Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Filmguru

Registrierter Benutzer

  • »Filmguru« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 24. März 2024

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. April 2024, 04:51

Video Rendern auf externe Festplatte Ja/Nein ?

Habe eine Frage zum Rendern.
Gibt es starke Performance Einbußen beim Rendering von einer externen Festplatten SSD/HDD ? (wenn dort sozusagen das Material abgelegt ist).
Oder macht es durchaus Sinn von der internen SSD zu rendern? (es geht im vorliegenden Fall um einen Mac mini M1 und Final Cut Pro).

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 422

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. April 2024, 12:07

Mit Mac kenne ich mich nicht aus! aber da müsste es doch so etwas wie den Taskmanager (Win) geben.
Hier kann man sich anzeigen lassen, ob die Festplatte schon im "Anschlag" ist.
Das passiert beim Rendern aber nur mit hoher Datenrate.
Wen ich z.B. auf eine USB 2 Festplatte ein Projekt mit hoher Datenrate z.B. DnxHR rendere dauert das länger als mit H.265
Beim Rendern auf eine externer SSD, sollte eigentlich sollte es keine Einbußen geben.
Gruß Harry

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 962

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 569

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. April 2024, 16:44

Meist ist es sowieso eher die CPU/GPU, die die meiste Arbeit macht und die Festplatte muss gar nicht so viele Daten gleichzeitig liefern. Darüber hinaus kommt es nicht auf intern/extern oder SSD/HDD an, sondern wie der Datenträger angebunden ist. Eine High-End-SSD mit USB 2.0 angeschlossen wird dir nicht viel bringen. ;)

Für das Material bietet sich aber so oder so eher eine HDD als eine SSD an, weil man dort für weniger Geld mehr Speicher bekommt (und da braucht man ja viel Speicher). Nur beim Zielmedium des Renderings würde ich eine SSD benutzen.