Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

121

Sonntag, 25. Dezember 2011, 12:42

@Ezio: Ich hatte gute Beziehungen mit den Leuten im International Center, d.h. die haben gewusst wer ich bin und was ich mache; hab ihnen regelmaessig meine neuen Filme via email geschickt. Gleichzeitig war ich einer der wenigen internationalen Studenten, die Film studiert haben, und es bietet sich natuerlich als nette Audiovisuelle Einlage an - hab mir aber nicht erwartet, dass die mich in Programm drucken ;-)

@la nina: Na da bin ich aber mal ordentlich neidisch ... in gewisser Hinsicht :D
Denn mit Haus und Hof auf gut Glueck nach LA ins Filmbusiness zu crashen, ist natuerlich hardcore; mit Greencard ist das aber durchaus schaffbar, wuerde ich sagen.

Du hast die komplizierte Situation bei mir gesehen - ich hab jetzt noch siebeneinhalb Monate OPT uebrig, und muss mir in dieser Zeit zurechtlegen, was passieren wird; ob ich mein Visum zB auf ein O1-Visum aendern kann, oder ob ich wieder zurueck ins Studium muss... hoffentlich nicht, denn ich hab ethische Probleme mit den von meinen Eltern zu bezahlenden Studiengebuehrenn ;)

In Sachen Gewerkschaften weiss ich selbst wenig, weil ich bisher nur auf Non-Union Shoots war und nur einen Freund hab, der auf dem Weg ist, in die Kamera-Operator-Gewerkschaft zu kommen; ich glaube, um dort aufgenommen zu werden, musst du eine Art Ausbildung mitmachen, die ca. 1,5 Jahre dauert. In der Zwischenzeit gibts natuerlich allerlei andere Jobs (losangeles.craigslist.com und mandy.com fuer den anonymen Quereinsteiger); die Leute sind hier sehr hilfreich, allerdings muss man sich wirklich durchbeissen und alles Wissen wie ein Schwamm aufsaugen.
Ein guter Anfang waere es beispielsweise, mit diesem Regisseur wieder Kontakt aufzunehmen und nachzufragen, was er so in Aussicht hat...

Sonst, wenn du zB DP ansteuerst und ein solides Reel hast, kannst du versuchen, einen Agenten zu bekommen; mit Greencard wirst du da sicher leichter irgendwo genommen.


Tobias

la niña entertainment

Registrierter Benutzer

  • »la niña entertainment« ist männlich

Beiträge: 26

Dabei seit: 12. Oktober 2010

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

122

Sonntag, 25. Dezember 2011, 13:16

Wow - vielen Dank für die schnelle Antwort...

DP würde ich tatsächlich mal ansteuern wollen. Allerdings glaub ich, dass das Assistententum ganz cool ist für den Einstieg. Ich würde natürlich erstmal ohne Familie rübergehen, um ein paar Dinge vorab zu klären. Meine Frau hat - Gott sei Dank - ordentlich studiert und auch seit ein paar Jahren nen Bachelor in der Tasche. Und sie muss natürlich auch nicht unbedingt zum Film - also denke ich, dass sie wesentlich weniger Schwierigkeiten haben wird einen Job zu finden.

Das mit dem Regisseur konnte ich schon klar machen - ich soll mich sofort melden wenn ich in LA bin.
Bis dahin muss man sich natürlich massig Kohle zusammensparen und noch ganz penibel planen - aber schaffbar muss es ja sein!

Ich würde halt unglaublich gern mal als Kameraassi da reinkommen. Aber das ist in Deutschland schon schwer genug... Und zu den US-Produktionen führt in Deutschland fast gar kein Weg. Aber andere haben es ja auch irgendwie hinbekommen.

Das mit deinen Eltern kann ich verstehen - kostet ja echt ne riesen Stange Geld der Spaß. Du willst ja auch in den DP Bereich, oder? Wo such man bzw. wie findet man denn einen Agenten?

Ach Mensch... The american dream...
"Weißt du, was passiert, wenn ich abdrücke?"
"Dann muss meine Wand neu gestrichen werden!"
^^ ^^ ^^

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

123

Sonntag, 25. Dezember 2011, 13:54

Was ist denn eigentlich DP? ^^

Und ich hätte noch eine Frage, was Prodigium Pictures betrifft:
Ist es eigentlich ein großer Aufwand eine Firma zu gründen? Weil irgendwie müssen euch die Leute dann ja auch kennen. Wie habt ihr das angestellt? ^^

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (2. Januar 2012, 20:56)


Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

124

Dienstag, 10. Januar 2012, 14:21

@La Nina: Job finden geht - ueber was du dir wirklich Gedanken macheen musst, ist das Visum. Jo, vorlaeufig auf jeden Fall in die DP-Ecke, Agenturen gibt es hier viel, man muss sich einfach umsehen (das steht auch noch auf meinem Plan).

@Ezio: DP: Double Penetration. Quatsch, Director of Photography natuerlich ;-)

Wenn uns die Leute nicht kennen, muessen wir sie kennenlernen - so ists nun mal ;-)
und ja, eine Firma zu gruenden ist eine Heidenarbeit. 24/7, wenn man dafuer nicht bereit ist, sollte man es sich nochmal gruendlich ueberlegen.


The third and last post about "Alternative Reality", Hiroki's latest short film in which I was DP. The last day in the desert creeps at us with an incredibly tight schedule, but somehow we make it out alive (probably due to the strong stock of Red Vines). Mirrors, pumping light like water and the beauty of rolling on skateboard wheels - did I mention that we managed to hold a hord of wild kids in an elementary school classroom without getting complaints from them?

Alternative Reality Making Of and 3 days in the desert as a DP – Part 3








Gentle

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

125

Dienstag, 10. Januar 2012, 14:34

Ich find die Häuser immer so fett, wo ihr dreht. 8o

PS: Ihr rennt da im T-Shirt und kurzer Hose rum und bei uns haben die Leute alle Winterjacken an.
Wirds bei euch eigentlich auch mal kalt oder so? Oder siehts immer gleich aus. :D

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

126

Montag, 13. Februar 2012, 23:16

Haha, Kalifornien hat da einiges zu bieten - ausser historische Bauten ;-)

Und ja, hier gibts ne Menge Regen, speziell im Winter - bloss im Sommer ist es richtig heiss!



This article tells you the whole story about how Prodigium Pictures came about, how we met and what lead us to found our own film and commercial production company. // Der erste Blogpost direkt von Prodigium Pictures, LLC - wie alles begann; warum wir eine Firma gruenden wollten, wie wir uns trafen und warum wir ueber die letzten zwei Jahre nicht mehr von einander ablassen konnten - und wie dann langsam alles zusammenkam, als wir unser Optional Practical Training antraten. Auf Englisch, mit Pfeffer und Sosse inklusive.

How everything began: Prodigium Pictures








Gentle

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

127

Dienstag, 14. Februar 2012, 19:33

Wenn du nichts dagegen hast, hier mal ne kleine Ansammlung von Fragen... :D Falls du mal zu viel Zeit hast und nicht weißt, was du tun sollst, außer gigantische Sandpenisse zu bauen.

1. Ich hab auf deiner Blog-Seite was gelesen von Entry-Level und Intership, ...
Ist es deiner Meinung nach sinnvoller das ganze so zu machen, oder wie ihr mit einer eigenen Firma? Du sagtest mal, dass nur ein kleiner Teil das mit der Firma macht.
Da frag ich mich: Warum nur ein kleiner Teil? ^^

2. Dein Dad ist ja Mitgründer von Prodigium. Angenommen, er würde sich da nicht auskennen mit Firmengründung und so, wäre das für euch ein Grund gewesen, es sein zu lassen? Woher nimmt man das ganze Wissen? :D

3. Hat es bei euch bisher eigentlich so geklappt, wie ihr es euch vorgestellt habt? Kriegt ihr z.B. viele Aufträge von irgendwelchen Leuten? Also hat es sich gelohnt?

4. Wenn alles so klappt, wie ihr es euch vorgestellt habt, dann bekommt ihr ja wahrscheinlich ein neues Visum für weitere Jahre.
Ist es für die Leute einfacher das zu bekommen, welche eine Firma gründen oder die, die sich irgendwo einen Job suchen? (Entry-Level, Intership, ...)

5. Könnte es auch sein, dass z.B. nur Hiroki das Visum bekommt und du nicht?

6. Wenn das OPT vorbei ist und angenommen ihr schafft es nicht euer Visum zu verlängern, geht es dann auf die USC oder die CalState? Bei welchen Unis wurde eigentlich Hiroki aufgenommen? Musst du dich dann irgendwie neu bewerben oder ähnliches? Und gibts dann auch irgendwelche Deadlines, bis wann du sagen musst, dass du dort hin willst? Das OPT ist ja "bald" vorbei. Wenn es zu Ende ist kannst du ja nicht einfach zur USC spazieren und dich in die Räume setzen. ^^

7. Wenn du eine Visum-Erweiterung kriegst, sagen wir mal für 3 Jahre, kannst du dich dann innerhalb der 3 Jahre noch umentscheiden auf eine Uni zu gehen, oder ist das dann Pflicht zu arbeiten? (falls das dann überhaupt sinn machen würde)

8. Angenommen, du würdest unbedingt auf die UCLA wollen, du wurdest jedoch abgelehnt, wann könntest du dich neu bewerben? Einmal pro Jahr?

9. Du wurdest bei der USC genommen. Denkst du, die schauen mehr auf das GPA oder auf dein Talent (eingereichter Film)?

10. Wird Prodigium aufgelöst, wenn ihr zurück auf die Uni geht?

11. Woher die Ausrüstung allgemein? Kriegt man die während man studiert zur Verfügung gestellt? Und wie sieht es danach aus? Also in eurer Firma? Da steht ja schon ne Menge Zeug rum. :D (Das meiste ist selbst gebastelt, denk ich?)

12. Gibt es eine Möglichkeit eure Werke mal zu sehen? Das beziehe ich gerade speziell auf Terminated oder Alternative Reality.

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 24 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (11. Mai 2012, 15:14)


pabblo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 25

Dabei seit: 5. Mai 2012

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

128

Sonntag, 6. Mai 2012, 13:05

Hi Gentle,

ich habe ebenfalls eine Frage. Wieso hast du dich für LA entschieden und nicht für England? Soweit ich gehört habe, hat man in London z.b. auch sehr gute Chancen Fuß in die Filmbranche zu fassen. Siehe Zimmer, Nolan usw.. Waren es die Kosten, Möglichkeiten oder doch the good ol USA?

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

129

Sonntag, 10. Juni 2012, 15:10

@Ezio:

1) Weil eigene Firma gruenden Verantwortung, Investment von viel Eigenvermoegen, 100% Fokus und Disziplin bedeutet, und viele eines oder das andere nicht haben ;)

2) Kann man alles lernen, "on the fly". Wenn man einen Mentor hat, gehen viele Dinger aber glatter und man hat weniger Risiko, alles-vernichtende Fehler zu begehen :D

3) Ne, wir waren astronomisch daneben... haben gedacht, unser erster Job waere 25.000$ wert ... und es waren eher 200$. Man muss sich langsam hocharbeiten, und die Ausgaben dementsprechend eingrenzen. Und hat sich auf jeden Fall gelohnt, jetzt haben wir schon locker 10-15 Jobs hinter uns! :)

4) Visum ist immer schwierig; wenn du ein Investorenvisum bekommen willst, musst du mindestens 100.000$ am Bankkonto liegen haben - also doch recht astronomisch fuer ein kleines Film-Startup ;)

5) Ja, absolut... das Risiko gibt es immer. Kann aus allen moeglichen Gruenden passieren, aber wir versuchen, alles so "gemeinsam" wie moeglich zu machen, damit wir visumsmaessig aehnlich viel "wert" sind.

6) Ich bin dieses Jahr wieder bei der USC aufgenommen worden; Hiroki auch, aber im theoretischen Arm. Wir sind derzeit am Punkt, wo das O1-Visum eher unrealistisch ist (einfach noch zu weit weg von unseren Erfolgen), und ich mir eine Aufnahme von UC Berkeley ans Herz genommen und in den Fruehling verlegt habe. Man kann sich immer fuer ein Visum bewerben; mein Plan ist es einfach, am O1-Visum zu arbeiten, bis ich es bekomme. Falls ich nicht schnell genug bin damit, gehe ich "einfach" auf die UC Berkeley und werd noch ein bisschen gescheiter ;)

7) Dir steht es immer frei, ein Visum verfallen zu lassen, sofern du ein alternatives Visum aufnehmen kannst. Wuerde von meiner Sicht her aber nix wert sein, weil das O1-Visum so viel schwerer zu kriegen ist als das F1-Studentenvisum.

8) Genau.

9) Koennen - weniger Talent ... bei Film gehts wirklich einfach ums Durchhaltevermoegen und Kreativitaet ... meiner Meinung nach sind das alles lernbare Eigenschaften. Auch wenn mein GPA mit 3.8 recht gut ist, glaube ich, dass die Leute dort mehr auf mein Reel geschaut haben.

10) Auf Eis gelegt, fuer $800/Jahr, das loesen wir niemals auf :D

11) Man bekommt ein bisschen beschissenes Equipment zur Verfuegung gestellt, muss sich aber vieles selber basteln, und einiges einfach kaufen; ne 7D ist heutzutage leistbar mit ca. $1500, und die Objektive, Editing-Computer (wir haben jetzt zwei iMacs und einen Haufen externer Festplatten) sind einfach Sachen, die man sich nach und nach kaufen muss. Ich kaufe fast immer gebrauchtes oder "refurbished"es Zeug, weil es billiger ist :thumbup:

12) Ja, Terminated wird diese Woche hochgeladen, weil ich schon fast 500$ mit den kack Filmfestivals verbraucht, und ein Jahr gewartet habe - die wollen es nicht, also re-mastere ich es digital (meine eine Festplatte ist abgeraucht, musste den ganzen Schnitt neu machen -.-), und werde es auf Vimeo hochladen - und natuerlich hier verlinken!

Coole Fragen uebrigens, wie ein Interview ;-)
Sag mir, wenn ich was unklar beantwortet habe!

@pabbblo: Weil meine Freundin hier in LA war, und die Filmindustrie bzw. die Menge an Filmemachern und Finanzieren hier in LA einfach immer noch besser ist. Kosten sind hier auch ein bisschen billiger als London - aber ich denke, solange man einfach so hart wie moeglich am Ball bleibt, kann man es fast in allen Ballungsorten schaffen, wo man gute Schauspieler und eine motivierte Crew finden kann!






Viele Monate in der Versenkung, zu viel Filmarbeit am Hals um den Blog zu schreiben - doch irgendwanneinmal hat mich der Tippkasper dann doch huckepack abgeschleppt, und ein paar neue Artikel ausgespuckt ;)



For the beginning filmmaker, autodidact, student filmmaker, advanced director, producer, cinematographer, gaffer, writer, editor, sounddesigner, colorist or VFX artist - this list will provide an overview of filmmaking by sourcing from related knowledge that is freely available online. It should supplement existing knowledge, provide a one-stop-shop for tutorials, basic paperwork and catalogs, and make the learning aspects of film making a bit easier. Kind of like a course outline for a class, but all online, all free, and without a teacher or rules.

The Film LTK - Links, Tutorials and Knowledge






With creativity comes chaos, so keeping our office and equipment organized is a high priority for us. In 105 seconds, we demonstrate how to do it.

Cleaning Up the Prodigium Office Video Blogpost


Gentle

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Alexxx11, Schattenlord, Ezio

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

130

Sonntag, 10. Juni 2012, 18:44

So ein Artikel müsste angepinnt werden und für alle sichtbar: Einer der besten, die ich von dir lesen durfte - und auch sehr hilfreich!

Danke fürs Teilen deines Wissens!!


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

131

Sonntag, 10. Juni 2012, 19:06

Coole Fragen uebrigens, wie ein Interview ;-)
Sag mir, wenn ich was unklar beantwortet habe!

Thx, weitere Fragen werden folgen... :D

Eine hab ich aber gleich:

Zitat

Ich bin dieses Jahr wieder bei der USC aufgenommen worden; Hiroki auch, aber im theoretischen Arm. Wir sind derzeit am Punkt, wo das O1-Visum eher unrealistisch ist (einfach noch zu weit weg von unseren Erfolgen), und ich mir eine Aufnahme von UC Berkeley ans Herz genommen und in den Fruehling verlegt habe.

- Dachte Hiroki wurde erst nur von der UCLA angenommen. Warum jetzt dann auch bei USC? Kann sich das von Jahr zu Jahr ändern, weil sie schon zu viele hatten oder so ähnlich? Oder hat das was mit eurem OPT zu tun?
- Was heißt "theoretisch" genau? Gibts auch einen "praktischen Arm"? Was ist besser? Sitzt man beim theoretischen einfach nur rum und hört dem Prof zu? :D Oder meinst du mit "theoretisch", dass ihr dort theoretisch hingehen könntet, aber nicht wollt?
- Wie ich das so mitgekriegt habe kann man sich nach seinem College Abschluss zu jeder Zeit (auch 5 Jahre danach) an einer Uni bewerben und die Chancen genommen zu werden sind immer relativ gleich. Oder?
- Wenns soweit ist, dann wärs cool, wenn du in einem deiner Blogs erwähnst, warum gerade UC Berkeley usw.

So ein Artikel müsste angepinnt werden

Müsste? MUSS!
Artikel? Ich finde, der ganze Thread sollte angepinnt werden, da ja nicht nur dieser eine Artikel hilfreich ist. ^^

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (10. Juni 2012, 21:51)


Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

132

Montag, 11. Juni 2012, 11:21

Freut mich, dass das LTK was bringt :D
Wie schon dort gesagt, ich glaube, das Teilen von Wissen ist das, was die Welt nach vorne treibt ;)

@Ezio:
- Ne, beide von uns haben die Anmeldefrist von der UCLA dieses Jahr aus Versehen verpasst. Hiroki spielt mit der Idee, sich fuer die UCLA Extension einzutragen - ein 1-jaehriges Programm, das sofortiges OPT danach erlaubt ... die beste Moeglichkeit, in den USA ohne weitere hilfreiche Faktoren wie etwa Verwandte in den USA, legal arbeiten zu koennen! Ich werde ueber das UCLA Extension PRogram in den Filmstudien einen extra Artikel schreiben.

-Theoretisch bedeutet, dass man ueber das Geschichtenerzaehlen und Erzaehlstruktur bzw. Filmgeschichte lernt, aber nicht hands-on ausprobiert, ein Licht aufzubauen oder eine Bates-Verbindung zu einem Generator zu bauen, oder einen Film selbst zu machen.

-Ja, kann man; die Chancen aendern sich wenig, ausser natuerlich, dass sich die Bewerbungskimission fragt "Warum hat er seine Leidenschaft fuer 5 Jahre auf Eis gelegt?

- Jo, das wird noch kommen! :D


Gentle

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

133

Montag, 11. Juni 2012, 16:30

Ne, beide von uns haben die Anmeldefrist von der UCLA dieses Jahr aus Versehen verpasst.

Meinte eigentlich das von letztem Jahr vor dem OPT. Da hieß es in irgendwelchen Blogs, dass du von der USC und von der CalState angenommen wurdest und Hiroki bei der UCLA. ^^
Jedenfalls cool, dass du mal wieder Zeit hast um Fragen zu beantworten. :D

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

134

Dienstag, 19. Juni 2012, 11:56

"TERMINATED" is finally finished, published, and ready to watch. It's my first serious film, my first "big" production - an experimental short film that is partially running backwards, employs meaning between the lines and was shot on two December days in 2010. We were about 25-30 people that were working on the film, had permits for some things, and totally no permits for other, dangerous parts of the film. It's a complete passion project, and I hope you enjoy watching it.

Enjoy:



"Terminated" - a short film by Tobias Deml



The website to the film: http://www.tobiasdeml.com/page/terminated-short-film.html


Gentle

Kartoffelkäfer

Unverschämt attraktiv

  • »Kartoffelkäfer« ist männlich

Beiträge: 670

Dabei seit: 21. Februar 2005

Wohnort: Los Angeles

  • Private Nachricht senden

135

Freitag, 22. Juni 2012, 16:05

Hey man, good job with this beautiful digital production! Hab jetzt dein Projekt thread nicht komplett verfolgt, aber gabs für den film irgend welche richtlinien oder ist das eine komplette eigenproduktion? In den Credits steht ja was von Advisor, würde gerne wissen welche rolle dieser einnahm.

Darf ich was zu den permits fragen? Habt ihr welche für den öffentlichen Verkehr bekommen? Wie wurden die shots organisiert? Damit meine ich von dem timing des öffentlichen verkehrs bis hin zu den "extras" die im Bus saßen. Oder waren das keine eingeplanten extras? Bzw brauchtest du unterschriebene release forms von denen oder wird das verschwiegen im produktions buch? ;)

Zu den Aufnahmen: Habt ihr mit Steadicam gearbeitet? Es sind ja teilweise viele longtakes vorhanden; wie oft musstet ihr die takes wiederholen? Ich weiß das ja selber dass sogar mit bester planung solche takes sehr oft nachgeholt werden müssen und das schon physikalisch viel kraft abruft. Das sah aber echt gut aus und die schnitte gefielen mir richtig gut!

In welchem part von LA wurde gedreht? Sind das SAG Schauspieler in den Hauptrollen? Sorry für die vielen fragen aber als filmstudent mit produktion als hauptfach muss ich einfach fragen ^^

Cheers

Edit: Ach und bevor ich's vergesse, vielleicht kannst du mir nur mal kurz ein paar zahlen vom Gesamtbudget verraten, sprich was das ganze gekostet hat, wieviel vom team reingelegt wurde und ob man auf sponsoren oder funraising gesetzt hat. Danke :)

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

136

Dienstag, 3. Juli 2012, 03:49

@Kartoffel:
Richtlinien waren, dass wir ein professionelles Casting durchziehen mussten, und dass wir professionelle locations bekommen. Der Advisor hat uns Rat gegeben und ein bisschen Druck zur Fertigstellung gemacht.

Fuer Punkt 2: All das ist ganz, ganz detailliert dokumentiert. Wir hatten keinerlei Permits fuer Outdoor Scenes, haben nen riesen Aerger mit Feuerwehr und Polizei bekommen ... und so haben wir es alles organisiert:
http://studium.tobiasdeml.com/2011/04/13…in-downtown-la/
http://studium.tobiasdeml.com/2011/04/25…nd-drehschluss/



Wir haben uns einen Shouldermount und einen Stabilisator gebaut; der Stabilisator war eher scheisse, und war haben 90% des Films damit gedreht:



Die Planung war echt sehr ausgiebig, meistens konnten wir uns 3-4 Takes leisten, einmal nur einen Take :D

Wir haben direkt in Downtown am Broadway gedreht; der Boss ist ein SAG-Schauspieler, der Hauptdarsteller ist Non-Union. Und lies dir genau die Blogposts durch, da findest du sicher n paar Inspirationen zum Produzieren ;-)


Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

137

Samstag, 10. November 2012, 22:28

Nach langer Karenzpause - ich war mit meiner Kameraarbeit hochschwanger und hatte die Finger mehr and der Kamera als an der Tastatur - bin ich wieder da :D


Jetzt geht es um Audio, und zwar um das Problem von On-Set Audio Monitoring...!


$30 Noise Cancelling Headphones in DIY mode, incl. Spectrogram Analysis

A $30 solution to getting noise-cancelling headphones; Monitoring Audio on set can be difficult when you can't tell if the sound is coming from the microphone or bleeding through your headphones. By utilizing construction worker earmuffs, the problem can be solved - and was scientifically tested with spectrogram analysis.





Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

138

Montag, 12. November 2012, 05:59

Auf Englisch: Judging focus on the back display of a DSLR can be difficult to impossible. Clunky on-board monitors that are mounted on the flash shoe can cause unwanted wiggle, instability and inertia in high-speed environments. There is a new solution now, with a DIY rig: An Android Application named "DSLR Controller" that lets you control the camera via a USB connection. Adding to that, I devised a way to rig the tablet to the camera with minimal inertia and wiggle, as well as an appropriate $2 sunshade for the 7" tablet that displays my camera image in HD with peaking functionalities and 2.35:1 overlay. Let me take you on a tour through this relatively new technology...

Monitoring a Canon DSLR on set with an Android Tablet; HD on-camera with Peaking for $215! "DSLR Controller" in a Real-Life film product environment.










Gentle

T1mbo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

139

Montag, 12. November 2012, 12:22

Mega coole Sache, gibt es so eine App auch für Panasonic GH2?

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

140

Donnerstag, 22. November 2012, 02:11

Wahrscheinlich ja, aber ... nicht mit dieser App, musst mal in Google Play rumsuchen!





My 2012 Cinematography reel is finally finished (after many rounds of feedback and constructive criticism)!
2012 Cinematography Reel and Behind the Scenes to the Making of this year's movies I shot.



These are some handpicked impressions (took about 100 hours of selecting footage and chopping a hell load of clips on the editing floor, excluding the time it took to drive all over LA to get the footage from the different filmmakers I worked with) of the projects I shot this year as a Director of Photography.

Length: 2 minutes. Shot on: Canon 7D, Canon 5D MkII, RED Scarlet, Sony F3.
In there, you'll find narrative films, music videos and commercials. In the tags you'll find the directors of each piece.
A 4-minute long version is here: http://vimeo.com/46422185


Some impressions:











Feedback is much appreciated!



Gentle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gentle« (22. November 2012, 02:26)


Social Bookmarks