Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jester!!

unregistriert

1

Mittwoch, 29. August 2007, 11:34

Blaupunkt CR-8010 / Videoköpfe reinigen? / Digitalisierung

Hallo!
Ich habe ein Problem bei der Digitalisierung alter Video8-Aufnahmen und wäre sehr dankbar für Eure Hilfe. Folgender Fall:

Die Aufnahmen sind irgendwann in den 80er Jahren mit einer Blaupunkt CR-8010 erstellt worden. Die Kamera und sämtliches Zubehör liegen mir vor und sind auch noch weitgehend funktionstüchtig. Ich gebe die Aufnahmen über ein Antennenkabel direkt an eine TV-Karte aus und nehme dann das analoge Signal einfach mit der TV-Karten-Software auf (EyeTV). Das funktioniert auch im Prinzip alles, das Problem ist nur, dass die Darstellung nur schwarz-weiß ist, bzw. sehr stark entfärbt.

Im Handbuch heißt es dazu, die Videoköpfe könnten verschmutzt sein, was ja bei einem solchen alten Gerät schon naheliegt - allerdings war die Kamera eigentlich während der letzten zehn Jahre gut in der Kameratasche verpackt und davor gab es offenbar keine Probleme. Dennoch habe ich eine Reinigungskassette besorgt (trocken!), das hat aber überhaupt nichts gebracht.

Soweit die Situation, jetzt meine Fragen:

- Bringen "nasse" Reinigungskassetten mehr als "trockene"? Sollte ich also noch einmal mit einer "nassen" versuchen?

- Kann man die Reinigung irgendwo professionell machen lassen ohne dass es allzu teuer wird? Ich selbst traue mich nicht ran an die Technik!

- Kann irgendwo ein Einstellungsfehler vorliegen, der die Darstellung ohne Farbe verursacht? Habe auch schon das Kamerasignal auf dem normalen Fernseher laufen lassen - ebenfalls schwarz-weiß, an er Software sollte es also eigentlich nicht liegen.

Ganz vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

MichaMedia

unregistriert

2

Mittwoch, 29. August 2007, 11:58

nasse reinigung vermeiden

mit der trockenen ruich öffters, also mehrmals hintereinander reinigen

Fehler ursachen
es kann auch am HF Modulator liegen, welcher dir AV Signale in ein TV HF Signal moduliert, so das du auf einen bestimmten Kanal amTV/-Karte empfangen kannst, schau mal ob nicht ein anderer Anschluß vorhanden ist über Cinch (Composite gelbe Buchse, Audio weiß oder rot), das kannste auch mit der TV karte verbinden was eh besser ist als mit einem HF Kanal.

oder
das laufwerk ist bissel eingeschlaffen, und es bremmst sich aus, dadurch verändert sich auch das bild, angefangen mit farbe weg bis hin zu flacvkern und stören.
mal die Kassette paar mal vor und zurück spulen.

elektronische Fehler sind auch nicht ausgeschlossen. 10 Jahre ist ne lange zeit und die Cam ist ja noch älter, auch elektronik veraltet und wird "schlecht" ^^

jester!!

unregistriert

3

Donnerstag, 30. August 2007, 15:59

Hallo und ganz vielen Dank für Deine Antwort:

Was die Reinigungskassette angeht: Hatte ich schon probiert. Laut Hersteller gehen 30 Durchgänge, die habe ich insgesamt auch gemacht --> kein Erfolg!

Was die alternativen Verbindungen angeht, gibt es vielleicht noch Möglichkeiten:

An der Kamera ist eine Buchse die mit "Adaptor" betitelt ist. (16-polig). Über diesen Anschluss kann man die Kamera an eine Zusatzgerät anschließen, von DIESEM wiederum geht das HF-Kabel ab, das ich dann mit dem Fernseher bzw. der TV-Karte verbunden habe - mit dem o. g. Ergebnis. Nun gibt es hier noch zwei mögliche Varianten:

1. Das Zusatzgerät nicht über HF an den Fernseher, sondern über Scart an den Videorekorder anschließen und dann wiederum das Videorekorder-Signal per HF an die TV-Karte leiten. Das Scart-Kabel ist allerdings defekt (nur noch 7 Pins vorhanden!), d. h. das müsste man erstmal reparieren lassen!

2. Die Kamera NICHT an das Zusatzgerät anschließen, sondern direkt von der Adaptor-Buchse das Signal an den Fernseher/TV-Karte ausgeben. Es gibt auch einen kleinen Adapter, der in die Adaptor-Buchse passt: dieses Teil wiederum hat zwei Ausgänge: einen weißen Cinch für Audio und einen für Video, wo ich allerdings überhaupt nicht weiß, was das für ein Anschluss ist. Er ist etwa so groß wie ein HF-Anschluss, in der Mitte ragt aber ein großer, runder Keil heraus, dessen Mitte so aussieht wie ein kleines Schlüsselloch. (Wahrscheinlich klingt diese Erklärung total bescheuert, ich bitte also um Nachsicht :-)
Problem: Wenn ich mit jetzt ein Kabel kaufe, das auf den genannten Anschluss passt: Wo gebe ich das Signal wiederum ein? Meine TV-Karte hat da neben dem HF-Anchluss noch 3 weitere Anschlussmöglichkeiten: 1. Cinch (wohl Audio), 2. Mini-Klinke (auch Audio), 3. eine Buchse, die ich mal laienhaft als 4-Poligen-DIN-Stecker bezeichnen würde.

Danke weiderum vielmals für weitere Antworten und Ideen!

MichaMedia

unregistriert

4

Donnerstag, 30. August 2007, 20:56

Der Cinch eingang an der TV Karte ist kein Audio, dafür ist Klinkenbuchse da, es ist der Video-Composite Eingang, welcher wiederum 1:1 Kompatibel ist mit dem Adapter, den du genannt hast in Punkt 2 (Cinch Audio und Video)
Mit einem Cinchverlängerung (eine Seite Buchse mit loch, andere Seite Stecker mit runden Pin und nem Schlüsselloch ritz ^^ )

kannst du gelb Video des Cam Adapters zur TV karte verbinden, da diese Verlängerungen meist zweiadrig sind, kann man den Ton dann auch mit nehmen und per Cinch->Klinken Adapter an Audio-IN der Soundkarte verbinden. (Einpolig auf weiß, da Mono).

Versuche aber ruich erstmal mit dem Video cinch stecker direkt in die Cinchbuchse der TV Karte, um eben zu testen ob es was bringt, bevor du kram dazu kaufst.

Probier ruich auch mal mit dem Scart stecker, viele habe nicht alle 21 Pinne dran, da man ja nicht alle Braucht, sondern nur 7 für Audio und Video mit deren Masse ;)

jester!!

unregistriert

5

Freitag, 31. August 2007, 11:58

Danke nochmal!
also Scart funktioniert leider gar nicht, von daher können wir das vergessen.
was die anderen verbindungen angeht: was ich kapiert habe, ist, dass der klinkeneingang für audio ist und der cinch eingang für composite video. die buchsen an meinem adapter sind aber leider anders beschaffen: der audio-ausgang ist ein cinch-ausgang, OK da habe ich einen adapter von cinch auf mini-klinke, damit ist audio-mäßig alles geritzt. der video-ausgang ist aber eben kein normaler cinch-ausgang, d. h. da bräuchte ich ein kabel, was da irgendwie reinpasst, mit anderen worten: ein normaler cinch-stecker passt nicht in diesen merkwürdigen schlüsselloch-ritz. soll ich vielleicht mal ein foto von der buchse machen und hier posten (wenn das geht)?

MichaMedia

unregistriert

6

Freitag, 31. August 2007, 12:43

ja mach mal nen Foto

jester!!

unregistriert

7

Sonntag, 2. September 2007, 13:02

OK, hier kommt das Bild vom Adapter!

MichaMedia

unregistriert

8

Sonntag, 2. September 2007, 13:41

Wirkt exotisch und normlos, hatte jetzt ehr mit der alten BNC Norm gerechnet, passte aber weniger zur Beschreibung, das Bild selbst passt auch nicht dazu, hat aber wiederum ähnlichkeit, ich kanns so nicht erkennen, aber vieleicht passt ein BNC Stecker darauf, sieht so aus als oben und unten kleine Pinne (Kügelchen) drauf sind, wo man eben nen BNC Stecker fest dreht.

jester!!

unregistriert

9

Freitag, 7. September 2007, 19:56

so, da bin ich wieder, war ein paar tage beruflich unterwegs. wollte nur nochmal schönen Dank sagen und mitteilen, dass ich jetzt zunächst mal in nen laden gehe und da mal frage, ob die ein entsprechendes adapterkabel haben und dann sehen wir mal weiter. grüße!

Christian Oliver

unregistriert

10

Montag, 24. November 2008, 23:26

Hallo zusammen,

ich heiße Christian und bin heute hier im Amateurfilm-Forum auf die obige Problemschilderung im Zusammenhang mit der CR-8010 von Blaupunkt gestoßen. Der letzte Eintrag ist nun zwar schon über ein Jahr alt, aber ich habe nun das selbe Problem mit einer CR-8080 (ca. 1989/90) und kann dazu im Netz rein gar nichts finden: Auch bei mir sind die Farben so gut wie weg, und zwar bei allen Bändern gleich, egal, ob sie nun von 1990 oder 2000 stammen (so lange habe ich die Kamera etwa genutzt).

Ein Verbindungsproblem, wie in diesem Thread offenbar zunächst vermutet, kann ich ausschließen, weil das Problem sowohl am TV als auch beim Anschluß der Kamera an den PC besteht, egal welche Verbindung benutzt wird.

Leider ist der Thread dann aber nicht mehr fortgeführt worden, dabei wüsste ich einfach zu gern, wo die Ursache des Problems nun wirklich liegt, und ob eventuell eine Lösung dafür gefunden worden ist.

Für eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße aus Hannover
Christian

Social Bookmarks