Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PP_PREMIERE

unregistriert

1

Mittwoch, 14. März 2007, 20:50

Sony HDV - Urteil von euch

Was haltet ihr von dieser Kamera, lohnt sie sich zum filmen von Qualitativ guten Movies? Hier ist der Link: http://www.movie-college.de/filmschule/k…ony_hdr-fx1.htm

2

Mittwoch, 14. März 2007, 20:53

Du musst halt sagen, was du machen willst,
und mal ein paar Infos rausrücken. Gute Qualität ist Subjektiv.
Und ich sage jetzt einfach mal, das der Größte Teil, wie ein Film wird nicht von der Kamera abängt. Natürlich muss ab einem gewissen Grad das Equiqument dann auch mitspielen, aber am anfang Kommt es eher auf den Umgang mit den verwendeten Programmen und der Kamera an.

Zu der Kamera an sich: Schaut euch doch einfach mal im I-net nach erfahrungsberichten und so um. Prinzipiell gehört sie nach meiner subjektiven Meinung, zu den "besseren" Kameras.

Hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen!

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jojoho« (14. März 2007, 20:55)


3

Mittwoch, 14. März 2007, 22:25

also ich kenn die cam und muss sagen, dass die qualität einfach erstklassig ist !!

ein professor von mir hat gerade einen kinospot damit gedreht und ich bearbeite den gerade in der post-pro mit after effects. sehr gutes bildmaterial !

wir haben 2 akkus dafür, die je eine laufzeit von 600 minuten haben, also kannste damit mal gemütlich nen tag im freien drehen ;)

das überspielen des bildmaterials auf den PC lief ebenfalls reibungslos ab.

falls du genaue fragen hast, werde ich versuchen dir diese zu beantworten.

gruß mark

PP_PREMIERE

unregistriert

4

Donnerstag, 15. März 2007, 05:18

Wow vielen Danke, meine größte Sorge war halt das sie zum filmen nicht taugt. Wie bei Heth zum Beispiel für solche Projekte.

wolfgang

unregistriert

5

Freitag, 16. März 2007, 11:26

Ich habe die FX1 in Verwendung - die ist durchaus empfehlenswert.

Man sollte darauf hinweisen, dass Nachfolgemodelle in Form der FX7 da sind - und viele Leute heute auf die Canon A1 abfahren. Aber unverändert ist die FX1 ein gutes Gerät, hat ein recht guts lowlight-Verhalten, und ist als 3chiper auch farblich gut.

Genesis

unregistriert

6

Freitag, 16. März 2007, 19:36

@ppp:

hatte vor nem jahr auch mit dem gedanken gespielt, mir die fx1 zu kaufen, in erster linie aufgrund eines sehr günstigen angebots (nur 2700 € damals im media-markt, weil es ein ausstellungsstück war).

nach dem, was man so hört, ist die cam ihr geld echt wert, die resultate können sich in meinen augen wirklich sehen lassen. ein film aus der community, der damit gedreht wurde, ist "spurlos", kannst mal danach suchen, sehr empfehlenswerter film, btw ^^

neben der fx1 gibts ja aber auch noch andere interessante prosumer-modelle von sony, evtl. wär da mal ein blick interessant für dich (z.b. die a1?)

Social Bookmarks