Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Route66

unregistriert

1

Freitag, 8. August 2008, 15:35

Flyte-Entertainment präsentiert: MISSED




Kurzinhalt:

Ein FBI-Agent (Dominik Morel) soll, zusammen mit seinem Partner (MarkusGramalla), einen Fall lösen, indem ein älteres Ehepaar spurlos verschwunden ist. Bei den Ermittlungen treffen sie auf Grace Davis (Olivia Olszowy), die Tochter des verschwundenen Ehepaares. Hat sie vielleicht etwas mit dem verschwinden zutun? Kurz darauf gerät der FBI-Agent in die Fänge des gewalttätigen Ted Stabinski, dem festen Freund von Grace Davis. Werden sie den Fall lösen oder steckt vielleicht mehr dahinter, als es anfangs scheint?



Cast & Crew:

Dominik Morel - FBI-Agent (James Todd)
Markus Gramalla - FBI-Agent (Rick Barnett)
Olivia Olszowy - Grace Davis
Lukas Marek - Freund von Grace Davis (Ted Stabinski)


Regie - Martin Czaja
Kamera - John Schmidt und Martin Czaja
Post-Production -John Schmidt,Martin Czaja
Drehbuch - Martin Czaja, John Schmidt
Musik - Diverse


Nach knapp einem halben Jahr mit sehr langen Pausen ist unser Film nun endlich fertig!! Hier die Downloads:





Wir hoffen um konstruktive Kritik...
Viel Spaß

Greetz
Martin Czaja :thumbsup:

EDIT: So ich hab das nun mal nach langer Zeit mal wieder aktualisiert, falls den noch jemand sehen möchte. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Route66« (7. März 2010, 23:36)


Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 9. August 2008, 16:07

Also der Film an sich nicht schlecht gemacht.

Leider muss ich sagen, weißt die Story teilweise erhebliche Logik-Fehler auf.

Aber dazu später. Fangen wir mal an.

Der Film beginnt ganz ruhig am Arbeitsplatz des FBI-Agenten. Ich find den Anfang gelungen, schöne Kameraperspektiven, gute Musikuntermalung. Die Farbkorrektur - nun ja, das ganze Bild war vielleicht einen Tick zu dunkel und zu viele Blau-Werte drin, aber ansonsten noch in Ordnung.

Die Darsteller... na gut. Ihr könnt nichts dafür das ihr so jung seid, aber in Anbetracht dessen wurde eigentlich überzeugend geschauspielert. Obwohl es den Insgesamteindruck ein wenig schmälert. Der Hauptdarsteller hat gut gespielt, der Kollege wirkte sehr aufgesetzt.

So, dann folgt auch schon der erste Fehler: (und jetzt schreib ich in nem Spoiler weiter, da jetzt Details zur Story folgen:)

Spoiler Spoiler

Der Nachbar hat das Ehepaar als vermisst gemeldet und soll dann verreist sein? Gut, kommt ja dann raus das das nicht stimmt, aber schon allein wegen der Logik geht das nicht. Die Polizei würde natürlich sofort ausfragen und ihn nicht einfach vereisen lassen, wenn nötig von der Reise zurück holen. Da hätte doch sofort nachgehakt werden müssen.

Nun, dann folgt ja dieser Blitz der zum Haus führt. Mit Twitch umgesetzt nehm ich an. Hat auch gut gepasst an dieser Stelle.

Dann geht er zur Tür, die zufällig offen ist. ^^
Naja, das geht ja noch, und dann sieht er das Messer auf dem Boden und legt erstmal seine Waffe weg? xD Sollte nicht sein. Vor allem, das es ja einfach nur auf dem Boden lag, ohne Grund. Und dann taucht die Tochter auf.

Ja, dann fängt die Tochter an über ihre Eltern zu erzählen. Das hätte ne klasse, spannungssteigernde Szene werden können, doch gleich darauf folgt wieder ein Blitz (mit dem selben Sound wie schon vorher, was leider ziemlich auffällig ist) und der Agent verabschiedet sich wieder von der Tochter. Da hat was gefehlt.

Tja, und kurz darauf ruft der Partner an, und verkündet, das die Davis mehrere Millionen auf dem Konto haben.
Öhm... ja, da hab ich mich nur gewundert. ^^
Mr. Davis bei der Navy und Mrs Davis ein erfolgreiches Unternehmen? Und dann wohnen die in so einen Haus? ^^
Und die Tochter berichtet, sie hätten ein stinknormales Leben?! :thumbsup:

Tja, und dann wieder im Büro.

Wieso vermutet Agent 1, dass jemand aus der Familie der Täter sein müsste? Nur weil sie ein "normales" Leben führen? Glaub ich nicht. Total unlogische Überlegung. Wenn die Eltern stinkreich waren, hätte es jeder sein können.

Und dann Feierabend - Der Agent sagt, dass er am nächsten Tag später kommt? Beim FBI später kommen? xD

So, dann die Szene im Haus. Da sind mir zu viele von diesen Blitzen, die unnötig sind in dieser Szene.

Ok, nächster Tag. Zufälligerweiße trifft er die Tochter und sieht, das sie einen blauen Fleck am Hals hat. Sie sagt das sie beim Duschen ausgerutscht ist. Und er vermutet natürlich gleich das Schlimmste. :D Blödsinn.
Natürlich macht er sich sofort auf, um sie nochmal zu befragen. Und natürlich findet er da zufälligerweise den gewalttätigen Ted. Der geht aus dem Badezimmer. Und Agent 1 stürzt natürlich ins Badezimmer, und schreit "Grace!" xD Normalerweise, hätte er erst einmal Ted weiter verfolgen müssen. Der hätte sich auch vom Acker machen können. Was sinnvoll gewesen wäre. Aber nein, er kommt zurück und bedroht erstmal den Agenten.
Und eben dieser streckt Ted ganz gechillet mit dem Ellenbogen nieder. :D

Und gleich darauf schießt der Agent Ted nieder. Na Hallo? So würde kein Agent arbeiten! Niemals! Ted lag doch schon am Boden, warum nimmt er ihn nicht fest?! Nein, da ballert er erstmal los. Das ist sehr unlogisch!

Tja, und dann wird er verhört. Klar. Er ist angeschossen, verblutet vielleicht halb (die Wunde ist ja noch offen wie man sieht) und er wird erst einmal verhört. Seltsamerweise kann Ted die ganze Zeit mit seinen Arm in der Gegend rumfuchteln.
Großer Fehler!
Und dann steht er unter Mordverdacht? Wieso auf einmal Mordverdacht? Wer wurde denn ermordet? ?(
Niemand! Das Ehepaar gilt ja als vermisst.

Jaah, gleich danach zückt Ted ein Messer was er zufällig gefunden hat. Und bedroht unseren Agenten 2. Ja, ganz gechillet zieht Agent 1 ne Waffe. ^^ Ted fragt auch noch nach dem Weg! xDD
Tja, schließlich sind sie auch noch im Keller gefangen. Und dann was ganz unlogisches was NIEMALS passieren würde! Agent 1 erschießt Ted!?!
Würde beim FBI niemand wagen, die haben andere Mittel und Wege.

Joah, Agent 2 bedankt sich auch noch, und wird daraufhin auch gleich von seinem Partner noch niedergeschlagen. :D Noch besser, Agent 1 schießt auch noch auf ihn!!

Und ab da war für mich aus. Zu unlogisch! Niemand würde so vorgehen. Und das Ende war einfach nur verwirrend und hat überhaupt nicht gepasst.
Achja, mit ruhiger Stimme fragt dann auch noch Agent 2: "Bist du verrückt geworden?" Mit purem ernst. Er wurde ja auch nur angeschossen.

Gleich darauf kommt heraus, das Ted der Nachbar war, der die Eltern als vermisst gemeldet hat. Kann nicht sein. Unlogisch.
Und dann erzählt Agent 1 seine Leidensgeschichte, bei der alle noch einmal eine Rolle haben. Das ganze hätte doch von vorn herein klar sein müssen! Das ist überhaupt nicht real.

Tja, und noch etwas: Wenn seine Nachbarn die Davis waren, dann hätte theoretisch er es sein müssen der sie als vermisst gemeldet hat, außerdem hätte das FBI sofort wissen müssen, das es seine Nachbarn waren!!!
Und er hängt das ganze Ted an, was ja auch nicht geht, weil Ted ja erst in der Mitte vorgekommen ist.

Ja, wie gesagt, verwirrend und unlogisch. Ich könnt jetzt noch viel mehr Sachen auflisten. Aber das lass ich mal.

Offenes Ende.
Na gut.


Gut, zum Film selbst hab ich ja schon alles gesagt.

Insgesamt würd ich dir 6/10 Punkten geben.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

JPSMedia

Registrierter Benutzer

  • »JPSMedia« ist männlich

Beiträge: 99

Dabei seit: 14. März 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 9. August 2008, 16:26

lol! Sehr gute Kritik :P. Das sind allerdings dumme Fehler. Ich hab mich totgelacht! xD
Naja ich hoff wir können unser nächstes Projekt ein wenig steigern.
Steht nämlich schon an, aber mehr verrat ich nicht :P
Danke für diese Kritik die dich auch Zeit gekostet hat.
Wir hoffen weiterhin auf weitere gute Kritik :D

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 9. August 2008, 20:16

Na klar ;)

Ihr seid talentiert und begabt. Ich denke, das nächste Projekt wird garantiert besser.
Technisch war der Film ja auf hohem Niveau.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

JPSMedia

Registrierter Benutzer

  • »JPSMedia« ist männlich

Beiträge: 99

Dabei seit: 14. März 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. August 2008, 15:59

Sooo.
Nach 12 Minuten Upload auf unseren Server, danke Internet >;[ , hab ich jetzt einen Stream for die Low Quality Version, lasst euch nicht von der anfänglichen Größe des Streams abschrecken, einfach doppeklickt und den Film in Vollbild und genießbarer Qualität genießen.
Hier der link: Klick mich!

Viel Spaß,
(wir hoffen weiterhin auf konstruktive Kritik)
John

-WOM- Glücksbärchen

unregistriert

6

Sonntag, 10. August 2008, 17:41

So, nachdem Schattenlord viel zum Inhalt gesagt hat ( Stimme ihm in allen Punkten zu ) , möchte ich noch etwas zum technischen sagen:

Farbkorrektur:

Ansich ganz schön ( wenig zu blau aber naja ) , aber mir kam es so vor, als hättet ihr 2 verschiedene farbkorrekturen benutzt. Besonders in der Hausszene , bevor der Agent die Tochter des Ehepaares trifft , fällt der ständige Wechsel aus. Ich schätze mal, ihr hattet keine besondere Ausleuchtung des Sets. Und da ist schon mein nächster Kritikpunkt:

Beleuchtung:

Oftmals war das Bild einfach viel zu dunkel. Einerseits wegen fehlender Beleuchtung , andererseits wegen der Farbkorrektur. Besonders ist mir das aufgefallen, als der Agent gefragt hat, ob er am nächsten Tag später kommen könne.

Kamerabewegung:

Ihr habt oftmals eine aufwärtsbewegung der Kamera benutzt. Passte am Anfang ( Büro ) sehr gut, doch leider tauchte dies immer wieder auf und ab einer bestimmten Zeit empfand ich es nur noch als störend und unpassend.

Schnitt:

Der Schnitt war für ein Erstlingswerk nicht schlecht. Allerdings sollte man Effektblenden ( wie der Blitz ) nur selten verwenden. Ab einer bestimmten Menge stören sie ebenfalls.


So, das wars von meiner Seite erstmal.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig mit meiner Kritik helfen. Gesamt gesehen würde ich dem Film als Schulnote eine " 3 - " geben. Er war einfach zu unlogisch ^^


Mfg

Glücksbärchen

JPSMedia

Registrierter Benutzer

  • »JPSMedia« ist männlich

Beiträge: 99

Dabei seit: 14. März 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 10. August 2008, 17:57

Heyho WOM,
danke für deine Kritik :D
Ja die Beleuchtung :S Hätten wir doch unsere Strahler benutzen sollen :P
Weiter rechtfertigen will ich mich garnicht,
da nun eigentlich alles von den beiden gesagt wurde, würde ich persönliche Bewertungen von 0-10 gut finden, damit wir einschätzen können welchen Eindruck der Film bei euch allen anderen macht :P

Gruß,
John

Route66

unregistriert

8

Sonntag, 24. August 2008, 10:26

Da Myshare nciht geht und wir leider nirgends anders hosten können müssen wir uns gedulden bis myshare wieder geht.
Bis dahin kann man sich dne FIlm leider nicht anschauen :(

Ähnliche Themen

Social Bookmarks