Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kakashi

Registrierter Benutzer

  • »kakashi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 23. November 2013

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 24. Oktober 2016, 13:27

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2 ; Wie gehen diese Filmaufnahmen?

Hallo,

ich habe mir letztens die ganze Reihe von Harry Potter angeguckt und dann noch bei manchen Szene das Making Of und ich finde es interessant, wie so ein Film zustande kommt.

Meine Frage ist: Im Making of waren glaube ich auch Zuschauer, die zugeguckt haben und ich glaube das die auch auf der Kamera aufgenommen wurden, aber im Film selber kann man diese Personen, die man im Making of gesehen hat, nicht sehen.

Gibt es eine Möglichkeit das Videomateriel so zu bearbeiten, dass man Menschen aus dem Video entfernen kann? Sodass sie nicht mehr da sind?

*Topic verschoben / Bitte beachten: Das "Großes Kino" Forum ist für die Vorstellung eigener Produktionen unserer User gedacht. Fragen wie diese hier gehören normal ins "Grundlagen/Aktuelles" Forum.*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rockstar2« (24. Oktober 2016, 13:41)


johannes.muenster

Registrierter Benutzer

  • »johannes.muenster« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 19. Februar 2016

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Oktober 2016, 21:29

Hallo kakashi,
grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten Objekte aus Videos zu entfernen. Dazu benötigst du ein Compositing Programm; prominente Vertreter sind z. B. Adobe After Effects oder Nuke. Letzteres gibt es in einer kostenlosen non commercial Version.
Die einzelnen Techniken würden aber den Rahmen einer kurzen Antwort sprengen. Man kann aber gute Tutorials auf Youtube unter den Stichworten Rotoscoping, Tracking, object removal etc. finden.

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 527

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. Oktober 2016, 22:01

Ich kann mir kaum vorstellen, daß man mutwillig Leute im Bild rumlaufen lässt, um sie später mühsam wieder zu entfernen. Ich tippe mal, das waren entweder Probe/Testaufnahmen oder die Leute waren nicht im Sichtfeld der Kamera bzw. nicht im Bereich der späteren Szene. Oft wird die aufgenommene Szene später beschnitten bzw. Teile des Hintergrundes und der Umgebung ersetzt. Youtube spuckt unter dem Stichwort "set extension" hierzu einiges aus.

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 381

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 126

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Oktober 2016, 01:09

Haha, ja "Zuschauer" retuschiert kein VFXler der Welt irgendwo raus. Wenn Gaffer(im Sinne von Zuschauern nicht im Sinne eines Oberbeleuchters ;P) im Bild stehen brüllt man die normalerweise an "Verdammt nochmal das scheiss Bild freizumachen". Wenn es Verwandte des Regisseurs sind hängst du ein höfliches "Bitte" an den genau den selben Satz ^^

Wenn da Leute im Bild waren dann hatten sie einen Job: Dabei kann es sich dann beispielsweise um Beleuchter handeln, die da mobile Lampen fahren müssen oder um generell Teile des Sets, welche sowieso wie schon beschrieben von einer Set-Extension ersetzt werden und daher aus Platzgründen meinetwegen das Video-Village da ist. Oder Rigging-Crew die irgendetwas oder irgendjemanden sichert.

Rausretuschieren kann man natürlich, wie die anderen schon erwähnten, mehr oder weniger alles was wegmuss sofern es die Aufnahme zulässt. Aber "ausversehen" Leute im Bild haben kommt eher selten vor. Klar kann auch das passieren, dass mal Crew irgendwo zu sehen ist (Spiegel, ne Angel die ins Bild kommt etc. pp.) aber nicht haufenweise Menschen die irgendwo nicht hingehören und dann jemandem "plötzlich" auffällt, dass die da waren ;)

Edit: Völlig bekloppte Kommasetzung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LennO« (25. Oktober 2016, 01:21)


kakashi

Registrierter Benutzer

  • »kakashi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 23. November 2013

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:11

Ok dankeschön. Vielleicht waren das wirklich nur Testaufnahmen, wo Zuschauer zugelassen wurden.
Dann hätte ich noch eine weitere Frage, weil mich das echt interessiert hat wie so ein Film zustande kommt und was für Möglichkeiten die Amerikaner haben, wo die Deutschen nicht nachkommen.

Zu der Frage:


Wie funktioniert das mit der Kamerafahrt? Die hatten beim Making of ein großen Kran, der eine schnelle Vorwärtsbewegung gemacht hat. Aber im Film ist dann noch eine Szene, wo die Kamerafahrt weitergeht, nämlich in das Gebäude hinein. Wie haben die das gemacht?
Haben die dafür eine extra Szene gedreht? Einmal die Kamerafahrt draußen mit dem Kran und dann im Gebäude noch eine weitere Kamerfahrt?

Weil der Kamerakran von draußen kann ja schlecht in das Gebäude manövrieren

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 519

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 158

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:39

Da gibt´s mehrere Möglichkeiten. Eine naheliegenste ist, dass sich im Haus neben dem Fenster der Kameramann versteckt hat und als die Kamera durch das Fenster fliegt, der die schnell vom Kram genommen hat und damit weitergelaufen ist. Was auch Möglich ist, dass die ganze Szene am Computer entstanden ist.
Oder aber das Haus ist eine riesige Requisite die dann wenn sie nicht mehr im Bild ist auseinandergefahren wird, so dass der Kran hindurchfahren kann. Oder alles in Kombination. Geht alles, gibts alles wenn die Kohle vorhanden ist.

LG Rockstar

Social Bookmarks