Schäden am Boot schwächen die stabilität und das Wasser gewinnt den Kampf gegen das Blech des Bootes.... Es wird wie mit einem Dampfhammer zerbröselt. Dabei entsteht viel Kleinkram, der durch die aufeinandertreffenden Wassermassen mit eben diesen fragielen Überresten hoher Ingenieurskunst fein über dem Meeresgrund verteilt werden.

Tja, wie romantisch kann eine Bootsfahrt noch sein...

Gruß, Sebastian

20

Samstag, 19. Mai 2007, 13:56

hab mal einen test gemacht.

http://www.bs-media.org/Uploads/submarine.avi

achja das ist jetzt ohne nachbearbeitung so wie es max ausgespuckt hat. Hihi in echtem HDTV ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Five« (19. Mai 2007, 14:37)


Social Bookmarks